Taj Mahal (c) pixabay

Preis je nach Saison: E‑Visum für Indien wird günstiger

In­dien hat den Preis für das elek­tro­ni­sche Vi­sum mas­siv re­du­ziert: Statt bis­her ein­heit­lich 80 US-Dol­lar kos­tet das für 30 Tage gül­tige Tou­ris­ten­vi­sum nun zwi­schen Juli und März nur noch 25 US-Dol­lar und in der Ne­ben­sai­son von April bis Juni gar nur 10 US-Dol­lar.

Das Vi­sum bie­tet wie bis­her die Mög­lich­keit ei­ner dop­pel­ten Ein­reise. Nach wir vor er­hält­lich sind auch ein Tou­ris­ten­vi­sum für ein gan­zes Jahr um 40 US-Dol­lar und für fünf Jahre um 80 US-Dol­lar – beide mit be­lie­big vie­len Ein­rei­sen. Das E‑Visum kann hier be­an­tragt und per Kre­dit­karte be­zahlt wer­den. Die Be­ar­bei­tungs­zeit dau­ert vier Werk­tage.

Erst vor rund ei­nem Jahr hatte In­dien den Preis für das E‑Visum von 50 auf 80 US-Dol­lar er­höht. Wie in­di­sche Me­dien be­rich­ten, musste das Land aber seit­her ei­nen deut­li­chen Rück­gang bei den Be­su­cher­zah­len ver­zeich­nen. Nun will man die­sen Feh­ler of­fen­bar wie­der kor­ri­gie­ren – und gleich­zei­tig die Tou­ris­ten­ströme mehr auf das ganze Jahr ver­tei­len.