Im Jahr 2017 hatte Mandarin Oriental den legen­dären Pink Sands Club auf der kleinen Kari­bik­insel Canouan über­nommen. Nun ist das Luxus­re­sort nach einer umfas­senden Neuge­stal­tung und Erwei­te­rung in seine erste Sommer­saison als Mandarin Oriental, Canouan gestartet.

Die 7,6 Quadrat­ki­lo­meter kleine und nur dünn besie­delte Insel in den Grena­dinen gehört mit ihren traum­haften Stränden, den vorge­la­gerten Koral­len­riffs und den Hügeln mit tropi­scher Vege­ta­tion zu den exklu­sivsten Zielen für jeden, der „reif für die Insel“ ist. Mit etwas Glück kann man hier auch die inzwi­schen seltenen Meeres­schild­kröten („Canouan“) beob­achten, nach denen die Arawak-Indianer die Insel einst benannten.

Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental

Die exquiste Anlage umfasst 26 Suiten und zwei Pent­houses am Godhal Beach sowie sechs große Lagoon Villen und zwei Patio Villen, die mit hoch­wer­tigen Texti­lien, Möbeln im Kolo­nial-Stil, Marmor-Bädern und einer sanften Farb­ge­bung in Creme mit einem Hauch von Pink aufwarten. Alle Wohn­ein­heiten verfügen zudem über private Gärten, Terrassen oder Balkone mit Blick auf das Meer.

Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental
Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental

Im Spa stehen neun Behand­lungs­räume in offenen, licht­durch­flu­teten und mit Palm­stroh gedeckten Well­ness-Pavil­lons inmitten tropi­scher Vege­ta­tion bereit. Ein Fitness-Center, Tennis­plätze und der einzige 18-Loch-Golf­platz der Grena­dinen ergänzen das Angebot.

In den beiden Restau­rants „Romeo“ und „Juliet“ werden krea­tive panasia­ti­sche Gerichte bzw. elegante, inter­na­tio­nale Krea­tionen serviert. Im „Lagoon Café“ stehen medi­terran inspi­rierte Seafood-Gerichte und Tapas auf der Karte. Sundowner und perua­ni­sche Snacks lassen sich bequem von der Sonnen­liege am Infi­nity Pool oder auch von der Terrasse bei der Pool Lounge bestellen – und bei kari­bi­schen Cock­tails in der „Turtles Bar“ werden die tropi­schen Nächte schon mal lang.

Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental
Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental

Zum Start hat das Mandarin Oriental, Canouan das exklu­sive Arran­ge­ment „Land & Sea in Luxury“ aufge­legt. Zu einem Preis ab 52.000 Euro inklu­diert es vier Über­nach­tungen in einer Luxus­villa mit zwei Schlaf­zim­mern für bis zu sechs Gäste und sieben Tage auf einer luxu­riösen Mega­yacht inklu­sive Crew, mit der die Gäste traum­hafte Inseln wie Bequia, Mustique, Trinidad, Tobago, Mayreau, St. Vincent und Grenada erkunden können.

Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental
Mandarin Oriental, Canouan (c) Mandarin Oriental

Als Alter­na­tive bietet sich das ab 44.000 Euro buch­bare Arran­ge­ment „Jet Away & Play“ an, das neben sieben Über­nach­tungen in einer Suite mit einem Schlaf­zimmer auch den Luxus einer Anreise im eigenen Privatjet mit Platz für sechs bis acht Passa­giere beinhaltet – zum Beispiel ab/​bis Miami.

Beide Arran­ge­ments sind für Aufent­halte bis 31. Mai 2019 je nach Verfüg­bar­keit buchbar. Wer nicht mit dem Privatjet anreist, erreicht das Mandarin Oriental, Canouan am besten mit Grena­dine Airways von Barbados oder St. Lucia. Weitere Infor­ma­tionen sind unter www.mandarinoriental.com verfügbar.