Gemeinsam mit dem in Bots­wana ansäs­sigen Cobus Calitz und seiner deut­schen Frau Jil Gérard-Calitz hat Wil­der­ness Safaris ein neues Luxus­camp in der pri­vaten, mehr als 26.000 Hektar großen Qor­okwe-Kon­zes­sion im Herzen des Oka­vango-Deltas eröffnet.

Am Ufer einer wun­der­schönen Lagune in einem seit vier Jahren unbe­nutzten Gebiet des Deltas gelegen, ver­spricht das neue Qor­okwe Camp ein außer­ge­wöhn­li­ches Safari-Erlebnis und nach­hal­tigen Luxus in einer der tier­reichsten Regionen Bots­wanas.

Qor­okwe Camp  (c) Wil­der­ness Safaris /​ Dana Allen
Qor­okwe Camp (c) Wil­der­ness Safaris /​ Dana Allen

Wört­lich bedeutet Qor­okwe so viel wie „die Stelle, wo der Büffel aus dem Busch ins Wasser kam“. Hier erwarten die Gäste neun ele­gante Zelt-Suiten – dar­unter eine geräu­mige Fami­lien-Suite mit eigenem Infi­nity Pool.

Qor­okwe Camp (c) Wil­der­ness Safaris /​ Dana Allen
Qor­okwe Camp (c) Wil­der­ness Safaris /​ Dana Allen

Die lei­tende Archi­tektin Joy Brasler und die Innen­ar­chi­tektin Michelle Throssel ließen sich von der Land­schaft Bots­wanas inspi­rieren und ver­wen­deten ver­schie­dene Mate­ria­lien wie Leinen und Holz. Die Holz­de­cken sind dabei mit Licht­schächten ver­sehen, um den Gästen das Gefühl zu ver­mit­teln, dass die direkt unter den Bäumen liegen.

Qor­okwe Camp (c) Wil­der­ness Safaris /​ Dana Allen
Qor­okwe Camp (c) Wil­der­ness Safaris /​ Dana Allen

Wil­der­ness Safaris ist Afrikas füh­render authen­ti­scher und nach­hal­tiger Öko­tou­rismus-Anbieter, der sich auf die ganz beson­deren Busch- und Tier-Erleb­nisse in den voll­kommen oder nahezu unbe­rührten und stets abge­le­genen Gegenden Afrikas spe­zia­li­siert hat. Die Lodges und Safaris sind dabei in acht ver­schie­denen Län­dern zu finden: Bots­wana, Kenia, Namibia, Ruanda, Sambia, Zim­babwe, Sey­chellen und Süd­afrika. Nähere Infor­ma­tionen gibt es auf www.wilderness-safaris.com.