More

    Portugal: Ein Fest und eine Route für den Bacalhau

    Was wäre Por­tu­gal ohne den Ba­cal­hau? Un­zäh­lige My­then und Ge­schich­ten ran­ken sich um die Spe­zia­li­tät, die wört­lich über­setzt ei­gent­lich nur „Ka­bel­jau“ be­deu­tet, in Por­tu­gal aber stets die ge­trock­nete und mit Salz halt­bar ge­machte Ver­sion meint, für die es an­geb­lich min­des­tens 365 ver­schie­dene Va­ri­an­ten der Zu­be­rei­tung gibt.

    Seit Jahr­hun­der­ten ist die His­to­rie des klei­nen Städt­chens Íl­havo un­weit von Aveiro im Cen­tro de Por­tu­gal un­trenn­bar mit dem „Kö­nig der Fi­sche“ ver­bun­den. Hier star­te­ten Jahr­hun­derte lang die Fi­scher­boote zu den bes­ten Fang­grün­den vor Neu­fund­land und hier wurde der Ka­bel­jau dann auch zum Stock­fisch ver­ar­bei­tet.

    Ba­cal­hau /​​ Por­tu­gal (c) pixabay

    Dass man Íl­havo all­jähr­lich ein gro­ßes Fest zu Eh­ren des nach wie vor höchst be­lieb­ten Fischs fei­ert, ist da­her nur lo­gisch. Heuer ist das von 9. bis 13. Au­gust der Fall. Je­der Ver­ein, der et­was auf sich hält, lockt die Be­su­cher mit ei­nem ei­ge­nen Re­zept.

    Auch fast alle Re­stau­rants in der Re­gion be­tei­li­gen sich mit ein­fa­chen und raf­fi­nier­ten Ba­­cal­hau-Va­­ri­an­­ten, es gibt Wett­be­werbe um das beste Re­zept, Show­coo­kings, Work­shops und Ver­kos­tun­gen – und dazu beste Weine aus dem Bair­­rada-Ge­­biet, Oli­ven und vie­les mehr. Ein Rah­men­pro­gramm un­ter­hält die Be­su­cher mit sport­li­chen Ak­ti­vi­tä­ten und die Jüngs­ten mit un­ter­halt­sa­men Spie­len. Am Abend tre­ten dann auf ei­ner gro­ßen Bühne be­kannte Künst­ler und Bands auf.

    Ba­cal­hau (c) Cen­tro de Por­tu­gal

    Wer es in die­sem Jahr nicht zum Stock­fisch­fest schafft, kann sich ganz­jäh­rig im Raum Aveiro auf ei­ner ei­gens aus­ge­wie­se­nen Sto­ck­­fisch-Route mit dem be­lieb­tes­ten Grund­nah­rungs­mit­tel der Por­tu­gie­sen be­schäf­ti­gen. Das Ma­ri­time Mu­seum von Íl­havo er­zählt zum Bei­spiel die Ge­schichte der Hoch­see­fi­sche­rei vor Neu­fund­land und Grön­land, be­rich­tet aber auch vom müh­sa­men Fi­scher­hand­werk in der hei­mi­schen Ria von Aveiro.

    Nau­ti­sche In­stru­mente und Werk­zeuge, die zum Ka­bel­jaufang be­nutzt wur­den, sind hier ebenso Teil der Aus­stel­lung wie Mo­delle ty­pi­scher Fi­scher­boote. Der 1948 in Hol­land ge­baute Fisch­traw­ler Santo An­dré wurde kom­plett re­no­viert und in das Mu­seum in­te­griert – und nicht zu­letzt kann man den stol­zen Ba­cal­hau in ei­nem rie­si­gen Ka­­bel­jau-Aqua­­rium ganz in sei­nem Ele­ment be­ob­ach­ten.

    Ba­cal­hau /​​ Por­tu­gal (c) pixabay

    Die Re­gion Cen­tro liegt zwi­schen dem grü­nen Nor­den Por­tu­gals und der Re­gion um Lis­sa­bon und lockt mit ei­ner der ab­wechs­lungs­rei­chen Land­schaft. Im Wes­ten fin­det man am At­lan­tik lange weiße Sand­strände, im Os­ten reicht die Re­gion bis an die Grenze zu Spa­nien.

    Das Cen­tro de Por­tu­gal war und ist auch heute noch in vie­ler­lei Hin­sicht das geis­tige und kul­tu­relle Zen­trum des Lan­des. Die wich­tigs­ten Städte sind Co­im­bra mit der be­rühm­ten Uni­ver­si­tät, Aveiro am Rande ei­ner fas­zi­nie­ren­den Haf­f­land­schaft und das zen­tral ge­le­gene, ge­schichts­träch­tige Vi­seu.

    Ne­ben dem Uni­ver­si­täts­vier­tel von Co­im­bra ge­hö­ren auch das Kö­nigs­klos­ter von Ba­talha, das Klos­ter von Al­co­baça, das Te­m­­pel­­rit­­ter-Klos­­ter von To­mar so­wie die prä­his­to­ri­schen Fels­zeich­nun­gen in Foz Côa zum UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe. Dazu kom­men urige Dör­fer, in de­nen alte Tra­di­tio­nen noch le­ben­dig sind und die sorg­sam re­no­viert und für den sanf­ten Tou­ris­mus er­schlos­sen wur­den. Ein „Hö­he­punkt“ der Re­gion ist die Serra da Est­rela: Im höchs­ten Ge­birge des por­tu­gie­si­schen Fest­lan­des fin­det man so­gar ein Ski­ge­biet. Wei­tere In­fos gibt’s auf www.centerofportugal.com.

    LETZTE ARTIKEL

    Zehn Luxushotels, in denen Prominente ihre Hochzeit feierten

    Zehn lu­xu­riöse Ho­tels zwi­schen St. Mo­ritz und Ha­waii, in de­nen Stars wie Me­gan Fox, Kate Be­ck­in­sale, Ca­the­rine Zeta-Jo­nes, Ro­bert Red­ford oder Jus­tin Tim­ber­lake ge­hei­ra­tet ha­ben.

    Design & Wein: Sechs besondere Winzerhotels in Europa

    Im­mer mehr Spit­zen­win­zer er­wei­tern ihre Wein­gü­ter um ex­tra­va­gante Ho­tels und er­mög­li­chen ein ganz an­de­res Woh­nen beim Wein. Wir ha­ben sechs Tipps in Ös­ter­reich, Kroa­tien und Por­tu­gal.

    Dublins bester Ausblick: Neu gestaltete Bar im Guinness Storehouse

    Die Gra­vity Bar auf dem Dach des be­rühm­ten Guin­ness Storeh­ouse in Dub­lin wurde nach ei­ner In­ves­ti­tion von 20 Mil­lio­nen Euro mit dop­pelt so gro­ßer Flä­che wie­der er­öff­net.

    Die Seele der Malediven: COMO Cocoa Island ist wieder geöffnet

    Nach ei­ner um­fas­sen­den Re­no­vie­rung emp­fängt das COMO Cocoa Is­land im Süd-Malé-Atoll der Ma­le­di­ven nun wie­der Gäste in sei­nen le­dig­lich 34 Over­wa­ter-Vil­len.

    Winter 20/​​21: Condor fliegt erstmals ab Düsseldorf nach Cancun

    Con­dor bie­tet im Win­ter­flug­plan 2020/​21 nicht nur Lang­stre­cken­flüge ab Frank­furt und Mün­chen, son­dern auch ab Düs­sel­dorf: Ab No­vem­ber geht es zwei­mal pro Wo­che nach Can­cun.

    Für unvergessliche Momente: „The Hilltop“ im Six Senses Yao Noi

    Es gibt nur sehr we­nige Plätze in Süd­ost­asien, an de­nen sich ein Cock­tail so be­ein­dru­ckend ge­nie­ßen lässt wie im neu ge­stal­te­ten „The Hill­top“ im Six Sen­ses Yao Noi in Thai­land.

    Superdeals von Singapore Airlines: Stopover schon ab 1 Euro

    Mit den neuen Su­per­de­als von Sin­g­a­pore Air­lines geht es der­zeit von Frank­furt be­reits ab 619 Euro nach Sin­ga­pur und zu­rück. Ein Sto­po­ver ist schon ab 1 Euro für zwei Nächte buch­bar.

    „The Witcher“: Das sind die Top-Drehorte der neuen Netflix-Serie

    „The Wit­cher“ zählt zu den bis­her er­folg­reichs­ten Se­rien-Neu­hei­ten auf Net­flix. Tra­vel­cir­cus hat aus al­len Dreh­or­ten in Eu­ropa die elf be­ein­dru­ckends­ten Film­sets her­aus­ge­sucht.

    SCHON GELESEN?

    Verfluchte Wälder & Geisterstädte: Orte voller Mystik und Magie

    Der Herbst ist da – und mit ihm die Zeit der Geis­ter und des Über­na­tür­li­chen. Eva­neos – der füh­rende On­line-Markt­platz für In­di­vi­du­al­rei­sen – hat sich auf die Su­che nach mys­ti­schen Or­ten auf der gan­zen Welt ge­macht.

    Die schönsten Hotels, in denen die britischen Royals wohnten

    Wer will nicht ein­mal wie die Royals woh­nen? trivago.at hat die schöns­ten Ho­tels re­cher­chiert, in de­nen Kate und Wil­liam oder an­dere Mit­glie­der der bri­ti­schen Kö­nigs­fa­mi­lie zu Gast wa­ren.

    Fairmont: Die sieben luxuriösesten Suiten rund um den Globus

    Die Fair­mont Ho­tels ver­fü­gen über ei­nige der spek­ta­ku­lärs­ten Sui­ten der Welt – vom le­gen­dä­ren Sa­voy in Lon­don über die Lieb­lings­un­ter­künfte der Stars in Ame­rika bis zu den No­bel­her­ber­gen Asi­ens.

    Das sind die zehn schönsten Strände in Griechenland

    Nir­gendwo am Mit­tel­meer fin­den sich der­art kon­trast­rei­che Traum­strände wie in Grie­chen­land. Knapp 400 sol­len es ins­ge­samt sein. Das On­line-Por­tal weg.de hat aus die­ser Viel­zahl die zehn schöns­ten aus­ge­wählt.

    Relais & Châteaux begrüßt neue Luxushotels im Portfolio

    Die Ho­tel- und Re­stau­rant­ver­ei­ni­gung Re­lais & Châ­teaux hat wie­der neue Mit­glie­der in ihr Port­fo­lio auf­ge­nom­men. Sie­ben möch­ten wir Ih­nen hier nä­her brin­gen, weil sie ab­so­lut au­ßer­ge­wöhn­lich sind.

    13 neue Mitglieder bei den „Leading Hotels of the World“

    The Lea­ding Ho­tels of the World ha­ben im zwei­ten Quar­tal 2018 gleich 13 neue Mit­glie­der in ihr Port­fo­lio auf­ge­nom­men. Fünf Neu­eröff­nun­gen wol­len wir Ih­nen hier kurz vor­stel­len.

    Sieben neue Design Hotels von Bali bis Palma de Mallorca

    Zum welt­wei­ten Port­fo­lio der De­sign Ho­tels mit 300 au­ßer­ge­wöhn­li­chen Häu­sern in mehr als 50 Län­dern sind wie­der sie­ben neue Mit­glie­der da­zu­kom­men – von Bali bis Me­xiko und von Mal­lorca bis My­ko­nos.

    Shopping-Tipps: Die zehn besten Städte für Fashion-Victims in Europa

    Die Fe­ri­en­haus-Such­ma­schine Ho­lidu hat die zehn bes­ten Städte für Fa­shion-Vic­tims in Eu­ropa er­mit­telt und gibt dazu Shop­ping-Tipps mit auf den Weg zu be­son­de­ren Lä­den und Bou­ti­quen.