Start der Segelsaison 2022: Wo und wann passen Klima und Wind?

Zum Start der Se­gel­sai­son 2022 hat der Bran­chen­füh­rer Mas­ter Yach­t­ing wert­volle Tipps für alle, die schon in den nächs­ten Wo­chen in See ste­chen möch­ten.

Zum Start der Se­gel­sai­son 2022 hat der Bran­chen­füh­rer Mas­ter Yach­t­ing wert­volle Tipps für alle, die sich nach wär­men­den Son­nen­strah­len ohne lange An­rei­sen oder Zeit­ver­schie­bun­gen seh­nen und schon in den nächs­ten Wo­chen in See ste­chen möch­ten.

Kanarische Inseln: Mildes Klima

(c) Mas­ter Yach­t­ing /​ Fe­lix Sey­fert

Die Ka­na­ri­schen In­seln sind im Früh­jahr im­mer ein idea­les Re­vier für ei­nen Se­gel­törn, denn hier herr­schen ganz­jäh­rig an­ge­nehme Tem­pe­ra­tu­ren und zwi­schen April und Ok­to­ber fal­len auch we­nig Nie­der­schläge.

Selbst die Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren sind mit 19 Grad Cel­sius im Win­ter wär­mer als in der Ost­see im Som­mer. Ein wei­te­rer Vor­teil bei ei­ner Bu­chung früh im Jahr: Man­che Boote sind in die­ser Zeit um bis zu 25 Pro­zent preis­wer­ter zu ha­ben als in den Som­mer­mo­na­ten.

Mallorca: Törns mit viel Action

(c) Mas­ter Yach­t­ing /​ Fe­lix Sey­fert

Ein Ge­heim­tipp für die Se­gel­sai­son 2022 ist das Früh­jahr auf Mal­lorca, denn hier sind die Mo­nate April und Mai bes­tens für ei­nen Ur­laub auf See ge­eig­net. Das Meer ist um diese Jah­res­zeit für viele noch zu kalt zum Ba­den, aber tags­über klet­tern die Tem­pe­ra­tu­ren schon auf 25 Grad Cel­sius.

Be­son­ders reiz­voll sind die vie­len Ge­sich­ter Mal­lor­cas mit ein­sa­men Buch­ten, schrof­fen Fels­for­ma­tio­nen und herr­li­chen Sand­strän­den, au­then­ti­schen Fi­scher­dör­fern, schi­cken Ma­ri­nas, schö­nen Stadt­hä­fen und un­zäh­li­gen An­ker­plät­zen.

Ein Törn rund um die In­sel ist mit un­ge­fähr 160 See­mei­len in ei­ner Wo­che mach­bar und bie­tet ge­nü­gend Zeit für schöne An­ker­plätze in un­be­rühr­ter Na­tur, den Be­such ma­le­ri­scher Ha­fen­städte wie Port Sól­ler und Land­aus­flüge. Für alle, die Ab­wechs­lung lie­ben, zählt die­ser Törn mit zum Bes­ten, was das Mit­tel­meer bie­tet.

Adria und Griechenland ab Ende April

Grie­chen­land (c) Mas­ter Yach­t­ing /​ Fe­lix Sey­fert

Spä­tes­tens ab Ende April sind auch die Adria und Grie­chen­land ge­eig­nete Se­gel­re­viere, wenn man den Schwer­punkt nicht un­be­dingt auf Ba­de­auf­ent­halte legt. Die Preise sind vor dem Sai­son­start auch güns­ti­ger. In Grie­chen­land sind der Sa­ro­ni­sche Golf in der Nähe von Athen oder das Io­ni­sche Meer von Korfu bis Lef­kas po­pu­läre Re­viere.

Fälsch­li­cher­weise herrscht oft­mals die Mei­nung, dass ein Boots­ur­laub ex­klu­siv und da­mit gleich­zei­tig auch teuer ist. Die Preise hän­gen zwar vom Rei­se­ziel und Sai­son­zeit­punkt ab – eine neu­wer­tige Se­gel­yacht mit drei Ka­bi­nen ist al­ler­dings in ei­nem Mit­tel­meer-Re­vier in der Früh­sai­son schon ab 1.150 Euro und ein Ka­ta­ma­ran um rund 2.000 Euro zu char­tern.

Für nau­tisch gänz­lich Un­er­fah­rene bie­tet sich ein Skip­per an, der zwi­schen 1.200 und 1.400 Euro für eine Wo­che kos­tet. Er hat den Vor­teil der Orts­kennt­nis und kann so das Rei­se­er­leb­nis durch Tipps und In­si­der­wis­sen noch we­sent­lich in­ter­es­san­ter ge­stal­ten.

www.master-yachting.de

Total
0
Shares
Prev
Kreuzfahrtschiffe: Einige der größten Schiffe auf den Weltmeeren

Kreuzfahrtschiffe: Einige der größten Schiffe auf den Weltmeeren

Kreuzfahrtschiffe zählen zu den größten Schiffen auf dem Meer - bezogen auf das

Next
Südtirol: Frühlingserwachen auf dem Bozener Hausberg Ritten

Südtirol: Frühlingserwachen auf dem Bozener Hausberg Ritten

Zum Frühlingserwachen erfreut der Ritten als Südtirols schönster Aussichtsbalkon

You May Also Like