Blue­print

A per­fect ba­lance of ex­hilara­ting fle­xi­blity and the ef­fort­less sim­pli­city of the Code Sup­ply Co. Wor­d­Press the­mes.

The ul­ti­mate pu­bli­shing ex­pe­ri­ence is here.

Tembo Plains Camp: Neue Fünf-Sterne-Lodge am Ufer des Sambesi

Great Plains hat das neue Tembo Plains Camp im 128.000 Hektar gro­ßen Sapi Pri­vat­re­ser­vat in Sim­babwe er­öff­net – ei­nem der bes­ten Wild­tier­ziele Afri­kas.
Tembo Plains Camp / Simbabwe (c) Andrew Howard Photography / Great Plains

Great Plains hat das neue Tembo Plains Camp im 128.000 Hektar gro­ßen Sapi Pri­vat­re­ser­vat in Sim­babwe er­öff­net – ei­nem der bes­ten Wild­tier­ziele Afri­kas. Das Camp bie­tet Platz für ma­xi­mal zwölf Gäste, die ein ex­klu­si­ves, per­sön­li­ches Sa­fari-Er­leb­nis su­chen, und ist zu­dem das ein­zige Mit­glied von Re­lais & Châ­teaux im Land.

Der Name „Tembo” be­deu­tet so viel wie „Ele­fant” und ist eine Hom­mage an diese groß­ar­ti­gen Tiere, die häu­fig rund um das Camp zu se­hen sind – ne­ben Wild­hun­den, Büf­feln, Lö­wen und Leo­par­den. Auf die Gäste war­ten vier ge­räu­mige Sui­ten für Paare und eine Suite mit zwei Schlaf­zim­mern, die alle nur we­nige Me­ter vom Sam­besi ent­fernt sind. Die In­nen­ein­rich­tung wurde von der Mit­be­grün­de­rin von Great Plains, Be­verly Jou­bert, ent­wor­fen.

Tembo Plains Camp /​ Sim­babwe (c) An­drew Howard Pho­to­gra­phy /​ Great Plains

Zu den Ak­ti­vi­tä­ten ge­hö­ren Wild­be­ob­ach­tungs­fahr­ten, ge­führte Wan­der­sa­fa­ris, An­geln so­wie Kanu- und Boots­fahr­ten auf dem Sam­besi mit be­ein­dru­cken­den Mög­lich­kei­ten zur Vo­gel­be­ob­ach­tung, aber auch Film­abende im Busch und Koch­kurse. Kin­dern ab sechs Jah­ren steht das „Tembo Plains Young Ex­plo­rers Pro­gramm” mit ei­ner bun­ten Aus­wahl an Ak­ti­vi­tä­ten zur Ver­fü­gung.

Chef­koch Za­mani Si­belo zau­bert Spe­zia­li­tä­ten wie die ge­ba­ckene Sam­besi-Brasse – ge­würzt mit Ko­kos­milch, fri­schem Dill, Zi­tro­nen­saft, ge­hack­ter ro­ter Chili, Ing­wer und sai­so­na­lem Misch­ge­müse – auf den Tisch. Die um­fang­rei­che Wein­karte reicht von Win­zern aus Süd­afrika bis zur fran­zö­si­schen Cham­pa­gne.

Tembo Plains Camp /​ Sim­babwe (c) An­drew Howard Pho­to­gra­phy /​ Great Plains

Jede Suite im Tembo Plains Camp bie­tet eine In­door-Lounge, ei­nen Ess­be­reich im Freien und ein pri­va­tes Tauch­be­cken so­wie ein weit­läu­fi­ges Bad mit Wanne, Du­schen und Dop­pel­wasch­be­cken. Im Spa mit Blick auf den Sam­besi kre­ieren die The­ra­peu­ten maß­ge­schnei­derte Be­hand­lun­gen mit na­tür­li­chen In­halts­stof­fen wie Tamarin‑, Baobab‑, Ci­tro­nella- und La­ven­delöl, die auf Wunsch auch in der Suite ar­ran­giert wer­den.

Great Plains wurde 2006 von Der­eck und Be­verly Jou­bert ge­grün­det und be­steht heute aus 15 Sa­fari-Lod­ges in Bots­wana, Ke­nia und Sim­babwe – teils in ei­ge­nem Be­sitz und teils von Part­nern an­ver­traut. Das Tembo Plains Camp ge­hört da­bei zur „Ré­serve Collec­tion”, die noch sechs wei­tere Camps der Lu­xus­klasse be­inhal­tet.

Tembo Plains Camp /​ Sim­babwe (c) An­drew Howard Pho­to­gra­phy /​ Great Plains

Die Über­nach­tungs­preise im Tembo Plains be­gin­nen bei 1.160 US-Dol­lar pro Per­son und Nacht. In­klu­diert sind alle Mahl­zei­ten, alle al­ko­hol­freien und al­ko­ho­li­schen Ge­tränke, die Tier­be­ob­ach­tungs­ak­ti­vi­tä­ten und der Hin- und Rück­trans­fer zur Lan­de­bahn des Camps. Zu­dem ha­ben die Gäste wäh­rend ih­res ge­sam­ten Auf­ent­halts kos­ten­lo­sen Zu­gang zu pro­fes­sio­nel­len Ca­non-Ka­me­ras und hoch­wer­ti­gen Leica-Fern­glä­sern.

www.greatplainsconservation.com

Total
0
Shares
Prev
Qatar: Zehn atemberaubende Spots für die besten Instagram-Fotos

Qatar: Zehn atemberaubende Spots für die besten Instagram-Fotos

Das Qatar National Tourism Council hat eine Auswahl von zehn wunderschönen

Next
Island: Neuer Food Trail entführt in die Kulinarik der Nordküste
Wanderungen auf Island

Island: Neuer Food Trail entführt in die Kulinarik der Nordküste

Der neue Food Trail "Taste the Arctic Coast Way" im Norden von Island erstreckt

You May Also Like