ASIENLUXUSThailand

Luxus in Thailand: Neue Chill-out-Zone am Strand des Six Senses Samui

Das Six Sen­ses Sa­mui fei­ert die Er­öff­nung ei­ner neuen Chill-out-Zone am Meer mit dem tref­fen­den Na­men „Drift at the Be­ach“. In ei­ner ab­ge­le­ge­nen Bucht an ei­nem un­be­rühr­ten Sand­strand wurde eine ru­hige Oase mit ei­nem Salz­was­ser­pool, Schat­ten­plät­zen im Freien, ei­nem Re­stau­rant und ei­ner Bar ge­schaf­fen, die sich als per­fek­ter Ort für Tag­träu­mer emp­fiehlt.

Im Re­stau­rant wer­den thai­län­di­sche und eu­ro­päi­sche Ta­pas-Va­ria­tio­nen, fri­sche Mee­res­früchte und erst­klas­sige Steaks ser­viert – selbst­ver­ständ­lich mit duf­ten­den Kräu­tern und Sa­la­ten, die täg­lich aus dem Bio-Gar­ten des Re­sorts be­zo­gen wer­den. Im Holz­ofen wer­den dazu re­gel­mä­ßig Fla­den­brote ge­ba­cken, wäh­rend die Bar­kee­per mit ei­gens kre­ierten Kom­bu­cha-Re­zep­ten, Cock­tails, frisch ge­press­ten Säf­ten und Li­mo­na­den ex­pe­ri­men­tie­ren.

Drift at the Be­ach /​ Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses

„Drift at the Be­ach“ lädt aber nicht nur zur Ent­span­nung ein, son­dern soll auch Aus­gangs­punkt für ver­schie­dene Ak­ti­vi­tä­ten sein. So kön­nen die Gäste hier an mor­gend­li­chen Yoga-Kur­sen teil­neh­men und abends Filme un­ter dem Ster­nen­him­mel ge­nie­ßen. Die neue Chill-out-Zone eig­net sich zu­dem gut für ro­man­ti­sche Hoch­zei­ten am Strand und pri­vate Ver­an­stal­tun­gen.

Un­weit die­ser ein­zig­ar­ti­gen Lo­ca­tion be­fin­det sich auch das neue „Be­ach Re­serve”. Die­ses neu kon­zi­pierte Re­fu­gium mit zwei Schlaf­zim­mern, weit­läu­fi­gen Wohn­räu­men, ei­nem groß­zü­gi­gen In­fi­nity-Pool, tro­pi­schen Gär­ten und di­rek­tem Zu­gang zum Strand emp­fiehlt sich vor al­lem für Fa­mi­lien. Mit viel pri­va­tem Raum bie­tet es aber auch den ge­eig­ne­ten Rah­men für be­son­dere Fei­er­lich­kei­ten und Ver­an­stal­tun­gen, an die man sich gerne zu­rück­er­in­nern wird.

Be­ach Re­serve /​ Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses

Das Six Sen­ses Sa­mui liegt auf ei­ner grü­nen, leicht hü­ge­li­gen Land­zunge mit herr­li­chen Aus­bli­cken auf den Golf von Thai­land. Der Groß­teil der 67 Vil­len ver­fügt über ei­nen ei­ge­nen Pool. Das „Di­ning on the Rocks” ge­hört zu den bes­ten Re­stau­rants auf Koh Sa­mui, aber auch im „Di­ning on the Hill” wird eine ex­zel­lente asia­ti­sche Kü­che zu ei­nem fan­tas­ti­schen Aus­blick ge­bo­ten. Ein „Six Sen­ses Spa” darf na­tür­lich auch nicht feh­len.

www.sixsenses.com/en/resorts/samui

Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Six Sen­ses Sa­mui (c) Six Sen­ses
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"