More

    Great Barrier Reef erhält seine ersten Unterwasser-Suiten

    Der Ver­an­stal­ter Cruise Whits­undays wird zum Jah­res­ende 2019 sein re­no­vier­tes Pon­ton im Great Bar­rier Reef wie­der er­öff­nen. Das neue High­light wer­den Aus­tra­li­ens erste Un­­­ter­­was­­ser-Sui­­ten sein, in de­nen die Gäste vom Bett aus durch de­cken­hohe Fens­ter das bunte Le­ben am Riff be­stau­nen kön­nen.

    Das „Heart Pon­toon” von Cruise Whits­undays galt schon seit vie­len Jah­ren als ei­nes der be­lieb­tes­ten Ziele am Great Bar­rier Reef. Per­ma­nent rund 60 See­mei­len vor der Küste von Air­lie Be­ach fest­ge­macht, wurde die schwim­mende Platt­form am Hardy Reef von un­zäh­li­gen Ta­ges­aus­flüg­ler be­sucht, die das Riff von hier aus be­quem beim Schnor­cheln und bei Tauch­gän­gen er­kun­den konn­ten.

    Dann kam 2017 der Zy­klon „Debbie” und zer­störte das Pon­ton. Nun – nach fast zwei Jah­ren – steht die 8 Mil­lio­nen US-Dol­lar teure Sa­nie­rung vor dem Ab­schluss. Ganz neu am Great Bar­rier Reef sind da­bei zwei Un­­­ter­­was­­ser-Sui­­ten, in de­nen je­weils zwei Gäste über­nach­ten kön­nen.

    Die so­ge­nann­ten „Reef Sui­tes” wer­den über ver­glaste Ba­de­zim­mer und de­cken­hohe Fens­ter ver­fü­gen, durch die man die tro­pi­schen Fi­sche, Schild­krö­ten und Man­tas des Great Bar­rier Reefs be­quem be­ob­ach­ten kann. Noch sind keine Bu­chun­gen mög­lich, die Er­öff­nung soll aber noch vor dem Jah­res­ende 2019 er­fol­gen.

    Heart Pon­toon /​​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

    Der Preis pro Per­son und Nacht be­trägt 749 Aus­tra­li­sche Dol­lar – um­ge­rech­net rund 460 Euro. Da­für sind Soft­drinks, Bier und Wein so­wie das Früh­stück, Mit­­­tag- und Abend­essen ebenso in­klu­diert wie die An- und Rück­reise mit ei­nem Ka­ta­ma­ran von Cruise Whits­undays, eine ge­führte Schnor­chel­tour und ein Aus­flug mit ei­nem Halb-U-Boot.

    Das Din­ner auf dem Deck un­ter dem freien Him­mel ver­spricht da­bei ein ganz be­son­de­res Er­leb­nis – und das gilt auch für das nächt­li­che Schnor­cheln. Et­was güns­ti­ger ist das auch schon vor dem Zy­klon ver­füg­bare An­ge­bot „Reef Sleep”, bei dem die Gäste auf dem Haupt­deck des Pon­tons in Zel­ten über­nach­ten. Hier be­gin­nen die Preise bei 525 Aus­tra­li­schen Dol­lar pro Per­son – um­ge­rech­net rund 320 Euro.

    Heart Pon­toon /​​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

    Cruise Whits­undays bie­tet täg­li­che Ka­­ta­­ma­ran-Tran­s­­fers von der Air­lie Ma­rina in Air­lie Be­ach über Ha­mil­ton Is­land zum „Heart Pon­toon” am Great Bar­rier Reef an. Auf Wunsch sind auch Trans­fers mit dem Hub­schrau­ber mög­lich.

    Laut Cruise Whits­undays wurde die Sa­nie­rung des Pon­tons auch gleich für die bis­her größte na­tür­li­che Ko­ral­­len-Tran­s­­plan­­ta­­tion in Aus­tra­lien ge­nutzt. Ge­mein­sam mit der Great Bar­rier Reef Ma­rine Park Aut­ho­rity hat man fast 4.000 Ko­ral­len­stü­cke nach­hal­tig von al­ten Lie­ge­plät­zen ent­fernt und auf die vor­han­dene Riff­wand ge­pflanzt, um die Um­ge­bung des Hardy Reefs zu ver­jün­gen. Gleich­zei­tig wurde eine Ko­ral­len­farm ge­grün­det, um das wei­tere Wachs­tum in der Re­gion zu för­dern.

    www.cruisewhitsundays.com

    Reef Suite /​​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

    Reef Suite /​​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

    Heart Pon­toon /​​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

     

    LETZTE ARTIKEL

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    weg.de Ranking: Die zehn sonnigsten Urlaubsländer im Winter

    Der Win­ter ist hier­zu­lande an­ge­kom­men. Also nichts wie weg! Aber wo­hin? weg.de ver­rät die zehn Ur­laubs­län­der, in de­nen die Sonne in die­ser Zeit am längs­ten scheint.

    Haritha Villas & Spa: Neues Luxusresort eröffnet auf Sri Lanka

    Mit dem Ha­ri­tha Vil­las + Spa fei­ert ein neues Lu­xus­re­sort seine Er­öff­nung auf Sri Lanka. Auf die Gäste war­ten neun Pool-Vil­len, ein Spa und ein 100 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­fi­nity Pool.

    Zwei Jahre nach Hurrikan „Irma“: Eden Rock auf St Barths ist zurück

    Zwei Jahre hat die Re­no­vie­rung des Eden Rock nach Hur­ri­kan „Irma“ ge­dau­ert. Nun hat das be­rühmte Lu­xus­re­sort auf der Ka­ri­bik­in­sel St Barths end­lich seine Wie­der­eröff­nung ge­fei­ert.

    SCHON GELESEN?

    Farbenfroh: Die buntesten Städtetouren rund um die Welt

    Far­ben­frohe Ku­lis­sen er­freuen je­den Hobby-Fo­to­gra­fen. Ge­tYour­Guide hat acht Tou­ren rund um den Glo­bus aus­ge­wählt, die in die­ser Hin­sicht nur schwer zu über­bie­ten sind.

    Absolut verrückt: Sechs skurrile Festivals rund um die Welt

    Ge­treu dem Motto „An­dere Län­der, an­dere Sit­ten“ fei­ern Men­schen auf der gan­zen Welt die un­ter­schied­lichs­ten Dinge und Bräu­che auf ver­rück­ten Fes­ti­vals – von Bier­boot-Ren­nen bis zu Wein­schlach­ten.

    Wahre Raumwunder: Die kleinsten Häuser auf Airbnb

    Platz ist auch in der kleins­ten Hütte. Des­halb gibt es auf Airbnb so­ge­nannte „Tiny Houses“ – kleine Wohl­fühl­oa­sen, die mit Ori­gi­na­li­tät, Raf­fi­nesse und Charme punk­ten. Wir ha­ben sechs Bei­spiele aus­ge­wählt.

    Von Kaisern und Göttern: Strände, die Geschichte schrieben

    So man­cher Strand-Ur­lau­ber wan­delt auf den Spu­ren ei­nes rö­mi­schen Kai­sers oder ent­spannt sich an my­thi­schen Or­ten der An­tike, ohne sich des­sen be­wusst zu sein. Ho­li­day­Check kennt acht die­ser be­son­de­ren Orte.

    Achtung, Touristenfalle: Tipps für berühmte Sehenswürdigkeiten

    Die Vor­freude auf be­rühmte Se­hens­wür­dig­kei­ten ist meist groß – und die Ent­täu­schung manch­mal ebenso, wenn man dann end­lich vor Ort ist und auf Men­schen­mas­sen und hor­rende Preise trifft.

    10 Geheimtipps: Die schönsten Stadtstrände Europas

    Es gibt viele Städte mit Strand, die nicht je­dem so­fort in den Sinn kom­men. Der Kurz­trip-Spe­zia­list wee­kengo hat seine Top 10 der noch we­ni­ger be­kann­ten Stadt­strände Eu­ro­pas zu­sam­men­ge­stellt.