Heart Pontoon / Great Barrier Reef (c) Cruise Whitsundays

Great Barrier Reef erhält seine ersten Unterwasser-Suiten

Der Ver­an­stal­ter Cruise Whits­undays wird zum Jah­res­ende 2019 sein re­no­vier­tes Pon­ton im Great Bar­rier Reef wie­der er­öff­nen. Das neue High­light wer­den Aus­tra­li­ens erste Un­ter­was­ser-Sui­ten sein, in de­nen die Gäste vom Bett aus durch de­cken­hohe Fens­ter das bunte Le­ben am Riff be­stau­nen kön­nen.

Das „He­art Pon­toon” von Cruise Whits­undays galt schon seit vie­len Jah­ren als ei­nes der be­lieb­tes­ten Ziele am Great Bar­rier Reef. Per­ma­nent rund 60 See­mei­len vor der Küste von Air­lie Be­ach fest­ge­macht, wurde die schwim­mende Platt­form am Hardy Reef von un­zäh­li­gen Ta­ges­aus­flüg­ler be­sucht, die das Riff von hier aus be­quem beim Schnor­cheln und bei Tauch­gän­gen er­kun­den konn­ten.

Dann kam 2017 der Zy­klon „Debbie” und zer­störte das Pon­ton. Nun – nach fast zwei Jah­ren – steht die 8 Mil­lio­nen US-Dol­lar teure Sa­nie­rung vor dem Ab­schluss. Ganz neu am Great Bar­rier Reef sind da­bei zwei Un­ter­was­ser-Sui­ten, in de­nen je­weils zwei Gäste über­nach­ten kön­nen.

Die so­ge­nann­ten „Reef Sui­tes” wer­den über ver­glaste Ba­de­zim­mer und de­cken­hohe Fens­ter ver­fü­gen, durch die man die tro­pi­schen Fi­sche, Schild­krö­ten und Man­tas des Great Bar­rier Reefs be­quem be­ob­ach­ten kann. Noch sind keine Bu­chun­gen mög­lich, die Er­öff­nung soll aber noch vor dem Jah­res­ende 2019 er­fol­gen.

He­art Pon­toon /​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

Der Preis pro Per­son und Nacht be­trägt 749 Aus­tra­li­sche Dol­lar – um­ge­rech­net rund 460 Euro. Da­für sind Soft­drinks, Bier und Wein so­wie das Früh­stück, Mit­tag- und Abend­essen ebenso in­klu­diert wie die An- und Rück­reise mit ei­nem Ka­ta­ma­ran von Cruise Whits­undays, eine ge­führte Schnor­chel­tour und ein Aus­flug mit ei­nem Halb-U-Boot.

Das Din­ner auf dem Deck un­ter dem freien Him­mel ver­spricht da­bei ein ganz be­son­de­res Er­leb­nis – und das gilt auch für das nächt­li­che Schnor­cheln. Et­was güns­ti­ger ist das auch schon vor dem Zy­klon ver­füg­bare An­ge­bot „Reef Sleep”, bei dem die Gäste auf dem Haupt­deck des Pon­tons in Zel­ten über­nach­ten. Hier be­gin­nen die Preise bei 525 Aus­tra­li­schen Dol­lar pro Per­son – um­ge­rech­net rund 320 Euro.

He­art Pon­toon /​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays

Cruise Whits­undays bie­tet täg­li­che Ka­ta­ma­ran-Trans­fers von der Air­lie Ma­rina in Air­lie Be­ach über Ha­mil­ton Is­land zum „He­art Pon­toon” am Great Bar­rier Reef an. Auf Wunsch sind auch Trans­fers mit dem Hub­schrau­ber mög­lich.

Laut Cruise Whits­undays wurde die Sa­nie­rung des Pon­tons auch gleich für die bis­her größte na­tür­li­che Ko­ral­len-Trans­plan­ta­tion in Aus­tra­lien ge­nutzt. Ge­mein­sam mit der Great Bar­rier Reef Ma­rine Park Aut­ho­rity hat man fast 4.000 Ko­ral­len­stü­cke nach­hal­tig von al­ten Lie­ge­plät­zen ent­fernt und auf die vor­han­dene Riff­wand ge­pflanzt, um die Um­ge­bung des Hardy Reefs zu ver­jün­gen. Gleich­zei­tig wurde eine Ko­ral­len­farm ge­grün­det, um das wei­tere Wachs­tum in der Re­gion zu för­dern.

www.cruisewhitsundays.com

Reef Suite /​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays
Reef Suite /​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays
He­art Pon­toon /​ Great Bar­rier Reef (c) Cruise Whits­undays