EUROPASchweden

Schweden im Mini-Format: 20 Kleinstädte für Neugierige

Städte aus Holz­häu­sern, ma­ri­time Küs­ten­dör­fer oder his­to­ri­sche Plätze: Von den drei Me­tro­po­len Stock­holm, Gö­te­borg und Malmö kön­nen Schwe­den-Ur­lau­ber pit­to­reske Orte mit span­nen­der Ge­schichte und Ar­chi­tek­tur ken­nen ler­nen. In­spi­ra­tion dazu lie­fert die Flug- und Ho­tel­such­ma­schine Sky­scan­ner, die eine Liste der 20 schöns­ten Klein­städte des Lan­des er­stellt hat.

Marstrand (c) Göran Ass­ner /​ westsweden.com

Rund um Stock­holm lie­gen die Kul­tur­städte Sigtuna und Ma­rief­red mit ins­ge­samt fünf Schlös­sern – dar­un­ter die mär­chen­hafte Burg Grips­holm. See­luft at­met man in der Schä­ren­haupt­stadt Vax­holm mit ei­ner se­hens­wer­ten Fes­tung und hüb­schen Ca­fés und in Griss­le­hamn an der Küste der Åland­see.

Aus der süd­schwe­di­schen Re­gion Skåne ha­ben es drei Orte auf die Liste ge­schafft: das Ap­fel­mekka Ki­vik mit dem kul­ti­gen Ern­te­fest im Sep­tem­ber, die fahr­rad­freund­li­che In­sel Ven mit ei­ge­ner Whis­ky­bren­ne­rei und Båstad auf der schö­nen Bjäre-Halb­in­sel, des­sen fei­ner Sand­strand na­mens „Ri­viera” im Som­mer die Schwim­mer an­lockt.

Smö­gen (c) Se­bas­tian Li­n­e­ros /​ imagebank.sweden.se

In der schö­nen Jah­res­zeit strö­men (nicht nur) die Schwe­den in Scha­ren an die West­küste. Die Re­gion mit leicht er­reich­ba­ren In­seln, Wan­der­we­gen über Gra­nit­fel­sen und fang­fri­schen Mee­res­früch­ten ist ein High­light in ganz Skan­di­na­vien. Kein Wun­der, dass pit­to­reske Ha­fen­städt­chen ein Vier­tel der Liste der Klein­stadt-Fa­vo­ri­ten aus­ma­chen.

Nörd­lich von Gö­te­borg – auf hal­bem Weg zur nor­we­gi­schen Grenze – liegt Smö­gen mit dem ul­ti­ma­ti­ven Schä­ren­fee­ling. Ganz in der Nähe lockt Klä­des­hol­men mit mehr als 400 Jah­ren Tra­di­tion im He­ring-Ein­le­gen – und auch Marstrand mit sei­nen bun­ten Holz­häu­sern und ei­ner statt­li­chen Fes­tung ist ei­nen Ab­ste­cher wert. Süd­lich da­von, in der Re­gion Hal­land, set­zen Särö und die Well­ness­oase Var­berg die 200 Ki­lo­me­ter Er­kun­dungs­tour ent­lang der schwe­di­schen West­küste fort.

Var­berg (c) Per Pi­xel Pe­ters­son /​ imagebank.sweden.se

Klein­städte mit se­hens­wer­ter Ar­chi­tek­tur und his­to­ri­scher Be­deu­tung fin­den sich aber nicht nur in den Küs­ten­re­gio­nen, son­dern auch im Lan­des­in­ne­ren von Schwe­den – dar­un­ter das mehr als 1.000 Jahre alte Skara und die ma­le­ri­sche Holz­stadt Hjo in der Re­gion Väs­ter­göt­land. Auch das be­kannte Små­land hat mit Eksjö ei­nen Ort, des­sen Kern aus bun­ten Holz­häu­sern und en­gen Gas­sen be­steht.

Dem Dorf Gränna am öst­li­chen Ufer des Vät­tern ver­dan­ken wir die be­lieb­ten Mit­bring­sel „Pol­kagri­sar“ – rot-weiß ge­streifte Zu­cker­stan­gen mit Minz­ge­schmack. Über den al­ten Han­dels­platz Skän­ninge mit Schwe­dens größ­tem Stra­ßen­markt geht es wei­ter nach As­ker­sund, das mit sei­ner Nähe zum See Vät­tern und zu 30 Na­tur­schutz­ge­bie­ten ein idea­ler Aus­gangs­punkt zum Wan­dern ist. Wer wei­ter nach Schwe­den vor­drin­gen will, sollte sich au­ßer­dem die Na­men Nora und Sä­ter mer­ken.

visitsweden.de/20-kleinstadt-favoriten-schweden

Skara (c) Per Pi­xel Pe­ters­son /​ imagebank.sweden.se
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"