More

    Westaustralien: Roadtrips an der Küste werden bezahlbar

    End­lich sind Miet­wa­gen auf der Stre­cke zwi­schen Perth und Ex­mouth be­zahl­bar: Wer ei­nen Road­trip ent­lang der be­rühm­ten „Ko­ral­len­küste” in West­aus­tra­lien plant, spart künf­tig kräf­tig, denn Avis senkt seine Rück­füh­rungs­ge­büh­ren auf die­ser Stre­cke dras­tisch – vor­erst für ei­nen Ver­suchs­zeit­raum von zwei Jah­ren.

    Der 1.200 Ki­lo­me­ter lange „Co­ral Co­ast High­way“ zwi­schen Perth und Ex­mouth ist eine be­liebte Selbst­fah­rer­stre­cke in West­aus­tra­lien – mit Land­schaf­ten und Er­leb­nis­sen, die zu den spek­ta­ku­lärs­ten auf dem aus­tra­li­schen Kon­ti­nent ge­hö­ren und die es in die­ser Form nir­gends sonst auf der Welt gibt. Hier jagt ein men­schen­lee­rer Pos­t­­kar­­ten-Traum­strand den nächs­ten.

    Tur­quoise Bay (c) Tou­rism Wes­tern Aus­tra­lia

    Mit Shark Bay und dem Ning­a­loo Reef ge­hö­ren au­ßer­dem gleich zwei Küs­ten­ab­schnitte an der Stre­cke zum UN­­­SECO-Welt­­­na­­tur­erbe: In Shark Bay er­le­ben die Rei­sen­den die Del­fine von Mon­key Mia, kön­nen die Stroma­to­li­then in Ha­me­lin Pool be­sich­ti­gen oder ei­nen Spa­zier­gang am Shell Be­ach un­ter­neh­men – ei­nem Strand, der aus­schließ­lich aus Herz­mu­scheln be­steht.

    Das völ­lig in­takte Ning­a­loo Reef ist nicht nur das größte Saum­riff der Welt, son­dern ver­spricht auch eine un­ver­gess­li­che Un­­­ter­­was­­ser-Be­ge­g­­nung mit dem größ­ten Fisch der Welt – dem Wal­hai. Wei­tere High­lights sind die be­rühmte Pin­na­cles De­sert, pinke Seen, spek­ta­ku­läre Steil­klip­pen und un­ver­gess­li­che Tie­r­erleb­nisse.

    The Pin­na­cles im Nam­bung Na­tio­nal Park (c) Tou­rism Wes­tern Aus­tra­lia

    Dass sich die meis­ten Be­su­cher, die die­sen meist 14-tä­gi­gen Road­trip un­ter­neh­men, ge­nug Zeit für die Se­hens­wür­dig­kei­ten am We­ges­rand wün­schen, ver­steht sich von selbst. Bis­her be­deu­tete die Rück­gabe des Miet­wa­gens in Ex­mouth aber er­heb­li­che Kos­ten, denn die Avis-Ge­bühr für die Rück­füh­rung nach Perth be­lief sich auf 1.000 AUD (ca. 630 Euro) – zu­sätz­lich zum nor­ma­len Miet­preis.

    Des­halb nah­men viele den lan­gen Rück­weg nach Perth auf der Straße in Kauf. Nun bleibt den Avis-Kun­­­den end­lich mehr Zeit für das We­sent­li­che: Von 1. April bis 31. Ok­to­ber 2019 und auch im Jahr 2020 bie­tet der Au­to­ver­mie­ter be­son­ders güns­tige Rück­füh­rungs­ge­büh­ren für Ein­weg­mie­ten zwi­schen Perth und Ex­mouth an, die mit 250 AUD (ca. 154 Euro) nur noch ein Vier­tel aus­ma­chen.

    Schwim­men mit Wal­haien im Ning­a­loo Ma­rine Park (c) Tou­rism Wes­tern Aus­tra­lia

    Wer das Auto in Ex­mouth an­mie­tet und in Perth zu­rück­gibt, zahlt so­gar nur eine Ge­bühr von 150 AUD (ca. 93 Euro). Qan­tas Air­lines bie­tet zwölf Flüge pro Wo­che zwi­schen Ex­mouth und Perth an. Die Flug­zeit be­trägt nur etwa 1,5 Stun­den.

    Der west­aus­tra­li­sche Tou­ris­mus­mi­nis­ter Paul Pa­pa­lia ist über­zeugt, dass die In­itia­tive von Avis bahn­bre­chend sein wird: „Die Nach­frage nach güns­ti­gen Ein­weg­mie­ten ist seit vie­len Jah­ren sehr groß – vor al­lem in den eu­ro­päi­schen Märk­ten. Ich habe im letz­ten Jahr Rei­se­ver­an­stal­ter in Lon­don ge­trof­fen, die sag­ten, dass die ho­hen Rück­füh­rungs­ge­büh­ren Rei­sen nach Ex­mouth für viele Be­su­cher zu teuer mach­ten.“

    Shark Bay (c) Tou­rism Wes­tern Aus­tra­lia

    Dass sich das nun än­dern wird, freut ihn sehr: „Diese In­itia­tive macht es für die Ur­lau­ber at­trak­ti­ver, die Orte in West­aus­tra­lien zu ent­de­cken, de­ren Vor­züge Ein­hei­mi­sche schon seit vie­len Jah­ren ken­nen und ge­nie­ßen.“

    Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen zum „Co­ral Co­ast High­way” sind auf www.thecoralcoasthighway.com fin­den – oder auch in der deutsch­spra­chi­gen Bro­schüre „Traum­stra­ßen in West­aus­tra­lien – Wo der Weg das Ziel ist“, die on­line als PDF ver­füg­bar ist oder über broschueren@westernaustralia.com kos­ten­los be­stellt wer­den kann.

    Hutt La­goon (c) Tou­rism Wes­tern Aus­tra­lia

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    King Power Mahanakhon eröffnet Bangkoks höchste Bar

    Mit 313 Me­tern ist das King Power Ma­ha­n­ak­hon das höchste Ge­bäude in Bang­kok. Ne­ben der höchs­ten Aus­sichts­platt­form be­her­bergt der mar­kante Wol­ken­krat­zer nun auch die höchste Bar in Thai­land.

    INNSiDE bringt modernes Flair an den Calviá Beach auf Mallorca

    Mit der Er­öff­nung des neuen INN­SiDE Cal­viá Be­ach hat Me­liá Ho­tels In­ter­na­tio­nal die 2012 be­gon­nene Neu­po­si­tio­nie­rung des mal­lor­qui­ni­schen Ur­laubs­or­tes Ma­galuf ab­ge­schlos­sen.

    Lufthansa Group: Sieben neue Langstrecken im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group setzt den Aus­bau ih­res tou­ris­ti­schen Lang­stre­cken­an­ge­bots fort: Ab dem Som­mer­flug­plan 2020 war­ten gleich sie­ben neue Ziele ab Mün­chen und Frank­furt.

    ANA: Neue First und Business Class für die Boeing 777

    Be­reits seit sie­ben Jah­ren ar­bei­tet ANA an neuen Ka­bi­nen für die zwölf Boe­ing 777–300ER in der Flotte. Nun wird das erste neu aus­ge­stat­tete Flug­zeug am 2. Au­gust 2019 erst­mals nach Lon­don ab­he­ben.

    Dubai erhält bald einen der höchsten Infinity Pools der Welt

    Du­bai kann schon bald ein neues, atem­be­rau­ben­des Wahr­zei­chen be­grü­ßen: Der mehr als 240 Me­ter hohe „Palm Tower“ im Her­zen der künst­li­chen In­sel The Palm, Ju­mei­rah steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung.

    Rom: Polizisten vertreiben Touristen von der „Spanischen Treppe“

    Sol­che Sze­nen gab es auf der „Spa­ni­schen Treppe“ in Rom noch nie zu­vor: Po­li­zis­ten und Ord­nungs­hü­ter ver­trei­ben seit we­ni­gen Ta­gen alle Tou­ris­ten, die auf den be­rühm­ten Mar­mor­stu­fen sit­zen.