Die Mar­riott-Marke „The Luxury Collec­tion“ hat das Hôtel de Berri in Paris eröffnet. Das Bou­tique-Hotel mit seinen 40 Zimmer und 35 Suiten liegt in der Rue de Berri, die schon seit dem 19. Jahr­hun­dert eine begehrte Wohn­adresse für Aris­to­kraten, Königs­fa­mi­lien und pro­mi­nente fran­zö­si­sche Per­sön­lich­keiten ist.

Einst standen in der Rue de Berri 18, 20 und 22 noble Pri­vat­re­si­denzen, in denen unter anderem Prin­zessin Mat­hilde Bona­parte und Elsa Schia­pa­relli – Mode­de­si­gnerin und Ikone der 1930er-Jahre – wohnten. Dann wurden sie abge­rissen und durch ein großes Büro­ge­bäude nach den Plänen des Archi­tekten Mau­rice Nova­rina ersetzt, in dem nun das Hotel zu Hause ist.

Signa­ture Suite /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

Der Desi­gner und künst­le­ri­sche Leiter Phil­ippe Renaud hat sich unnach­giebig für die Erhal­tung der Fas­sade ein­ge­setzt: „Dieses unauf­dring­liche und neu­trale Exte­rieur ist mit seinen 54 Metern Länge ein Tor zu einer magi­schen Innen­welt, die voller ästhe­ti­scher Wider­sprüche steckt“, sagt er.

Mit viel Liebe zum Detail hat Renaud nicht nur das ita­lie­ni­sche Restau­rant „Le Schiap“ und die Cock­tail-Bar „Le Bizazz“ gestaltet, son­dern auch die Zimmer und Suiten. Der 3.000 Qua­drat­meter große Land­schafts­garten wurde erhalten und erin­nert nun an die illustre Ver­gan­gen­heit des Gebäudes.

Berri Suite /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

Inspi­rieren ließ sich der Desi­gner von Art-Déco-Pio­nieren wie Coco Chanel oder Sal­vador Dalí. So spie­gelt das Inte­rieur die typisch fran­zö­si­sche Lebensart wider, die im Herzen von Paris Welt­ruhm erlangte. Gemeinsam mit der Eigen­tümer-Familie Dokhan wurden deko­ra­tive Themen und Stim­mungen her­aus­ge­ar­beitet, die sich in kräf­tigen Farben, detail­lierten Per­ga­menten, alter­tüm­li­chen chi­ne­si­schen Möbeln, schmie­de­ei­sernen Lampen, Skizzen und Gemälden wider­spie­geln.

Die Gäs­te­zimmer des Hôtel de Berri ver­teilen sich auf sechs Kate­go­rien: Deluxe Zimmer, Junior Suiten, Signa­ture Suiten, Pres­tige Suiten, Berri Suiten und die Pari­si­enne Suite. Die Marmor-Bade­zimmer sind mit Fuß­bo­den­hei­zung, Aro­ma­the­rapie-Duschen von Skinjay, TOTO-Toi­letten und luxu­riösen Pfle­ge­pro­dukten von Diptyque aus­ge­stattet.

Junior Suite /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

Überall prä­sen­tiert das Hotel aus­ge­wählte Pariser Kunst- und Ein­rich­tungs­ele­mente. Gia­co­metti, Jean-Michel Frank, Made­leine Cas­taing, Henri Samuel und David Hicks sind nur einige der Künstler, die hier ver­treten sind. Die Pari­si­enne Suite prä­sen­tiert sich in neo-antiker Pracht auf 115 Qua­drat­me­tern. Die drei jeweils über 100 Qua­drat­meter großen Berri Suiten sind eine Hom­mage an die eins­tigen Eigen­tümer und laden hinter jeder Ecke zu neuen Ent­de­ckungen ein.

Schon beim Betreten der beein­dru­ckenden Ein­gangs­halle werden die Gäste von einer Gran­dezza emp­fangen, die an eine könig­liche Resi­denz erin­nert. Von hier gelangen sie in den Skulp­turen-Raum, der als gesell­schaft­li­cher Treff­punkt dient. Seine Sta­tuen, Büsten und Skulp­turen stammen zum Teil aus dem „Ate­lier de mou­lage du Louvre“. 40 tra­di­tio­nelle Kamin­öfen – ver­teilt im gesamten Hotel – unter­malen die Atmo­sphäre einer Pariser Resi­denz.

Le Schiap /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

Im Signa­ture-Restau­rant „Le Schiap“ ser­viert Chef­koch Michele Dalla Valle ita­lie­ni­sche Küche in edlem und den­noch zwang­losem Ambi­ente. Sai­so­nale Zutaten und ein­zig­ar­tige kuli­na­ri­sche Kom­po­si­tionen prägen die Spei­se­karte, die ita­lie­ni­sche Aromen mit fran­zö­si­scher Klassik ver­eint.

Das Restau­rant ist umrahmt von einem großen Wand­ge­mälde des Künst­lers und Illus­tra­tors Hip­po­lyte Romain, der Paris aus seiner ganz eigenen Per­spek­tive prä­sen­tiert und der eins­tigen geho­benen Gesell­schaft der Stadt Tribut zollt. Die Bar „Le Bizazz“ ver­fügt über eine umfang­reiche Cock­tail­karte mit ori­gi­nellen und unkon­ven­tio­nellen Krea­tionen des Bar­kee­pers Chris­to­pher Gaglione. Infos: www.marriott.com.

Le Bizazz /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional
Lobby /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional
Pres­tige Suite /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional
Berri Suite /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional
Signa­ture Suite /​ Hôtel de Berri, a Luxury Collec­tion Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional