Ver­mut­lich wissen Sie längst, wo Sie diesmal Sil­vester feiern werden. Aber viel­leicht suchen Sie ja schon nach einer Inspi­ra­tion für einen ganz beson­deren Jah­res­wechsel 2019/​20. Die Urlaub­s­pi­raten stellen zehn Städte vor, die ein außer­ge­wöhn­li­ches Sil­vester-Erlebnis ver­spre­chen, und geben Tipps, wie dort gefeiert wird und wo sich das Feu­er­werk am besten bestaunen lässt.

1Kapstadt

Kap­stadt (c) pixabay

Hoch über den Dächern von Kap­stadt können die Urlauber den Jah­res­wechsel mit einem atem­be­rau­benden Blick über die nächt­liche Metro­pole vom Tafel­berg aus genießen. Kurz vor Mit­ter­nacht geht es mit der Seil­bahn auf den Berg – pünkt­lich zum Feu­er­werk. Oben darf man sich aber nur bis 1 Uhr auf­halten. Dann geht es wieder zurück in die Stadt. Dort kann dann in einem der vielen Clubs oder Bars weiter gefeiert werden. Auf öffent­li­chen Plätzen gibt es aller­dings in der Regel keine Partys.

2Moskau

Moskau (c) pixabay

Getreu dem Sprich­wort „Wie man das neue Jahr beginnt, so wird man das ganze Jahr ver­bringen“, werden zu Sil­vester in Russ­land rau­schende Feste gefeiert. Einige ziehen die Party sogar eine ganze Woche lang durch. Kurz vor Mit­ter­nacht treffen auf dem Roten Platz in Moskau Tou­risten auf gesel­lige Russen und stoßen in mär­chen­hafter Atmo­sphäre zwi­schen impo­santen Palästen auf das neue Jahr an. Bei fros­tigen Tem­pe­ra­turen wird dabei natür­lich auch der eine oder andere Wodka getrunken.

3Hongkong

Hong­kong (c) pixabay

In Hong­kong wird auf der Straße gefeiert! Gemeinsam mit Ein­hei­mi­schen und Urlau­bern geht hier die Party ab. Ein gigan­ti­sches Feu­er­werk vor der Sky­line der Metro­pole darf aber natür­lich trotzdem nicht fehlen. Am besten  lässt es sich vom Wasser oder vom Hafen aus bewun­dern.

4New York

New York (c) pixabay

Um Mit­ter­nacht am Time Square zu stehen und dem berühmten Ball-Drop zuzu­sehen, ist nichts Neues. Aber auch andere Plätze im Big Apple ver­spre­chen Gän­se­haut-Momente: Gegen­über der Süd­spitze Man­hat­tans haben die Urlauber im Viertel Brooklyn Height einen tollen Blick auf das Feu­er­werk. Fernab des ganzen Tru­bels, aber trotzdem unglaub­lich beein­dru­ckend.

5Samoa

Samoa (c) pixabay

Wer seiner Familie noch vor allen anderen ein gutes neues Jahr wün­schen möchte, könnte die Chance nutzen und nach Samoa fliegen. Der Insel­staat in der Südsee begrüßt bereits das neue Jahr, wenn es in Mit­tel­eu­ropa erst 11 Uhr mor­gens ist. Außerdem finden sich hier wun­der­schöne Strände mit vor­ge­la­gerten Riffen, an denen sich das Jahr sehr ent­spannt beginnen lässt.

6Porto

Porto (c) pixabay

Das ein­zig­ar­tige Flair der Stadt am Douro in unmit­tel­barer Nähe zum Atlantik zieht das ganze Jahr über Tou­risten in ihren Bann. Am Sil­ves­ter­abend ver­wan­delt sich Porto aber in eine wun­der­schönen Fest­meile. In den Wein­kel­lern zu beiden Seiten des Flusses lässt sich die War­te­zeit bis Mit­ter­nacht bei Port­wein und Fisch­spe­zia­li­täten ver­kürzen. Den besten Blick auf das Feu­er­werk hat, wer sich recht­zeitig einen Platz auf der Ponte Dom Luís sichert. Aber auch die Ufer­pro­me­naden und Kreuz­fahrt­schiffe auf dem Douro ver­spre­chen tolle Sicht und gran­diose erste Minuten des neuen Jahres.

7Rio de Janeiro

Rio de Janeiro (c) pixabay

Wie man feiert, wissen die Bra­si­lianer nur zu gut. Sil­vester ist zwar nicht die größte Party des Jahres, denn das ist ohne Zweifel der Kar­neval. Aber auch zu Sil­vester lassen es die Bra­si­lianer kräftig kra­chen – und so geht es zum Jah­res­wechsel bei über 30 Grad und mit viel Samba und Cai­pi­rinha an der Copa­ca­bana stets heiß her. Tra­di­tio­nell feiern die Bra­si­lianer in weißer Klei­dung am Strand.

8Lappland

Lapp­land (c) pixabay

Etwas ent­spannter, ruhiger und roman­ti­scher als in anderen Län­dern wird das neue Jahr in Lapp­land ein­ge­läutet. Es gibt kein großes Feu­er­werk, aber mit etwas Glück kann der Urlauber hier ein noch viel beein­dru­cken­deres Natur­schau­spiel am Himmel bewun­dern – die Nord­lichter. In das neue Jahr starten viele in Lapp­land mit einer tra­di­tio­nellen Husky-Tour durch den Schnee.

9Zanzibar

Zan­zibar (c) pixabay

Wer nicht im kalten Deutsch­land Sil­vester feiern möchte, könnte den Tag auf Zan­zibar vor der afri­ka­ni­schen Küste ver­bringen. Die Insel­haupt­stadt Stone­town bietet nicht nur strah­lend weiße Strände, son­dern auch ein nächt­li­ches Feu­er­werk. Wer einen guten Platz erwi­schen möchte, sollte sich aller­dings früh­zeitig auf den Weg machen. Denn die engen Straßen sind schnell mit Tou­risten und Ein­hei­mi­schen über­füllt.

10Sydney

Sydney (c) Desti­na­tion NSW

Jähr­lich kommen etwa 1,5 Mil­lionen Besu­cher beim pom­pösen und wohl auch bekann­testen Feu­er­werk der Welt vor der Kulisse des Opera Houses in Sydney zusammen. Bei diesem exakt zwölf­mi­nü­tigen Spek­takel steht jede Minute für einen Monat des been­deten Jahres. Eben­falls ein großes Fest wird an der Water­front City in Mel­bourne gefeiert. Hier werden um 21.15 Uhr und um Mit­ter­nacht Feu­er­werke von einigen Hoch­häu­sern aus gezündet.