„What the Duck“: Von China via Paris nach Wien-Ottakring

Im ehe­ma­li­gen Markt­amt am Yp­pen­platz im Her­zen von Ot­ta­kring hat ein Stück Chi­nas Ein­zug ge­hal­ten. Das neue Bar-Re­stau­rant „What the Duck“ bie­tet hier zeit­ge­nös­si­sche chi­ne­si­sche Kü­che mit dem An­spruch fran­zö­si­scher Ex­zel­lenz – im­mer aber läs­sig und un­kom­pli­ziert.

Gast­ge­be­rin Frie­de­rike Sei­ler hat da­bei so man­ches Fe­der­vieh ein­zie­hen las­sen: Der Vo­gel dient als Fuß der Tisch­lam­pen, ein Schwan schwebt in der Ga­le­rie über den Köp­fen der Gäste, Pa­pa­geien schmü­cken die Ta­pete und ein Pfau thront auf der Em­pore.

What the Duck /​​ Wien (c) Ste­fan Ger­gely für What the Duck

Kon­se­quen­ter­weise spielt dann auch auf dem Tel­ler die Ente eine Haupt­rolle. Zum Bei­spiel zu­sam­men­ge­näht mit ei­nem hal­ben Huhn als Si­gna­ture Dish „What the Duck“, der als „be­schei­dene Hom­mage an den gro­ßen Alain Pas­sard“ – so ti­telt es die Spei­se­karte – sei­nem Na­men alle Ehre macht.

What the Duck /​​ Wien (c) Ste­fan Ger­gely für What the Duck

Vor­bei an ei­ner pink­far­be­nen En­­­ten-Lich­t­in­stal­la­­tion im En­trée, ho­len sich die Gäste an der Bar im Mez­za­nin ei­nen Apé­ri­tif, bis sie zu sei­nem Tisch im ers­ten Stock ge­führt wer­den. Die zahl­rei­chen Dim Sum Va­ria­tio­nen wer­den über­sicht­lich und un­kom­pli­ziert vom Ser­vice am Tisch auf ei­nem Ta­blett prä­sen­tiert und di­rekt ins Bam­bus­körb­chen ser­viert.

What the Duck /​​ Wien (c) Ste­fan Ger­gely für What the Duck

Zu die­sen Snacks der Sei­den­straße trinkt man Wein und Cham­pa­gner aus Frank­reich – von La­hèrte Frè­res, Se­bas­tien Ma­gnien oder Do­maine Guyot – oder haus­ei­ge­nen Tea in­fu­sed Gin & To­nic, der ne­ben der Neu­in­ter­pre­ta­tion des Mi­mosa ein High­light der Cock­­tail-Karte bil­det. Vom Kü­chen­chef hand­ge­machte, fri­sche Ei­er­nu­deln er­set­zen den Reis auf der Karte. Zum Des­sert wer­den Sweet Dim Sums ge­reicht – von Yuzu, Matcha und fri­schen Früch­ten in­spi­rierte Ec­lairs, Pe­tit Fours, Tem­pura und Tar­te­let­tes.

What the Duck /​​ Wien (c) Ste­fan Ger­gely für What the Duck

„Die tra­di­tio­nelle Dim Sum Kü­che in China ist reich an re­gio­na­len Zu­ta­ten. Das ha­ben wir zum An­lass ge­nom­men, die Fül­lun­gen manch­mal frech wei­ter zu ent­wi­ckeln – aber stets im Re­spekt für die her­aus­ra­gende Krea­ti­vi­tät der Ur­sprungs­kü­chen”, so Frie­de­rike Sei­ler, die sich nach ih­rem er­folg­rei­chen Gas­­­tro-De­büt mit der Pop-up Bar „Vel­vet Room” im März die­ses Jah­res nun mit „What the Duck“ ei­nen Traum er­füllt.

What the Duck /​​ Wien (c) Ste­fan Ger­gely für What the Duck

Marrs Green ist im „What the Duck“ ein wie­der­keh­ren­des Mo­tiv. Frie­de­rike Sei­ler hat auf in­spi­rie­ren­den Rei­sen quer durch Eu­ropa selbst die schöns­ten und ori­gi­nells­ten Stü­cke in Frank­reich, Eng­land und Ita­lien ge­sucht, ge­fun­den, de­signt und nach Wien ge­bracht. So sind etwa die Es­presso­tas­sen aus Spie­gel­pla­tin, das Vin­­tage-Tee­ge­­schirr stammt aus dem Eng­land der 1920er- bis 1960er-Jahre und das Por­zel­lan ist eine Maß­an­fer­ti­gung des bri­ti­schen De­si­gners Ri­chard Bren­don.

What the Duck /​​ Wien (c) Ste­fan Ger­gely für What the Duck

Die Ver­hei­ra­tung Frank­reichs und Chi­nas ge­lingt ver­mut­lich auch des­halb so bril­lant, weil sie in ei­nem Span­nungs­feld zwi­schen Wie­ner Bie­der­meier, Pa­ri­ser An­ti­qui­tä­ten, Mai­län­der Kris­tall­lus­tern, ei­ner Thea­ter­be­stuh­lung aus Frank­reich, Bi­­sazza-Flie­­sen und fran­zö­si­schen Vin­­tage-Gar­­ten­­mö­­beln pas­siert. Ge­öff­net hat das „What the Duck“ von Diens­tag bis Don­ners­tag von 17:30 bis 23 Uhr und am Frei­tag und Sams­tag von 11 bis 23 Uhr.

LETZTE ARTIKEL

Seychellen: North Island wird Mitglied der „Luxury Collection“

Die „Lu­xury Collec­tion“ von Mar­riott hat das North Is­land Re­sort auf den Sey­chel­len in ihr Port­fo­lio auf­ge­nom­men. Die ex­klu­sive Pri­vat­in­sel ist rund 30 Ki­lo­me­ter von Mahe ent­fernt.

Desaru Coast: Anantara eröffnet Luxusresort in Malaysia

Das neue An­an­t­ara Desaru Co­ast Re­sort & Vil­las liegt an ei­nem 17 Ki­lo­me­ter lan­gen Sand­strand an der süd­öst­li­chen Spitze von Ma­lay­sia und ist von Sin­ga­pur sehr gut zu er­rei­chen.

Von der Kalahari bis Kapstadt: Die besten Instagram-Spots in Südafrika

South Af­ri­can Tou­rism hat eine kleine Aus­wahl der bes­ten In­sta­gram-Spots in Süd­afrika zu­sam­men­ge­stellt. Im­mer­hin zählt das Land zu den fünf bes­ten In­sta­gram-De­sti­na­tio­nen welt­weit.

Shopping-Tipps: Die zehn besten Städte für Fashion-Victims in Europa

Die Fe­ri­en­haus-Such­ma­schine Ho­lidu hat die zehn bes­ten Städte für Fa­shion-Vic­tims in Eu­ropa er­mit­telt und gibt dazu Shop­ping-Tipps mit auf den Weg zu be­son­de­ren Lä­den und Bou­ti­quen.

The Oberoi, Marrakech: Ein Luxushotel wie ein Palast

Im Stil ei­nes ma­rok­ka­ni­schen Pa­las­tes prä­sen­tiert sich das neue The Oberoi, Mar­ra­k­ech. Von den 84 Zim­mern, Sui­ten und Vil­len ver­fü­gen 76 über pri­vate Pools und Gär­ten.

El Llorenç Parc de la Mar: Neues Boutiquehotel in Palma de Mallorca

In Palma de Mal­lorca hat ein neues Bou­ti­que­ho­tel er­öff­net: Das High­light des El Llo­renç Parc de la Mar bil­det die Dach­ter­rasse mit Lounge, Bar, In­fi­nity Pool und Blick über die Alt­stadt.

Authentische Kulinarik in Irland: Vier Geheimtipps für Gourmets

Seit mehr als zehn Jah­ren sam­melt und tes­tet „Good Food Ire­land” die bes­ten Adres­sen und Ge­heim­tipps für Gour­mets in Ir­land – ganz gleich in wel­chem Preis­seg­ment.

Preferred Hotels & Resorts: 20 Eröffnungen im Jahr 2020

Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts – die welt­weit größte un­ab­hän­gige Ho­tel­marke – kün­digt für 2020 ins­ge­samt 20 Er­öff­nun­gen an. Die span­nends­ten neuen Ho­tels stel­len wir hier kurz vor.

SCHON GELESEN?

Von Bergamo bis Odessa: Zehn Trendstädte im Reisejahr 2020

Im­mer mehr Städ­te­rei­sende ent­schei­den sich be­wusst für we­ni­ger be­kannte De­sti­na­tio­nen. weekend.com ver­rät zehn Ge­heim­tipps, die als Trend­städte im Jahr 2020 hoch im Kurs ste­hen.

Beach-Inspector: Das sind die schönsten Strände der Welt

Nie­mand kennt sich mit Strän­den bes­ser aus als die pro­fes­sio­nel­len Strand­tes­ter des Ber­li­ner Star­tups Be­ach-In­spec­tor. Nun ha­ben sie erst­mals die bes­ten Strände welt­weit aus­ge­zeich­net.

Zehn außergewöhnliche Regeln für Autofahrer rund um die Welt

Wer im Aus­land ein Auto lenkt, sollte die Re­geln des je­wei­li­gen Lan­des ken­nen. Der Miet­wa­gen-Spe­zia­list Sunny Cars gibt Tipps zu ei­ni­gen wich­ti­gen, aber nicht so be­kann­ten Ge­set­zen in be­lieb­ten Ur­laubs­län­dern.

Neu bei Preferred Hotels: Fünf Luxushotels von China bis Mexiko

Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts freut sich über 16 neue Mit­glie­der. Fünf da­von stel­len wir hier kurz vor. Viel­leicht kom­men Sie ja dem­nächst nach Süd­afrika, Eng­land, Ir­land, China oder Me­xiko …

Top 10: Diese Dinge werden am häufigsten im Hotel vergessen

TUI hat jene zehn Ge­gen­stände er­mit­telt, die in die­sem Som­mer in den Fe­ri­en­clubs am häu­figs­ten zu­rück­ge­las­sen wur­den. Auf der Liste fin­den sich Smart­pho­nes, Rei­se­pässe, Ku­schel­tiere – und so­gar Kof­fer.

Ein eigenes Universum: Die exklusivsten Privatinseln der Welt

Träu­men Sie auch von der ul­ti­ma­ti­ven Pri­vat­sphäre im Ur­laub? Wer das pas­sende Klein­geld zur Ver­fü­gung hat, kann auf ab­ge­schie­de­nen Traum­in­seln Ein­sam­keit pur fin­den – von der Süd­see bis zur Ka­ri­bik.

Mallorca: Das sind die zehn kulturellen Highlights der Insel

Es muss nicht im­mer Strand sein: Mal­lorca hat auch für Kul­tur­in­ter­es­sierte viel zu bie­ten. Ge­rade in der Ne­ben­sai­son lohnt es sich, ei­nen Blick auf die In­sel ab­seits vom Ba­de­tou­ris­mus zu wer­fen.

Mondlandschaften – ohne Raumschiff zu erreichen

Im Jahr 2023 will SpaceX den ers­ten tou­ris­ti­schen Mond­flug star­ten. Doch so lange müs­sen Sie nicht war­ten: Wir ha­ben acht ir­di­sche Mond­land­schaf­ten ent­deckt, die Sie auch ohne Raum­schiff be­su­chen kön­nen.