More

    Kroatischer Zlahtina-Schaumwein ist der „Sekt des Jahres“

    Mit der au­to­chtho­nen Reb­sorte Zlahtina hat sich das ma­le­ri­sche Wein­dorf Vrb­nik auf der kroa­ti­schen In­sel Krk als Ge­heim­tipp un­ter den Wein­ken­nern eta­bliert. Nun wurde das durch eine fast schon sen­sa­tio­nelle Aus­zeich­nung ein­drucks­voll be­stä­tigt.

    Der Zlahtina ist vor al­lem als leich­ter, fri­scher Som­mer­wein be­kannt. Dass er durch­aus mehr Po­ten­zial hat, zeigte sich im April die­ses Jah­res auf der „Vi­ni­taly“ in Ve­rona, die als eine der re­nom­mier­tes­ten Wein­mes­sen der Welt gilt: Un­ter mehr als 150 Ein­rei­chun­gen aus elf Län­dern wählte die 53-köp­­fige Fach­jury den Zlahtina-Schaum­wein des Wein­guts Tol­ja­nic zum „Sekt des Jah­res“ aus ei­nem An­bau­ge­biet, das nicht in Frank­reich, Spa­nien oder Ita­lien liegt.

    (c) Vi­no­tel Go­s­poja /​​ Krk

    Die 2014 von Franjo und Ka­ta­rina Tol­ja­nic ge­le­se­nen Trau­ben wur­den im Kel­ler des nur rund 6 Hektar gro­ßen Wein­gu­tes in Vrb­nik ver­ar­bei­tet, in Fla­schen ge­füllt und da­nach in das Bur­gen­land ge­schickt, um hier in der Sekt­kel­le­rei der Ge­brü­der Szi­geti in Gols nach tra­di­tio­nel­ler Cham­pa­g­ner-Me­­thode in 300 Ta­gen zu ei­nem fei­nem Sekt zu rei­fen. Das Er­geb­nis ist ein ele­gan­ter, leich­ter, süf­fi­ger und fein­per­li­ger Pje­­nu­­sac-Sekt mit de­zen­ter Würze im Ab­gang bei ma­xi­mal 6 Gramm Zu­cker pro Li­ter und ei­nem Al­ko­hol­ge­halt von 12,5 Pro­zent.

    (c) Vi­no­tel Go­s­poja /​​ Krk

    (c) Vi­no­tel Go­s­poja /​​ Krk

    In­no­va­tiv ist Fa­mi­lie Tol­ja­nic aber nicht nur im Wein­bau: Mit ih­rem Vi­no­tel Go­s­poja hat sie am Rande des his­to­ri­schen Or­tes Vrb­nik auch span­nende Ak­zente in Sa­chen De­sign und Ho­tel­le­rie ge­setzt: Wie der ge­samte Ort mit sei­nen ver­win­kel­ten Gas­sen thront das neue Vier-Sterne-Ho­­tel auf ei­nem Fels­mas­siv hoch über dem Meer – und al­les dreht sich hier um den Wein: Ar­chi­tek­tur, Re­stau­rant, Spa-Be­­reich und nicht zu­letzt die 21 Zim­mer und zwei Sui­ten, die nach kroa­ti­schen Reb­sor­ten be­nannt sind und durch­wegs mit ei­nem fan­tas­ti­schen Pan­orama auf­war­ten.

    Eine Über­nach­tung im Dop­pel­zim­mer mit Früh­stück ist im Juli ab 161 Euro pro Per­son, im Au­gust ab 196 Euro, im Sep­tem­ber ab 161 Euro und im Ok­to­ber ab 98 Euro buch­bar. Alle In­for­ma­tio­nen gibt’s auf www.gospoja.hr.

    LETZTE ARTIKEL

    Designhotels: Sechs Geheimtipps von Tokio bis Südtirol

    Die Ver­ei­ni­gung der De­sign Ho­tels ist wie­der um sechs neue Mit­glie­der ge­wach­sen. Zu fin­den sind sie in den USA, in Grie­chen­land, Deutsch­land, To­kio und gleich zwei­mal in Süd­ti­rol.

    The Edge: Sensationelles Outdoor-Skydeck eröffnet in New York

    Am 11. März 2020 er­öff­net New York City das höchste Out­door-Sky­deck der west­li­chen He­mi­sphäre: In 345 Me­tern Höhe ragt The Edge 24 Me­ter aus dem 100. Stock ei­nes neuen Wol­ken­krat­zers.

    Von Eisbergen bis zu Lagunen: Faszinierende Reiseziele in Blau

    Blau ist so­wohl bei Män­nern als auch bei Frauen die be­lieb­teste Farbe. Eva­neos hat sich da­her auf die Su­che nach den schöns­ten blauen Ur­laubs­zie­len ge­macht und ist fün­dig ge­wor­den.

    Travel Risk Map: Die sichersten und gefährlichsten Reiseziele 2020

    Con­trol Risks und In­ter­na­tio­nal SOS ha­ben eine neue Ver­sion ih­rer be­lieb­ten „Tra­vel Risk Map“ er­stellt. Sie ver­rät die si­chers­ten und die ge­fähr­lichs­ten Rei­se­ziele im Jahr 2020.

    Neues W Hotel eröffnet im amerikanischen Nobel-Skiort Aspen

    Das mit Span­nung er­war­tete W As­pen heißt ab so­fort seine ers­ten Gäste im No­bel-Ski­ort As­pen im US-Bun­des­staat Co­lo­rado will­kom­men – di­rekt am Hang des 3.417 Me­ter ho­hen As­pen Moun­tain.

    St. Regis setzt neue Maßstäbe für Luxus und Glamour in Amman

    Das neue St. Re­gis Am­man ver­fügt über 260 Zim­mer und Sui­ten auf 16 Stock­wer­ken, die alle mit ei­nem atem­be­rau­ben­den Blick auf die Stadt und dem le­gen­dä­ren St. Re­gis But­ler Ser­vice auf­war­ten.

    Megaprojekt „Crossroads Maldives“: Zwei Resorts sind eröffnet

    „Cross­roads Mal­di­ves“ ist das der­zeit am­bi­tio­nier­teste Bau­pro­jekt auf den Ma­le­di­ven: Die ers­ten zwei von ins­ge­samt neun ge­plan­ten Re­sorts wur­den nun mit meh­re­ren Mo­na­ten Ver­spä­tung er­öff­net.

    Sondertarife ab Wien: „Black Friday Special“ bei Emirates

    Emi­ra­tes bie­tet ak­tu­ell ein „Black Fri­day Spe­cial“ zu aus­ge­wähl­ten De­sti­na­tio­nen ab/​bis Wien. Der Ver­kauf en­det am 29. No­vem­ber 2019. Die Reise muss bis zum 25. Juni 2020 an­ge­tre­ten wer­den.

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    SCHON GELESEN?

    Diese zehn Hotels liefern das perfekte Instagram-Motiv

    Im­mer mehr junge Ur­lau­ber pla­nen ihre Rei­sen vor al­lem rund um das per­fekte Foto auf In­sta­gram. Für sie hat Hotels.com zehn Ho­tels auf der gan­zen Welt er­mit­telt, die das per­fekte Mo­tiv lie­fern.

    Städtereisen: Sieben unbekannte Signature Drinks in Europa

    weekend.com hat sich des­halb auf die Su­che nach be­lieb­ten Si­gna­ture Drinks in den Städ­ten Eu­ro­pas ge­macht und sie­ben ge­fun­den, die bis­her noch kaum je­mand kennt. Zu­hause nach­mi­xen er­wünscht!

    Romantische Kuschel-Hotels: Das sind die Top 10 der Österreicher

    weekend4two hat zu sei­nem zehn­jäh­ri­gen Ju­bi­läum erst­mals die zehn be­lieb­tes­ten Ar­ran­ge­ments der Ös­ter­rei­cher für eine ro­man­ti­sche Aus­zeit zu zweit mit dem „Ku­schel-Award” aus­ge­zeich­net.

    Gletscher, Krater, Salzwüste: Die besten Selfie-Spots der Welt

    Nur wer ein Sel­fie hat, war auch dort – und nur wer ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Sel­fie hat, er­regt auch Auf­merk­sam­keit. Die Post­kar­ten-App www.MyPostcard.com stellt die bes­ten Sel­fie-Spots vor.

    Etwas für’s Auge: Übernachten zwischen Andy Warhol & Co.

    Viele Ho­tels bie­ten nicht nur eine lu­xu­riöse Un­ter­kunft, son­dern ver­wan­deln ihre Räum­lich­kei­ten auch in Mu­seen. Se­cret Es­capes stellt Häu­ser vor, die mit ei­nem au­ßer­ge­wöhn­li­chen Kunst-Er­leb­nis auf­war­ten.

    Die Hotels der Stars: Wo Clooney und Co. gerne nächtigen

    Ob Rom, Rio de Ja­neiro oder Kap­stadt: Die Stars ha­ben über­all ihre Lieb­lings­un­ter­künfte. Das On­line-Por­tal Se­cret Es­capes hat sie­ben Ho­tels mit ei­ner be­son­ders ho­hen Pro­mi­dichte re­cher­chiert.