More

    Malediven: Eine Sandbank ganz allein für zwei …

    Das Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo war­tet mit ei­nem neuen High­light auf: Ab so­fort kön­nen die Gäste den neuen Tag mit ei­nem ganz be­son­de­ren Früh­stück auf ei­ner pri­va­ten Sand­bank mit­ten in den tür­kis­blauen Wei­ten des In­di­schen Oze­ans be­gin­nen.

    Per Speed­boot geht es zu­nächst vor­bei an der ma­le­ri­schen Ku­lisse, für die die Ma­le­di­ven so be­kannt sind: weiße, pal­men­ge­säumte Sand­strände und das glas­klare Meer un­ter dem Boot…

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    Nach 30 Mi­nu­ten Fahrt ist dann die kleine, na­hezu un­be­rührte Sand­bank er­reicht. Nur ein Son­nen­schirm, ein gro­ßer, be­que­mer Strand­korb, eine lie­be­volle Blü­ten­de­ko­ra­tion und na­tür­lich ein reich­hal­ti­ges Früh­stück, das keine Wün­sche of­fen lässt, war­ten hier auf die Be­su­cher.

    Mit dem neuen An­ge­bot will das Fünf-Sterne-Re­­sort im süd­öst­li­chen Ari Atoll vor al­lem Men­schen an­spre­chen, die ei­nen Sinn für Ro­man­tik ha­ben und ein we­nig Aben­teu­er­lust mit­brin­gen. Schließ­lich fühlt man sich auf der Sand­bank so, wie sich einst Ro­bin­son Cru­soe auf sei­ner In­sel ge­fühlt ha­ben muss.

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    Der ent­schei­dende Un­ter­schied: Die­ser musste sich selbst um sein Früh­stück küm­mern, wäh­rend man hier vom Bu­t­­ler-Ser­vice des Lily Be­ach Re­sorts be­dient und um­sorgt wird. Da­für kos­tet das ma­le­di­vi­sche San­d­bank-Früh­­stück aber auch rund 450 Euro pro Per­son.

    Das Lily Be­ach Re­sort & Spa be­fin­det sich 80 Ki­lo­me­ter vom in­ter­na­tio­na­len Flug­ha­fen Malé ent­fernt auf der etwa 600 Me­ter lan­gen und 110 Me­ter brei­ten In­sel Hu­va­hend­hoo. Mit dem „Pla­ti­num Plan“, der weit mehr als das her­kömm­li­che Pa­ket aus Cock­tails und ku­li­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten be­inhal­tet, bie­tet es Lu­xu­s­ur­laub auf All In­­­clu­­sive-Ba­­sis.

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    Dazu ge­hö­ren bei­spiels­weise zwei Aus­flüge, die aus ei­nem um­fang­rei­chen An­ge­bot aus­ge­wählt wer­den kön­nen – etwa Sun­set Fi­shing, ein Schnor­chel­aus­flug mit Aus­rüs­tung oder der Be­such ei­ner Ein­hei­­mi­­schen-In­­­sel. Schon vor An­tritt der Reise sind 95 Pro­zent al­ler Aus­ga­ben ab­ge­deckt.

    Für die Gäste ste­hen ins­ge­samt 125 lu­xu­riöse Vil­len in fünf Ka­te­go­rien, das „Ta­mara Spa“, die Tauch­schule „Pro­di­vers“, ein Spe­zia­­li­­tä­­ten- und ein Haupt­re­stau­rant in­klu­sive Fine Di­ning, drei Bars, ein Tep­p­an­yaki-Tisch, der „Turt­les Kid’s Club“ und ei­nes der bes­ten Haus­riffe des Süd-Ari Atolls be­reit.

    Das viel­fäl­tige Un­ter­hal­tungs­pro­gramm um­fasst Live-Mu­­sik und DJ‘s, eine Shi­­sha-Lounge, tra­di­tio­nelle Kul­tur­dar­bie­tun­gen, Fisch­füt­te­run­gen und noch vie­les mehr. Bis Ok­to­ber 2016 bie­tet das Re­sort be­son­dere Er­mä­ßi­gun­gen. Das Früh­stück auf der Sand­bank kann auch schon vor der An­kunft on­line auf www.lilybeachmaldives.com ge­bucht wer­den.

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    (c) Lily Be­ach Re­sort & Spa at Hu­va­hend­hoo

    LETZTE ARTIKEL

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    Marrakesch: Neue Luxus-Erlebnisse im legendären La Mamounia

    Das le­gen­däre Lu­xus­re­sort La Ma­mou­nia in Mar­ra­kesch hat neue „Si­gna­ture Ex­pe­ri­en­ces“ auf­ge­legt, die den Gäs­ten un­ver­gess­li­che „Once in a Lifetime“-Momente ga­ran­tie­ren.

    Spitzbergen erhält ein sensationelles Besucherzentrum

    Snøhetta De­signs hat ein ein­zig­ar­ti­ges Be­su­cher­zen­trum für Spitz­ber­gen ent­wor­fen. Es soll In­halte aus dem „Arc­tic World Ar­chive“ prä­sen­tie­ren – ei­nem Tre­sor, der das di­gi­tale Erbe der Welt be­wahrt.

    Neue Destination: Austrian Airlines fliegt erstmals nach Boston

    Am 29. März 2020 star­tet Aus­trian Air­lines eine neue Ver­bin­dung zwi­schen Wien und Bos­ton. Die Flüge wer­den zu­nächst vier­mal und ab Mitte April dann täg­lich au­ßer am Mon­tag an­ge­bo­ten.

    Thailand gibt Tipps für einen angenehmen Aufenthalt in Bangkok

    Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat eine Reihe von Tipps ver­öf­fent­licht, die in­ter­na­tio­na­len Be­su­chern ei­nen an­ge­neh­men Auf­ent­halt in der Haupt­stadt Bang­kok er­mög­li­chen sol­len.

    Neue Business Class für die zwölf Airbus A380 von Qantas

    Qan­tas will ihre zwölf Air­bus A380 noch min­des­tens bis 2029 ein­set­zen. Da­her er­hal­ten die be­reits zehn Jahre al­ten Flug­zeuge bis Ende 2020 ein mil­lio­nen­schwe­res Up­grade.

    Neues Kempinski Resort empfängt die ersten Gäste auf Dominica

    Das Ca­brits Re­sort & Spa Kem­pin­ski Do­mi­nica ist er­öff­net: Das Lu­xu­re­sort liegt di­rekt am Strand der Dou­glas Bay auf der Nord­west­seite der In­sel – um­ge­ben vom Ca­brits Na­tio­nal­park.

    Japan: Aman eröffnet Luxusresort in der alten Kaiserstadt Kyoto

    Aman hat sein drit­tes Lu­xus­re­sort in Ja­pan er­öff­net: Das neue Aman Kyoto liegt in ei­nem Gar­ten in­mit­ten ei­nes 32 Hektar gro­ßen Wal­des – und trotz­dem nahe des Zen­trums von Kyoto.

    Debüt in Venedig: St. Regis eröffnet direkt am Canal Grande

    St. Re­gis ist nun auch in Ve­ne­dig ver­tre­ten: Di­rekt am Ca­nal Grande hat so­eben das neue St. Re­gis Ve­nice in den Mau­ern des le­gen­dä­ren Grand Ho­tel Bri­tan­nia aus dem Jahr 1895 er­öff­net.

    SCHON GELESEN?

    Beach-Inspector: Das sind die schönsten Strände der Welt

    Nie­mand kennt sich mit Strän­den bes­ser aus als die pro­fes­sio­nel­len Strand­tes­ter des Ber­li­ner Star­tups Be­ach-In­spec­tor. Nun ha­ben sie erst­mals die bes­ten Strände welt­weit aus­ge­zeich­net.

    Städtereisen in Europa: Zehn Ausflugstipps für Regentage

    Wenn es auf ei­ner Städ­te­reise reg­net, ist das zwar är­ger­lich, aber die Wo­chen­end-Aus­zeit muss nicht gleich ins Was­ser fal­len. weekend.com hat zehn Aus­flüge zu­sam­men­ge­stellt, bei de­nen die Rei­sen­den tro­cken blei­ben.

    Was heißt denn das: Die acht verrücktesten Straßenschilder

    Schon hier­zu­lande ken­nen viele Au­to­fah­rer nicht alle Stra­ßen­schil­der. Welt­weit kom­men noch ei­nige Ex­em­plare dazu, bei de­nen Un­kennt­nis wirk­lich kein Wun­der ist. Wir zei­gen Ih­nen die ku­rio­ses­ten Stra­ßen­schil­der rund um den Glo­bus.

    Von Ibiza bis Kreta: Europas beste Strände für Familien

    Viel Sand zum Bud­deln, ge­nü­gend Schat­ten, fla­ches Was­ser zum Plan­schen und eine un­kom­pli­zierte An­reise: weg.de hat die zehn schöns­ten Strände für Fa­mi­lien in Eu­ropa zu­sam­men­ge­stellt.

    Urlaub fernab der Massen: Die beliebtesten Hideways der Welt

    Ho­tels in to­ta­ler Ab­ge­schie­den­heit wer­den im­mer be­lieb­ter. Hotels.com hat da­her bei den „Loved by Guests Awards“ die neue Ka­te­go­rie „Hi­dea­way-Ho­tels“ ein­ge­führt. Wir stel­len die neun Preis­trä­ger vor.

    Etwas für’s Auge: Übernachten zwischen Andy Warhol & Co.

    Viele Ho­tels bie­ten nicht nur eine lu­xu­riöse Un­ter­kunft, son­dern ver­wan­deln ihre Räum­lich­kei­ten auch in Mu­seen. Se­cret Es­capes stellt Häu­ser vor, die mit ei­nem au­ßer­ge­wöhn­li­chen Kunst-Er­leb­nis auf­war­ten.