EUROPAKroatien

Die Liebesgeschichte von Klepetan & Malena

Man sagt, dass wahre Liebe war­tet. Die zwei wohl ro­man­tischs­ten Stör­che al­ler Zei­ten ha­ben dies heuer er­neut be­wie­sen: Am 30. März ist Kle­pe­tan nach 215 Ta­gen wie­der in sein Nest und zu sei­ner ge­lieb­ten Ma­lena zu­rück­ge­kehrt.

„Kle­pe­tan & Ma­lena“ – das ist die Ge­schichte zweier Stör­che, de­ren Liebe all­jähr­lich über die Win­ter­mo­nate hin­weg auf die Probe ge­stellt wird. Denn diese Zeit ver­brin­gen sie ge­trennt von­ein­an­der.

Kle­pe­tan und Ma­lena in Sla­von­ski Brod (c) Kroa­ti­sche Zen­trale für Tou­ris­mus /​ Da­ni­jel Soldo

Je­den Au­gust fliegt Kle­pe­tan 13.000 Ki­lo­me­ter in den Sü­den, wäh­rend Ma­lena, die ver­let­zungs­be­dingt nicht län­ger zu Flie­gen ver­mag, al­lein zu­rück­bleibt. In der Ob­hut von Pfle­gern war­tet sie in der kroa­ti­schen Stadt Sla­von­ski Brod auf die Rück­kehr ih­rer gro­ßen Liebe – und Kle­pe­tan kehrt auch tat­säch­lich je­des Jahr im März zu sei­ner Ma­lena zu­rück.

In die­sem Jahr bot die Kroa­ti­sche Zen­trale für Tou­ris­mus erst­mals die Mög­lich­keit, der An­kunft von Kle­pe­tan ent­ge­gen zu fie­bern und zu­gleich an die­ser Lie­bes­ge­schichte teil­zu­ha­ben. Die So­cial Me­dia-Kam­pa­gne „Say hello to so­meone you love“ („Grüße je­man­den, den du liebst“) star­tete im März.

So konnte man bei­spiels­weise eine ge­liebte Per­son im ro­man­ti­schen Vi­deo „Kle­pe­tan & Ma­lena“ auf Face­book mar­kie­ren oder ihr eine di­gi­tale Lie­bes-Post­karte zu­sen­den. Die Kam­pa­gne wurde zu­sätz­lich mit dem Hash­tag #Croa­tia­FullOfLove auf In­sta­gram aus­ge­wei­tet.

Sla­von­ski Brod liegt im Os­ten von Kroa­tien, di­rekt am Nord­ufer der Save, die hier die Staats­grenze zu Bos­nien und Her­ze­go­wina bil­det. Mit rund 60.000 Ein­woh­nern ist sie die sechst­größte Stadt in Kroa­tien und nach Osi­jek die zweit­größte Stadt in der Re­gion Sla­wo­nien.

Die be­rühm­tes­ten Se­hens­wür­dig­kei­ten sind die große Fes­tungs­an­lage aus der ös­ter­rei­chisch-un­ga­ri­schen Zeit und Aus­gra­bungs­stät­ten aus der Rö­mer­zeit. Der Haupt­platz ist ei­ner der größ­ten in ganz Kroa­tien. Hier fin­den sich viele Ga­le­rien, Ge­schäfte, Ca­fés und Bars. Die Re­gion ist be­kannt für ihre Fisch­tei­che, Obst- und Wein­gär­ten.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"