Mauritius: Die zehn schönsten Strände auf der Trauminsel

Mau­ri­tius steht für pa­ra­die­si­sche Strände – ei­ner schö­ner als der an­dere. Tat­säch­lich bie­tet die kleine In­sel im In­di­schen Ozean weiße Sand­strände, die je­dem Post­kar­ten­mo­tiv Kon­kur­renz ma­chen.

Mau­ri­tius (c) MTPA /​ Bamba

#1 Pé­rey­bère

Pé­rey­bère ist ei­ner der be­lieb­tes­ten Strände im Nor­den der In­sel, so­wohl bei Tou­ris­ten als auch bei Ein­hei­mi­schen. Es han­delt sich um eine schöne kleine ge­schützte Bucht, die ideal zum Schwim­men, Son­nen­ba­den und Ent­span­nen ge­eig­net ist. Meh­rere Food Trucks vor Ort und Re­stau­rants in der Um­ge­bung, la­den dazu ein, die In­sel­kü­che zu pro­bie­ren.

#2 Mont Choisy

Eben­falls im Nor­den be­fin­det sich der Strand von Mont Choisy, der sich über ei­nige Ki­lo­me­ter zwi­schen Trou aux Biches und Pointe aux Ca­non­niers er­streckt und da­mit der längste Strand der Re­gion ist. Er eig­net sich für Fa­mi­li­en­pick­nicks oder für lange Spa­zier­gänge zwi­schen den Ka­sua­ri­nen. Das Meer ist das ganze Jahr über sehr ru­hig.

Mau­ri­tius /​ Flic-en-Flac (c) MTPA /​ Ko­schel

#3 Flic-en-Flac

Im Wes­ten liegt Flic-en-Flac – ein be­lieb­ter Strand bei Mau­ri­ti­ern und Tou­ris­ten. Vor Ort gibt es zahl­rei­che Un­ter­künfte – dar­un­ter schöne Ho­tels, aber auch Gäs­te­häu­ser. Ent­lang der Küste fin­det man eine große Aus­wahl an Street Food und Re­stau­rants für je­den Ge­schmack und je­des Bud­get. Flic-en-Flac ist auch für sein Nacht­le­ben be­kannt. In den vie­len Bars, Knei­pen und Nacht­clubs ist frei­tags und sams­tags im­mer was los.

#4 Ta­ma­rin

Im Wes­ten ist Ta­ma­rin ein be­kann­ter Strand für Sur­fer und Fa­mi­lien aus der Um­ge­bung. Es han­delt sich zwar um kei­nen lan­gen wei­ßen Sand­strand, aber mit dem Blick auf den Berg Rem­part und den gleich­na­mi­gen Fluss hat Ta­ma­rin ei­nen be­son­de­ren Charme. Der ru­hige Ort wird von den Ein­hei­mi­schen “Die Bucht” ge­nannt und ver­mit­telt den Ein­druck, dass die Zeit ste­hen ge­blie­ben ist.

Mau­ri­tius /​ Le Morne (c) MTPA /​ Bamba

#5 Le Morne

Der be­rühmte Strand von Le Morne am Fuße des be­ein­dru­cken­den Ber­ges Le Morne im Sü­den der In­sel darf auf der Liste der schöns­ten Strände auf kei­nen Fall feh­len. An der Pointe du Morne be­fin­det sich der Treff­punkt für die bes­ten Ki­te­sur­fer. Die Re­gion ge­hört auf­grund ih­rer Be­deu­tung für die Ge­schichte der Skla­ve­rei auf Mau­ri­tius auch zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Am Fuße des Ber­ges wurde mit meh­re­ren Kunst­skulp­tu­ren eine Ge­denk­stätte er­rich­tet.

#6 La Pr­ai­rie

Im Süd­wes­ten von Mau­ri­tius be­fin­det sich der Strand La Pr­ai­rie. Auch wenn er nicht der beste Ort zum Schwim­men ist, macht ihn der Ko­ral­len­bo­den doch zu et­was ganz Be­son­de­rem. Zwi­schen Le Morne und Baie du Cap ge­le­gen, ist La Pr­ai­rie auch sehr be­liebt bei Fa­mi­lien. Kin­der kön­nen im Was­ser mit ein paar Zen­ti­me­tern Tiefe plan­schen, wäh­rend sich die Er­wach­se­nen beim An­geln ver­su­chen.

Mau­ri­tius /​ Belle-Mare (c) MTPA /​ Bamba

#7 Belle Mare

Belle Mare ist der längste Strand an der Ost­küste. Er be­ein­druckt mit sei­nem wei­ßen Sand, so weit das Auge reicht, und den um­lie­gen­den Wäl­dern. Im Som­mer weht eine an­ge­nehme Brise. Meh­rere Ho­tels wur­den hier er­rich­tet, die man aber nicht ein­mal be­mer­ken wird, wenn man sich erst ein­mal am öf­fent­li­chen Strand nie­der­ge­las­sen hat.

#8 Blue Bay

Blue Bay in der Nähe von Ma­he­bourg ist der meist­be­suchte Strand im Sü­den. An den Wo­chen­en­den ist er sehr be­liebt für Fa­mi­li­en­aus­flüge, aber auch für schöne Boots­tou­ren. Blue Bay ist ein ge­schütz­ter Mee­respark mit ei­ner au­ßer­ge­wöhn­li­chen Un­ter­was­ser­welt und ein Traum für alle Schnor­chel-Fans.

Mauritius
Mau­ri­tius /​ Ile aux Cerfs (c) MTPA /​ Bamba

#9 Ile aux Cerfs

Der Strand auf der Ile aux Cerfs, der nur ein paar Mi­nu­ten mit dem Boot von der Küste ent­fernt ist, scheint ein Pa­ra­dies auf Er­den zu sein. Die In­sel ist da­her auch ei­ner der meist­be­such­ten Orte auf Mau­ri­tius, aber mit ih­rem traum­haf­ten Strand und der idyl­li­schen Lage ist sie trotz­dem un­be­dingt ei­nen Be­such wert. Die Shut­tles fah­ren von Trou d’Eau Douce oder Pointe Mau­rice ab. Man kann pick­ni­cken, den Tag in ei­nem der Re­stau­rants der In­sel ver­brin­gen oder auf dem schö­nen 18-Loch-Platz Golf spie­len.

#10 St. Fé­lix

St. Fé­lix liegt im Sü­den von Mau­ri­tius und ist ein au­ßer­ge­wöhn­li­cher Ort der Ab­ge­schie­den­heit mit vie­len Bäu­men und ei­ner idea­len Ku­lisse für Pick­nicks und Spa­zier­gänge. Er ge­hört zu den we­ni­gen Strän­den, die von be­son­ders viel Ve­ge­ta­tion und von kei­nen grö­ße­ren Ge­bäu­den, Ho­tels oder Fe­ri­en­woh­nun­gen um­ge­ben sind.

www.mauritiusnow.com

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

MEHR AUS DIESER KATEGORIE