Mauritius: Schlafen in Bubble Lodges – wie unter freiem Himmel

Auf der Île aux Cerfs – an der Ost­küste von Mau­ri­tius – ha­ben die Sun Re­sorts mit ih­ren Bub­ble Lod­ges die per­fekte Al­ter­na­tive für den Ur­laub in der freien Na­tur ge­schaf­fen. In ei­ner trans­pa­ren­ten Blase über­nach­ten die Gäste quasi un­ter freiem Ster­nen­him­mel in­mit­ten ei­ner atem­be­rau­ben­den Land­schaft.

Mit ei­nem Ur­laub in der freien Na­tur wer­den nicht un­be­dingt Kom­fort oder gar Lu­xus as­so­zi­iert. Üb­li­cher­weise ge­nü­gen ein Zelt, eine Luft­ma­tratze und ein Gas­ko­cher. Den­noch seh­nen sich viele da­nach, sich die Na­tur wie­der haut­nah zu er­le­ben – zu­min­dest für ei­nen kur­zen Mo­ment. In den Bub­ble Lod­ges auf Mau­ri­tius ist das mög­lich, ohne auf die An­nehm­lich­kei­ten ei­nes be­que­men Bet­tes und ei­nes Ba­de­zim­mers ver­zich­ten zu müs­sen.

Bub­ble Lodge (c) Sun Re­sorts /​ Be­noit Sal­mon

Ins­ge­samt drei Bub­bles – und da­mit drei un­ter­schied­li­che Über­nach­tungs­er­leb­nisse – ste­hen den Gäs­ten der Sun Re­sorts auf der Île aux Cerfs zur Ver­fü­gung. So kann man mit­ten in ei­nem 100 Jahre al­ten Ban­y­an­baum in der „Ban­yan Tree Bub­ble Lodge” über­nach­ten, am In­sel-See in der „Lake and Sea View Bub­ble Lodge” oder di­rekt am Strand in der „Ocean View Bub­ble Lodge”.

Der ei­gent­li­che Zau­ber er­eig­net sich in der Nacht, wenn mit den aus­ge­schal­te­ten Lich­tern die Il­lu­sion ent­steht, man läge di­rekt un­ter dem Blät­ter­dach der Bäume – und dar­über fun­keln die Sterne. Die ein­zi­gen Ge­räu­sche, die man dann noch hö­ren kann, sind das Rau­schen der Bran­dung und das Ra­scheln des Win­des in den schwan­ken­den Äs­ten.

Mauritius Bubble Lodges
Ban­yan Bub­ble Lodge (c) Sun Re­sorts /​ Be­noit Sal­mon

Die ele­gan­ten Lod­ges sind über­ra­schend groß, bie­ten ein ge­schmack­voll ein­ge­rich­te­tes Wohn­zim­mer und ein ei­ge­nes Bad mit schi­cker Au­ßen­du­sche. Jede Bub­ble fügt sich da­bei un­auf­fäl­lig in die ein­zig­ar­tige Um­ge­bung der In­sel ein.

Jede Lodge hat zu­dem ih­ren ei­ge­nen Bub­ble-But­ler, der sich vom Golf­cart bis zum Cand­le­light-Din­ner um al­les küm­mert. Auf der In­sel ste­hen fünf Re­stau­rants zur Aus­wahl. Im Über­nach­tungs­preis ent­hal­ten sind das Früh­stück, das Abend­essen und eine Runde Golf im Île aux Cerfs Golf Club.

Ile aux Cerfs Golf Club (c) Sun Re­sorts

Beim Auf­stel­len der be­son­ders um­welt­freund­li­chen Bub­ble Lod­ges wurde üb­ri­gens so we­nig wie mög­lich in die Na­tur ein­ge­grif­fen. Auf­grund ih­rer Leicht­bau­weise be­nö­ti­gen sie kein Be­ton­fun­da­ment, sind zu 100 Pro­zent re­cy­cel­bar und kom­men mit ei­nem Mi­ni­mum an Ma­te­rial und En­er­gie aus. Wer­den sie nicht mehr ge­braucht, sind sie in­ner­halb we­ni­ger Stun­den ab­ge­baut und es bleibt nichts zu­rück – au­ßer traum­haf­ten Ur­laubs­er­in­ne­run­gen.

www.sunresortshotels.com /​ www.ileauxcerfsleisureisland.com

MEHR AUS DIESER KATEGORIE