Lese­zeit: 3 Minuten

Der „Michelin Guide Croatia 2019“ hat Kroa­tien erst­mals fünf Sterne-Restau­rants beschert – um zwei mehr als noch im Vor­jahr. Zudem hat sich die Zahl der Lokale, die für ihr beson­ders gutes Preis-Leis­tungs­ver­hältnis mit einem „Bib Gour­mand“ aus­ge­zeichnet wurden, von vier auf acht ver­dop­pelt.

Über den ersten Michelin-Stern darf sich das „Noel“ in Zagreb freuen. Mit prä­ziser Technik kre­iert Chef­koch Goran Kočiš hier eine moderne medi­ter­rane Küche mit inter­na­tio­naler Note – ergänzt durch eine umfang­reiche Wein­karte, in der die Lei­den­schaft des Som­me­liers und Mit­be­sit­zers zu spüren ist. Dazu kommt eine tren­dige und ent­spannte Atmo­sphäre, die 2016 vom Zagreber Archi­tek­tur­studio SDMS geschaffen wurde.

Noel /​ Zagreb (c) SDMS

In Lovran in der Region Kvarner hat das „Draga di Lovrana“ seinen ersten Stern erhalten. Das Küchen­team wird vom jungen Chef Deni Srdoč geleitet, der laut den Tes­tern von Michelin eine „starke Ver­bin­dung zum Ter­roir und einen sanften ita­lie­nisch-fran­zö­si­schen Ein­fluss auf seine Technik“ auf­weist. Die Gerichte werden aus regio­nalen Pro­dukten zube­reitet, die von den Land­wirten und Fischern des Kvarner gelie­fert werden. Das Ergebnis ist eine zeit­ge­mäße Küche mit per­sön­li­cher Note – kom­bi­niert mit einem herr­li­chen Blick über die Kvarner Bucht.

Neben den neuen Stars der kroa­ti­schen Gourmet-Szene haben auch die drei bis­he­rigen Sterne-Restau­rants einen Grund zu Freude: Das „Monte“ in Rovinj, das „Pele­grini“ in Šibenik und das „360“ in Dubrovnik konnten ihre Aus­zeich­nung erfolg­reich ver­tei­digen.

(c) Draga di Lovrana

„Diese Aus­wahl zeigt das ganze Poten­zial der kroa­ti­schen Gas­tro­nomie, die mit meh­reren Ein­flüssen gesegnet ist. Die medi­ter­ranen Aromen in Dal­ma­tien, die ita­lie­ni­schen Ein­flüsse in Istrien und die sla­wi­sche Küche von Zagreb bis Sla­wo­nien schaffen gemeinsam eine ein­zig­ar­tige kuli­na­ri­sche Iden­tität“, kom­men­tiert Gwendal Poul­lennec, inter­na­tio­naler Direktor der Michelin Guides, das Ergebnis für Kroa­tien im Jahr 2019.

Zusätz­lich zu den fünf Sternen haben die Michelin-Inspek­toren auch acht Lokale mit einem „Bib Gour­mand“ gewür­digt – und damit dop­pelt so viele wie noch im Vor­jahr. Diese Aus­zeich­nung wird an Restau­rants ver­geben, die ein gutes Drei-Gänge-Menü für weniger als 260 HRK (ca. 35 Euro) anbieten. Neu in dieser Riege sind das „Bate­lina“ in Ban­jole, die „Konoba Vinko“ in Šibenik sowie das „Agava“ und das „Tač“ in Zagreb.

Ins­ge­samt finden sich im „Michelin Guide Croatia 2019“ nicht weniger als 63 Restau­rants, von denen sieben erst­mals in die Aus­wahl auf­ge­nommen wurden. Gleich vier davon sind in der Haupt­stadt Zagreb zu Hause – „Pod Zidom“, „Tač“, „Tekka“ und „Time“. Die Zeiten, in denen exzel­lente Restau­rants in Kroa­tien aus­schließ­lich in den Tou­rismus-Hoch­burgen an der Adria zu finden waren, sind also end­gültig vorbei.

guide.michelin.com/hr

„Michelin Guide Croatia 2019“ auf einen Blick

Restau­rants mit einem Stern:

- 360 /​ Dubrovnik
- Draga di Lovrana /​ Lovran (NEU) 
- Monte /​ Rovinj
- Pele­grini /​ Šibenik
- Noel /​ Zagreb (NEU) 

Bib Gour­mand-Restau­rants:

- Bate­lina /​ Ban­jole (NEU) 
- Dunav /​ Ilok
- Taverna Mate /​ Korčula
- Vuglec Breg /​ Kra­pina
- Konoba Vinko /​ Šibenik (NEU) 
- Konoba Fetivi /​ Split
- Agava /​ Zagreb (NEU) 
- Tač /​ Zagreb (NEU) 

Noel /​ Zagreb (c) SDMS
Noel /​ Zagreb (c) SDMS
(c) Draga di Lovrana
(c) Draga di Lovrana