(c) The Nautilus Maldives

Neue Luxuswelt im Baa Atoll: The Nautilus Maldives ist eröffnet

The Nau­ti­lus Mal­di­ves hat An­fang Fe­bruar seine be­reits mit Span­nung er­war­tete Er­öff­nung im Baa Atoll ge­fei­ert. Das neue Lu­xus­re­sort mit sei­nen 26 Be­ach- und Over­wa­ter-Vil­len hat da­bei ein kla­res Ziel: Es will zu den ex­klu­sivs­ten und bes­ten Pri­vat­in­seln der Welt ge­hö­ren. 

Die In­spi­ra­tion für diese Bou­tique-In­sel kommt von ei­nem ma­le­di­vi­schen Un­ter­neh­mer mit mehr als 30 Jah­ren Er­fah­rung im Tou­ris­mus. Aus sei­ner ur­sprüng­li­chen Idee, sein ei­ge­nes Re­fu­gium auf der klei­nen Pri­vat­in­sel im Her­zen ei­nes UNESCO-Bio­sphä­ren­re­ser­vats zu bauen, er­wuchs schließ­lich The Nau­ti­lus Mal­di­ves als seine Vi­sion von In­sel­lu­xus, wie er nicht zu über­tref­fen ist – we­der auf den Ma­le­di­ven noch ir­gendwo sonst auf der Welt.

(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves

„Vor dem Be­ginn die­ses Pro­jekts ha­ben wir sehr viel zu Lu­xus­re­sorts in der gan­zen Welt re­cher­chiert, um si­cher­zu­stel­len, dass wir de­ren Stan­dards über­tref­fen kön­nen und ein Kon­zept lan­cie­ren, das sich ab­hebt“, be­rich­tet der In­ha­ber: „Da­her sieht die Phi­lo­so­phie des Nau­ti­lus ab­so­lute Frei­heit vor – ge­paart mit ei­nem ent­spann­ten, mo­der­nen Bo­hème-Le­bens­stil, der die Gäste dazu ein­lädt, ih­rem All­tag zu ent­flie­hen“.

Diese Phi­lo­so­phie be­deu­tet ein grund­sätz­li­ches Über­den­ken der Füh­rungs­pro­zesse ei­nes Lu­xus­re­sorts. So wird der Ser­vice von den House Cap­tains als per­sön­li­che But­ler ge­lebt, die sich gerne um je­des De­tail selbst küm­mern, statt an Re­zep­tio­nis­ten, Con­cier­ges oder auch Gui­des zu ver­wei­sen.

(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves

Na­tür­lich hat je­der Gast ei­nen ei­ge­nen House Cap­tain. Die Re­stau­rants ha­ben keine fes­ten Öff­nungs­zei­ten: Das Früh­stück kann zu je­der be­lie­bi­gen Ta­ges­zeit ein­ge­nom­men wer­den – und das nicht nur im Re­stau­rant, son­dern auch im Bett oder am Pool, ganz wie der Gast es wünscht.

Auch wenn es in je­dem der drei Re­stau­rants ei­gene Spei­se­kar­ten ge­ben wird, so sol­len diese eher als An­re­gung für ein Ge­spräch mit dem Chef­koch auf­ge­fasst wer­den. Denn der Gast soll selbst ent­schei­den, was er gerne es­sen möchte, an­statt fest­ge­legte ku­li­na­ri­sche Vor­ga­ben zu er­hal­ten.

(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves

Spa-Be­hand­lun­gen sind je­der­zeit spon­tan ohne Ter­min­ab­spra­che mög­lich. Sollte plötz­lich der Wunsch auf­kom­men, die Yacht des Re­sorts aus­zu­lei­hen und mit ihr zu ei­nem Pick­nick ins Blaue zu fah­ren, wird der House Cap­tain al­les wie ge­wünscht ar­ran­gie­ren. Au­ßer­dem kön­nen die Gäste den gan­zen Tag über an der Bar ne­ben dem Pool Deli-style Snacks kos­ten – oder den House Cap­tain bit­ten, ih­nen et­was nach ih­rem Be­lie­ben zu brin­gen.

Ein be­son­de­res High­light, das die Gäste zur Er­öff­nung erst­mals er­le­ben konn­ten, ist die Ze­re­mo­nie des „Nau­ti­lus Ri­sings“. Da­bei kommt die cha­rak­te­ris­ti­sche Nau­ti­lus-Mu­schel ‑dar­ge­stellt durch Lich­ter am Grund des Pools – nach dem Son­nen­un­ter­gang zum Vor­schein und er­weckt den Ein­druck, als ob sie em­por­stei­gen würde. Die­ses Ri­tual wird je­den Abend mit kos­ten­lo­sen Sun­dow­ner-Cock­tails ze­le­briert.

(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves

Tags­über kön­nen die Gäste bei Aus­flü­gen zur welt­be­rühm­ten Ha­ni­faru Bay mit Man­ta­ro­chen um die Wette schwim­men, an schil­lern­den Ko­ral­len­rif­fen ent­lang tau­chen, bei Pick­nicks ent­le­gene Sand­bänke und ver­las­sene In­seln er­kun­den oder auf ei­ner pri­va­ten Yacht über den Ozean glei­ten – um nur eine kleine Aus­wahl zu nen­nen.

Er­reich­bar ist The Nau­ti­lus Mal­di­ves in rund 35 Mi­nu­ten mit dem Was­ser­flug­zeug. Ein 309 Qua­drat­me­ter gro­ßes Be­ach House mit Pool und Früh­stück für zwei Per­so­nen ist ab 2.279 US-Dol­lar pro Nacht buch­bar, ein 282 Qua­drat­me­ter gro­ßes Ocean House – eben­falls mit Pool – ab 2.506 US-Dol­lar.

www.thenautilusmaldives.com

(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves
(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves
(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves
(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves
(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves
(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves
(c) The Nau­ti­lus Mal­di­ves