Oft gehen die Uhren langsam auf den Male­diven. Doch manchmal ent­steht auch ganz schnell etwas ganz Beson­deres: Nach nur wenigen Monaten Bau­zeit hat das Sun Aqua Iru Veli der Sun Siyam Gruppe seine ersten Gäste emp­fangen. Auf sie wartet Luxus pur mit einem umfas­senden All-Inclu­sive-Kon­zept.

„Mehr ist manchmal mehr”, dachte sich der Besitzer Ahmed Siyam Mohamed, als er das Kon­zept des neuen Sun Aqua Iru Veli aus­ar­bei­tete. Sei es ein Cham­pa­gner-Früh­stück oder ein Abend­essen mit Hummer und Kaviar, ein Cock­tail-Abend mit süß duf­tender Shisha-Expe­ri­ence oder eine Wein­ver­kos­tung: Das All-Inclu­sive-Kon­zept des Fünf-Sterne-Resorts gibt den Gästen jeder­zeit die Mög­lich­keit, sich Luxus zu gönnen, ohne an zusätz­liche Kosten denken zu müssen. Sogar Tauch­gänge, Aus­flüge und Spa-Tre­at­ments sind im Paket ent­halten.

Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts

Das Sun Aqua Iru Veli befindet sich auf der ent­le­genen und unbe­rührten Pri­vat­insel Alu­vi­fushi, die zum Süd-Nilandhe Atoll bzw. Dhaalu Atoll gehört – rund 35 Minuten mit dem Was­ser­flug­zeug von Malé ent­fernt und umgeben von nichts als tür­kis­blauem Meer und weißem Sand­strand. Die 125 Villen und Suiten sind alle mit einem eigenen Süß­wasser-Pool aus­ge­stattet und ver­fügen auch über einen eigenen Zugang zum Meer.

„Dine any­time, any­where”, lautet die Devise des Resorts: Die Gäste können hier rund um die Uhr inter­na­tio­nale Küche genießen – von male­di­vi­schen Cur­ries bis zu Sea­food aus dem Indi­schen Ozean. Auch der Ort des Spei­sens kann ganz indi­vi­duell gewählt werden – ob in trauter Zwei­sam­keit am Strand, mit der Familie in der eigenen Suite oder in netter Gesell­schaft in einem der Restau­rants. Mini­bars im Pool- und Son­nen­be­reich der Suiten und Zimmer bieten zudem Weine, Biere und Soft­drinks zu jeder Zeit und werden zweimal täg­lich neu auf­ge­füllt.

Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts

Ruhe und Ent­span­nung – begleitet von sanftem Mee­res­rau­schen – ermög­licht das Sun Spa mit seinen sieben Over­water-Pavil­lons. In jedem können sich die Gäste mit Mas­sagen, offenen Duschen und Blumen-Bädern ver­wöhnen lassen. Im Haupt­ge­bäude warten eine Sauna und ein Hydro­the­rapie-Pool. Wäh­rend es sich Mama und Papa im Spa gut gehen lassen, haben die Kleinen im Kids Club ihren Spaß.

Als neuer Diving-Hot-Spot bietet das Dhaalu Atoll eine arten­reiche Unter­was­ser­welt mit Del­finen, Sta­chel­ro­chen, Wal­haien und bunt schil­lernden tro­pi­schen Fischen – und mit dem eigenen Haus­riff und einem PADI/SSI-Tauch­zen­trum ist das Resort auch bes­tens dafür aus­ge­rüstet.

Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts

Die Gäste dürfen drei Tauch­gänge pro Auf­ent­halt wählen – oder sie tau­schen diese gegen einen Spa-Gut­schein ein. Auch ver­schie­dene Akti­vi­täten wie eine halbe Stunde Wind­surf-Unter­richt, eine 15-minü­tige Jet-Ski-Fahrt und sogar eine Dol­phin oder Sunset Cruise sind neben einer Tour auf eine Ein­hei­mi­schen-Insel inklu­diert. Die Beach Suite mit Pool kostet ab 1.040 US-Dollar pro Nacht.

Die Sun Siyam Resorts gehören zur Siyam Gruppe, die 1990 vom Male­diver Ahmed Siyam Mohamed gegründet wurde. Das Flagg­schiff der Gruppe ist das pres­ti­ge­träch­tige The Sun Siyam Iru Fushi im Noonu-Atoll. Unter der Marke „Sun Aqua“ fir­mieren die Fünf-Sterne-Resorts Sun Aqua Vilu Reef und Sun Aqua Iru Veli auf den Male­diven sowie das Sun Aqua Pas­ikudah auf Sri Lanka. Seit 2016 gehört auch das Vier-Sterne-Resort Olhu­veli Beach & Spa zum Port­folio der Sun Siyam Resorts.

www.iru-veli.com

Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts
Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts
Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts
Sun Aqua Iru Veli (c) The Sun Siyam Resorts