Lese­zeit: 3 Minuten

Pas­send zum ita­lie­ni­schen Jahr des „Slow Tou­rism“ hat der Rei­se­ver­an­stalter Der­tour beson­dere Unter­künfte in sein Pro­gramm auf­ge­nommen: Bei den soge­nannten „Alberghi Dif­fusi“ han­delt es sich – wie der Name schon sagt – um ver­streute Her­bergen, deren Zimmer auf orts­ty­pi­sche Häuser kleiner Dörfer ver­teilt sind.

Dank dieses Kon­zepts können sich die Gäste wie Dorf­be­wohner auf Zeit fühlen und wäh­rend ihres Auf­ent­halts nicht nur die lokalen Koch­künste und Tra­di­tionen kennen lernen, son­dern auch die berühmte „Len­tezza“ – die wohl­tu­ende Lang­sam­keit eines ita­lie­ni­schen Dorfes.

Sex­tantio Albergo Dif­fuso /​ Santo Stef­fano di Sessano (c) Der­tour

In Santo Stef­fano di Sessano – einem male­ri­schen, ruhigen Berg­dörf­chen in den Abruzzen – liegt bei­spiels­weise das Sex­tantio Albergo Dif­fuso. Die Unter­kunft besteht aus 29 kom­for­ta­blen Zim­mern, die in ver­schie­denen mit­tel­al­ter­li­chen Gebäuden unter­ge­bracht sind. Jedes Zimmer ist dabei indi­vi­duell ein­ge­richtet und bietet eine Mischung aus mit­tel­al­ter­li­chem Charme und moderner Aus­stat­tung.

Rezep­tion, Früh­stücks­raum, Restau­rant und Wein­keller liegen – wie die Zimmer selbst – im Abstand weniger Schritte ver­streut im Dorf. Tags­über können die Gäste lernen, Pasta, Brot oder Seife her­zu­stellen, auf Wan­de­rungen das Natur­schutz­ge­biet Monte San Bar­tolo erkunden oder einen Aus­flug ans Meer unter­nehmen – Fahr­zeit eine Auto­stunde.

Sex­tantio Le Grotte della Civita /​ Matera (c) Der­tour

Ein ähn­li­ches Kon­zept ver­folgt das Sex­tantio Le Grotte della Civita im Viertel Sassi in Matera, das zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe gehört. Die Zimmer dieses Albergo Dif­fuso sind Jahr­hun­derte alte, aber sehr schön reno­vierte Höh­len­woh­nungen, die typisch für die Stadt in der süd­ita­lie­ni­schen Region Basi­li­kata sind.

Die Rezep­tion und der Früh­stücks­raum sind in einer ehe­ma­ligen Kirche unter­ge­bracht und für sich schon eine Sehens­wür­dig­keit. Matera ist „Kul­tur­haupt­stadt Europas 2019” und bietet damit in diesem Jahr neben dem ent­schleu­nigten Leben einer ita­lie­ni­schen Klein­stadt auch ein beson­deres kul­tu­relles Pro­gramm.

Preisbeispiele

Abruzzen /​ Santo Stef­fano di Sessano: Sex­tantio Albergo Dif­fuso (geho­bene Mit­tel­klasse), eine Nacht im Dop­pel­zimmer mit Früh­stück ab 57 Euro pro Person

Basi­li­kata /​ Matera: Sex­tantio le Grotte della Civita di Matera (geho­bene Mit­tel­klasse), eine Nacht im Dop­pel­zimmer mit Früh­stück ab 88 Euro pro Person

Sex­tantio Albergo Dif­fuso /​ Santo Stef­fano di Sessano (c) Der­tour
Sex­tantio Albergo Dif­fuso /​ Santo Stef­fano di Sessano (c) Der­tour
Sex­tantio Albergo Dif­fuso /​ Santo Stef­fano di Sessano (c) Der­tour
Sex­tantio Le Grotte della Civita /​ Matera (c) Der­tour
Sex­tantio Le Grotte della Civita /​ Matera (c) Der­tour
Sex­tantio Le Grotte della Civita /​ Matera (c) Der­tour