More
    23. Juli 2019

    New Orleans: Wie aus einer Kirche ein Boutiquehotel wurde

    Ein katho­li­scher Kir­chen- und Klos­ter­kom­plex aus dem 19. Jahr­hun­dert hat in New Orleans als Bou­ti­que­hotel eine neue Bestim­mung erhalten: Nach einer vier­jäh­rigen Restau­rie­rung emp­fängt die ehe­ma­lige Kirche St. Peter und Paul seit wenigen Wochen die ersten Gäste als „Hotel Peter & Paul“. Ein echter Geheim­tipp im Süden der USA.

    Ins­ge­samt sind es 71 Gäs­te­zimmer, die das stu­dioWTA in drei ehe­ma­ligen Gebäuden der Pfarre unter­ge­bracht hat: Das Schul­haus beher­bergt 59 Zimmer und eine Emp­fangs­halle, das Pfarr­haus fünf Zimmer, eine Bar und ein Café – und das Kloster sieben Räume und eine kleine Buch­hand­lung. Die ehe­ma­lige Kirche wird als ein­zig­ar­tiger Mee­­ting- und Ver­an­stal­tungs­be­reich genutzt.

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    Bei der Restau­rie­rung wurden viele ursprüng­liche Ele­mente kon­ser­viert – von den Bunt­glas­fens­tern bis zu den Mar­mor­ka­minen. Das in New York ansäs­sige Design­team ASH stellte dazu eine Aus­wahl an Anti­qui­täten aus Europa und von lokalen Kunst­hand­wer­kern zusammen.

    Die gedämpfte Farb­pa­lette wurde einem Renais­­sance-Gemälde ent­nommen. Das Ergebnis ist eine reich pati­nierte, alte Welt, in der keine zwei Räume iden­tisch sind. Him­mel­betten, Laternen, antike Kron­leuchter, Rattan-Liegen und Bett­wä­sche von Bel­lino zählen zu den High­lights in den Zim­mern. Einige sind auch mit alten, frei­ste­henden Bade­wannen aus­ge­stattet.

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    In der „Ely­sian Bar“ ser­viert Küchen­chef Alex Harrel kleine Gerichte aus der fran­zö­si­schen Küche mit Akzenten der Süd­staaten zu einer Aus­wahl an hei­mi­schen Weinen und klas­si­schen Cock­tails. Das Café in der „Church Alley Coffee Bar“, die in der ehe­ma­ligen Kapelle des Pfarr­hauses ent­standen ist, ver­fügt über einen mit Efeu geschmückten Garten. Beide Lokale sind auch für die Öffent­lich­keit zugäng­lich.

    Das Hotel befindet sich in Fau­bourg Marigny – einem Viertel von New Orleans, das für seine schönen und far­ben­frohen Häuser bekannt ist. Hinter dem Pro­jekt steht die in Marigny lebende Schrift­stel­lerin Nathalie Jordi, die sich dafür mit dem Innen­ar­chi­­tektur-Studio ASH einen potenten Partner gesucht hat.

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    Die ehe­ma­lige Kirche St. Peter und Paul wurde von der Erz­diö­zese New Orleans im Jahr 2001 im Zuge einer Zusam­men­le­gung meh­rerer Pfarren geschlossen, die alte Schule bereits 1992. Die Zim­mer­preise im Hotel Peter & Paul beginnen bei 99 US-Dollar pro Nacht.

    hotelpeterandpaul.com

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    (c) Hotel Peter & Paul /​​ New Orleans

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Natur pur: Das sind die spektakulärsten Nationalparks der Welt

    Wilde Tiere, atem­be­rau­bende Land­schaften und exo­ti­sche Pflanzen: Auf der Erde gibt es viele Orte, die ihre Besu­cher in Staunen ver­setzen. Viele sind als Natio­nal­parks geschützt – der­zeit mehr als 2.200 welt­weit.

    Island: Diese neuen Geothermalpools schwimmen im See

    Ende Juli eröffnen die ersten schwim­menden Pools in Island: Das neue Geo­ther­malbad von Vök Baths nutzen das Wasser der 75 Grad heißen Quellen unter dem See Urriða­vatn, das sogar als Trink­wasser zer­ti­fi­ziert ist.

    Schweden: Insider verraten die besten Sommertipps 2019

    Wenn jemand wissen muss, wo man die schönsten Ecken für beson­dere Urlaubs­er­leb­nisse in Schweden findet, dann sind es natür­lich die Schweden selbst – und die teilen ihre Lieb­lings­plätze gerne mit anderen Men­schen.

    Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

    The Lea­ding Hotels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­saison gestartet. Neben sechs Strand­ho­tels heißt die Luxus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häuser in Süd­afrika und Japan will­kommen.

    Mallorca: Vier Sterne für junge Gäste an der Playa de Palma

    Tren­diges Design und ein modernes Kon­zept erwarten die Gäste im Para­diso Garden an der Playa de Palma. Das Vier-Sterne-Hotel ist soeben kom­plett reno­viert in die Som­mer­saison gestartet.

    Wilderness Safaris eröffnet „königliches“ Camp in Botswana 

    Nach einem voll­stän­digen Neubau hat Wil­der­ness Safaris sein King’s Pool Camp im Herzen der Lin­yanti Wild­life Con­ces­sion in Bots­wana wie­der­eröffnet. Die Region ist vor allem für ihre vielen Ele­fanten bekannt.