EUROPAFinnlandSchweden

Für Feierbiester: Hier findet der Jahreswechsel zweimal statt

In der Sil­ves­ter­nacht geht es in den Zwil­ling­städ­ten Ha­pa­randa und Tor­nio am Grenz­fluss Tor­ne­älv gleich zwei­mal hoch her. Der Grund ist sim­pel: Ha­pa­randa be­fin­det sich in Schwe­disch-Lapp­land – Tor­nio hin­ge­gen nur we­nige Me­ter ent­fernt in Fin­nisch-Lapp­land.

Da Finn­land aber in ei­ner an­de­ren Zeit­zone liegt, ist Tor­nio beim Sil­ves­ter-Spek­ta­kel zum Leid­we­sen der Schwe­den im­mer Avant­garde und zur Freude al­ler der Aus­rich­ter der ers­ten von zwei gro­ßen Sil­ves­ter­fei­ern – im Ab­stand von ge­nau ei­ner Stunde.

Wenn die Fin­nen „durch“ sind, geht man über die Brü­cke zu den Schwe­den, um gleich noch­mal ins Neue Jahr zu rut­schen. Sind die Füße müde, kann man auch ei­nen Shut­tle­bus auf die an­dere Fluss­seite neh­men.

Dop­pe­lun­gen der Sil­ves­ter­fei­ern sind üb­ri­gens aus­ge­schlos­sen, da beide Städte ihre Fes­ti­vi­tä­ten zum Jah­res­wech­sel ge­mein­sam pla­nen: Für reich­lich Live­mu­sik, Shows, Feu­er­werk und Par­tys ist so­mit ge­sorgt. Alle In­for­ma­tio­nen sind auf events.haparandatornio.com zu fin­den.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"