In der Sil­ves­ter­nacht geht es in den Zwil­ling­städten Hapa­randa und Tornio am Grenz­fluss Tor­neälv gleich zweimal hoch her. Der Grund ist simpel: Hapa­randa befindet sich in Schwe­disch-Lapp­land – Tornio hin­gegen nur wenige Meter ent­fernt in Fin­nisch-Lapp­land.

Da Finn­land aber in einer anderen Zeit­zone liegt, ist Tornio beim Sil­vester-Spek­takel zum Leid­wesen der Schweden immer Avant­garde und zur Freude aller der Aus­richter der ersten von zwei großen Sil­ves­ter­feiern – im Abstand von genau einer Stunde.

Wenn die Finnen „durch“ sind, geht man über die Brücke zu den Schweden, um gleich nochmal ins Neue Jahr zu rut­schen. Sind die Füße müde, kann man auch einen Shut­tlebus auf die andere Fluss­seite nehmen.

Dop­pe­lungen der Sil­ves­ter­feiern sind übri­gens aus­ge­schlossen, da beide Städte ihre Fes­ti­vi­täten zum Jah­res­wechsel gemeinsam planen: Für reich­lich Live­musik, Shows, Feu­er­werk und Partys ist somit gesorgt. Alle Infor­ma­tionen sind auf events.haparandatornio.com zu finden.