Das Emirat Sharjah kommt höchs­tens auf zehn Regen­tage im Jahr. Trotzdem findet man hier ab sofort einen erfri­schenden Hot­spot, wenn man Abküh­lung sucht. Denn mitten im „Heart of Sharjah“ – dem größten Denk­mal­schutz­pro­jekt der Ver­ei­nigten Ara­bi­schen Emi­rate – wurde soeben der „Rain Room“ eröffnet.

Wer die inter­ak­tive Regen­in­stal­la­tion in einem unter­ir­di­schen Raum durch­quert, erlebt ein magi­sches Zusam­men­spiel von moderner digi­taler Technik und mensch­li­cher Bewe­gung: Regen­schauer strömen von der Decke – und der Geruch und das Pras­seln des Regens sind intensiv. Trotzdem ist eines sicher: Der Besu­cher bleibt tro­cken.

„Rain Room“ in Sharjah (c) Al Bait Sharjah /​ Sharjah Art Foun­da­tion

Schöpfer des „Rain Rooms“ ist das Krea­tiv­studio Random Inter­na­tional aus London, das sich das Ziel gesetzt hat, mit zeit­ge­nös­si­schen Kunst­pro­jekten die Bezie­hung zwi­schen Mensch und Technik wider­zu­spie­geln. Seinen Fokus legt das 21-köp­fige Team dabei auf die Inter­ak­tion des Zuschauers: Auto­ma­ti­sierte Mecha­nismen wirken auf die mensch­liche Wahr­neh­mung ein und rufen so bei den Besu­chern unter­schied­lichste Reak­tionen hervor.

Ganz beson­ders gilt das für den „Rain Room“, bei der ein com­pu­ter­ge­steu­ertes System mit 3D-Kameras und Sen­soren rund 2.500 Liter selbst­rei­ni­gendes Wasser gezielt steuert. Das Beson­dere an diesem Kunst­werk: Erkennen die Sen­soren eine Bewe­gung, schalten sich die Düsen in einem Radius von zwei Metern auto­ma­tisch ab. Somit regnet es nur dort, wo sich keine Bewe­gung und somit kein Besu­cher befindet.

(c) Al Bait Sharjah
(c) Al Bait Sharjah

Das Pro­jekt wurde 2005 erst­mals in London ins Leben gerufen und war seitdem bereits in Metro­polen wie New York, Shanghai und Los Angeles zu Gast. Der „Rain Room“ in Sharjah ist nun als Teil der Kunst- und Kul­tur­stif­tung Sharjah Art Foun­da­tion die erste dau­er­haft ein­ge­rich­tete Kunst­in­stal­la­tion dieser Art im Nahen Osten.

Als per­fekte Unter­kunft in unmit­tel­barer Nähe zum neuen „Rain Room“ emp­fiehlt sich das kurz vor seiner Eröff­nung ste­hende Bou­ti­que­hotel Al Bait Sharjah: Inmitten der Alt­stadt warten hier 53 luxu­riöse Zimmer und Suiten, die auf den Grund­mauern alter Häuser im Stil der tra­di­tio­nellen Archi­tektur errichtet wurden – immer im Ein­klang mit den his­to­ri­schen Gebäuden der Umge­bung. Wei­tere Infor­ma­tionen finden sich auf www.sharjahart.org und www.albaitsharjah.com.