Das St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort setzt wieder einmal neue Luxus-Maß­stäbe: Mit dem „Live Exqui­site Package“ resi­dieren die Gäste vier Nächte in einer der größten Über­wasser-Villen auf den Male­diven und eine Nacht auf der Pri­vat­yacht „Norma“. Preis: ab 128.000 Euro auf­wärts.

Das Luxus­re­sort wurde erst im November 2016 auf einer Insel im Dhaalu Atoll eröffnet – rund 45 Minuten mit dem Was­ser­flug­zeug von Malé ent­fernt. Auf neun Hektar ver­fügt es über 33 Land- und 44 Über­was­ser­villen, die alle mit pri­vaten Pools aus­ge­stattet sind.

(c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort

Zu den wei­teren Annehm­lich­keiten gehören ein Bang & Olufsen Enter­tain­ment System, ein Plasma-Fern­seher, eine Espresso-Maschine, eine Minibar, eine Kli­ma­an­lage und natür­lich der legen­däre 24-Stunden-But­ler­ser­vice von St. Regis.

Die Strand­villen und -suiten sind wie die Gar­ten­villen den ursprüng­li­chen Fischer­hütten der Insel nach­emp­funden. Viel Holz und ein umwer­fender Blick auf das Meer oder den Garten runden das Kon­zept ab. Die Über­was­ser­villen wurden hin­gegen sind in Anleh­nung an Man­ta­ro­chen erbaut. Große Glas­fronten ermög­li­chen einen unein­ge­schränkten Blick auf das tür­kis­blaue Wasser.

(c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort

Im „Iri­dium Spa“ warten klas­si­sche und Ayur­veda-Behand­lungen sowie der mit warmem Meer­wasser gefüllte Blue Hole-Pool. Wei­ters gehören ein Was­ser­sport­zen­trum und eine PADI-zer­ti­fi­zierte Tauch­basis zum umfang­rei­chen Angebot.

Auch kuli­na­risch ver­wöhnt das Resort seine Gäste auf höchstem Niveau. Die medi­ter­ranen Grill­ge­richte des „Alba“ lassen sich am Strand und am Pool genießen. Unter­halb des „Alba“ wartet der Küchen­chef im „Decanter“ mit erst­klas­sigen Weinen und einem exklu­siven Fünf-Gänge-Menü auf.

John Jacob Astor Estate (c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort

Tra­di­tio­nelle japa­ni­sche Speisen, indi­sche Gerichte und chi­ne­si­sche Köst­lich­keiten werden an drei Show­kü­chen im „Ori­en­tale“ zube­reitet. Das „Cargo“ ist ein mobiles Restau­rant im tro­pi­schen Urwald, das medi­ter­rane Küche ser­viert. Zudem genießen die Gäste im „Crust“ – einem Restau­rant, das einer urigen Hütte nach­emp­funden ist – hand­ge­machte Pizza und in der „Whale Bar“ Tapas und Cock­tails zum Son­nen­un­ter­gang.

Das abso­lute High­light bildet aber das „John Jacob Astor Estate“, das nach dem Gründer von St. Regis benannt wurde. Die Villa umfasst 1.540 Qua­drat­meter und besteht aus drei Gebäuden mit einem 92 Meter langen Pool und einem rund 600 Qua­drat­meter großen Pool­deck.

John Jacob Astor Estate (c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort

Die Haupt­villa erstreckt sich über zwei Stock­werke und ver­fügt neben einem groß­zü­gigen Wohn­zimmer über ein Bad, eine Show­küche, ein Spa, ein Fit­ness­studio und ein Kino. Zwei wei­tere, mit dem Haupt­haus ver­bun­dene Lagoon-Villen – jede mit Pool und Pool­deck, einem Schlaf­zimmer und einem Wohn­zimmer – runden das „John Jacob Astor Estate“ ab.

Hier ver­bringen die Gäste im Rahmen des „Live Exqui­site Package“ vier Nächte, ehe sie für eine Fahrt in den Son­nen­un­ter­gang samt Über­nach­tung und Früh­stück auf die Pri­vat­yacht „Norma“ wech­seln. Sie ver­fügt über drei kom­plett aus­ge­stat­tete Luxus­ka­binen und eignet sich ideal für auf­re­gende Tauch­aus­flüge, Fami­li­en­aben­teuer oder roman­ti­sche Kurz­ur­laube auf hoher See.

John Jacob Astor Estate (c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort

Die Gäste genießen dar­über hinaus zahl­reiche indi­vi­du­elle Annehm­lich­keiten. Nach dem Transfer von der Haupt­insel Male erwartet sie ein per­sön­li­cher Butler, der wäh­rend des gesamten Auf­ent­halts auf indi­vi­du­elle Wün­sche ein­geht.

Der Nach­mit­tagstee mit anschlie­ßendem Cham­pagne Sabe­ring sowie ein per­sön­lich für den Gast zube­rei­tetes Abend­essen vom Sous Chef machen den Urlaubstag im Para­dies per­fekt. Das „Live Exqui­site Package“ ist ab 128.000 Euro buchbar und kann indi­vi­duell ange­passt werden. Reser­vie­rung sind unter reservations.vommuli@stregis.com mög­lich.  Alle Infos zum Resort gibt es auf www.stregismaldives.com.

Pri­vat­yacht „Norma“ (c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort
Pri­vat­yacht „Norma“ (c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort
(c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort
(c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort
(c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort
(c) The St. Regis Mal­dives Vom­muli Resort