Nach einer umfas­senden Renovie­rung erstrahlt das LUX* Grand Gaube auf Mauri­tius ab sofort in neuem Glanz. Die Interior Designerin Kelly Hoppen und der heimi­sche Archi­tekt Jean-Francois Adam haben das Fünf-Sterne-Boutique-Resort im Nordosten der Insel einem kompletten Make-Over unter­zogen.

Umgeben von tropi­schen Gärten, liegt das LUX* Grand Gaube an einer privaten Bucht mit zwei Stränden und verfügt nun über 186 Zimmer und Suiten, mehrere neu gestal­tete Bars und Restau­rants, ein großzü­giges LUX* Me Spa, eine Boutique, ein Kino sowie zahlreiche Sport- und Freizeit­mög­lich­keiten wie etwa eine eigene Driving Range mit Putting Green.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Alle Zimmer, Suiten und Villen – einige davon mit Außen­bä­dern und Sonnen­decks – bieten über ihre luftige Veranden einen Panora­ma­blick auf das Meer und sind mit LUX*-Sleep-Tight-Matratzen und hochwer­tiger Bettwä­sche aus ägypti­scher Baumwolle ausge­stattet. Große Glasfronten sorgen für viel natür­li­ches Licht, während ein eigener Anklei­de­be­reich das Loft-Feeling unter­streicht.

Die in Weiß gehal­tenen Schlaf­zimmer wurden mit wohnli­chen Details wie Sukku­lenten in Keramik­töpfen und handge­fer­tigten afrika­ni­schen Körben einge­richtet. Herzstück sind die Badezimmer mit Enkaustik-Fliesen in edlen geome­tri­schen Mustern, die teilweise auch über freiste­hende vikto­ria­ni­sche Badewannen und einen bepflanzten Lichthof verfügen. Als Königs­ka­te­gorie gilt die LUX* Signa­ture Villa mit zwei Schlaf­zim­mern.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Die Interior Designerin Kelly Hoppen hat schon für zahlreiche VIPs wie zum Beispiel die Beckhams und Madonna gearbeitet und war zuvor auch für die gelun­gene Neuge­stal­tung des LUX* Belle Mare verant­wort­lich. Farbliche Akzente setzen die handbe­malten Wände der franzö­si­schen Künst­lerin Camille Walala, während die Graffitis von Stree­tar­tist Jace die Lässig­keit der LUX* Resorts wider­spie­geln sollen.

Gleich sechs Restau­rants und sieben Bars unter der Leitung des deutschen Execu­tive Chef Dominik Ambros laden auf eine genuss­volle Reise durch die Küchen der Welt ein – ob es nun typisch kreolisch, türkisch-mediterran, perua­nisch-argen­ti­nisch oder das Beste aus Asien und dem Indischen Ozean ist.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Das Frühstück wird im „Palm Court“ mit Blick auf den Ozean und einen der insge­samt drei Pools serviert. Mittags und abends wird hier an offenen Showkü­chen die ganze Bandbreite der inter­na­tio­nalen Küche angeboten. Mediterran geht es im „Bodrum Blue“ weiter – einer Hommage an das Schwes­ter­re­sort LUX* Bodrum, das 2017 eröff­nete. Ein türki­scher Koch serviert in mediter­ranem, legerem Ambiente das Beste aus der Mittel­meer-Küche.

„INTI“ ist das erste perua­nisch-argen­ti­ni­sche Restau­rant im gesamten Indischen Ozean: Die südame­ri­ka­ni­sche Küche wird hier mit einer einzig­ar­tigen Aussicht auf den Strand und die Lagune kombi­niert.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Rund um einen riesigen Banyan Tree gruppieren sich zwei Restau­rants und eine Bar: Das authen­ti­sche „Creole Smoke­house“ bietet geräu­chertes Fleisch und Fisch, während der perfekte Burger im „BB’s“ kredenzt wird. Mehr als 88 verschie­dene Rumsorten warten im urigen „Rum Treehouse“.

Noch mehr Drinks gibt es im „French Kiss“ – einem zu einer Pop-up-Bar umfunk­tio­nierten Citroen H Van. Ein Highlight in jedem LUX* Resort ist das „Beach Rouge“, wo man barfuß die entspannte Atmosphäre einer typischen Beach Bar genießt.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Neben Produkten wie der von Shirley Page eigens für LUX* kreierten natür­li­chen Öle sind im vergrö­ßerten LUX* Me Spa auch hochwer­tige Kosme­tik­marken wie Carita vertreten. Ein Kérastase Haarsalon und ein Essie Nagel­studio sowie ein Barber Shop von Murdock für die männli­chen Spa-Besucher runden das Beaut­y­angebot ab.

Wer auch körper­lich in Form kommen will, lässt sich vom LUX* Me Wellness Concierge beraten, der eine genaue Analyse erstellt und danach auf dieser Basis ein ganzheit­li­ches Programm erarbeitet, das von Fitness, über Spa-Behand­lungen bis Ernäh­rungs­coa­ching reicht.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Golfer finden im LUX* Grand Gaube eine Driving Range, einen Pro Shop und einen 9 Loch Outdoor Simulator vor. Der 18 Loch Mont Choisy Golf Course ist gerade mal 15 Minuten vom Resort entfernt. Dank einer Koope­ra­tion profi­tieren die Gäste des LUX* Grand Gaube von exklu­siven Packages und vergüns­tigten Green Fees.

Nicht zuletzt warten natür­lich auch im LUX* Grand Gaube die berühmten „Reasons to go LUX“: das Cinema Paradiso (ein Kino unter Sternen), Phone Home (eine Telefon­zelle zum kosten­losen Nachhau­se­te­le­fo­nieren), ICI (selbst gemachtes Bioeis im Vintage-Eiswagen), Message in a bottle (Überra­schungs­fla­schen­post mit Gutscheinen am Strand) und der LUX* Wishing Tree.

LUX* Grand Gaube /​ Mauri­tius (c) LUX* Resorts & Hotels

Das LUX* Portfolio umfasst derzeit das LUX* Belle Mare, das LUX* Le Morne und das LUX* Grand Gaube auf Mauri­tius, das LUX* South Ari Atoll auf den Maldiven, das LUX* Saint Gilles auf La Réunion, das LUX* Tea Horse Road Lijiang und Benzilan in China sowie das LUX* Bodrum an der türki­schen Ägäis. Zu den neuen Hotels, die in Kürze eröffnet werden, zählen das LUX* North Malé Atoll auf den Malediven, das LUX* Al Zorah in den Emiraten und das LUX* Dianshan Lake in China.