Die Schweizer Unternehmerin Caroline Groszer hat soeben ihr drittes Feriendomizil in Apulien eröffnet. Die drei ganz besonderen Häuser am Absatz des italienischen Stiefels vereint sie nun unter dem neu geschaffenen Dach der „Alchimia Collection“.

Carolines Vater Christoph war Chefdramaturg am Berner Stadttheater, später Direktor des Stadttheaters St. Gallen und schließlich Intendant des Zürcher Opernhauses, ihre Mutter eine Bernerin. Doch Fuß gefasst hat sie in Apulien.

Torretta Alchimia in Ostuni / Apulien (c) Alchimia Collection / Cosmo Laera

Hier eröffnete Caroline Groszer bereits im Jahr 2008 die „Masseria Alchimia“ – ein altes, gut befestigtes Gehöft mitten in den Olivenhainen zwischen der Provinzstadt Fasano und dem Meer, das sie mit viel Geschmack zu einem idyllisch gelegenen Boutique-Hotel mit zehn Zimmern umbaute.

Für Gäste, die das geschäftige Treiben der italienischen Städte dem geruhsamen Landleben vorziehen, steht seit 2016 ein edles Stadthaus in Fasano bereit. Groszer nannte es „Palazzina Alchimia“, was wie zwar ein kleiner Palast klingt, aber auf Italienisch schlicht „Wohnhaus“ bedeutet. Vier Personen finden Platz in dem eleganten städtischen Refugium mit seiner Terrasse, von der man nicht nur Fasano überblickt, sondern auch die Landschaft bis hinunter zum Meer.

Torretta Alchimia in Ostuni / Apulien (c) Alchimia Collection / Cosmo Laera

Nun hat Caroline Groszer mit der „Torretta Alchimia“ in der weltberühmten „weißen Stadt“ Ostuni ein weiteres Objekt erworben und in ihrem unverkennbaren Stil umgebaut. Das schmale, weiß getünchte Haus mit der steilen Treppe und der exquisiten Ausstattung liegt auf dem höchsten Punkt von Ostuni, das seinerseits auf einem Hügel thront – und entsprechend überwältigend ist die Aussicht von der Dachterrasse auf die malerische Altstadt mit ihrem Gewirr enger Gassen.

Mit der „Alchimia Collection“ haben die Gäste nun erstmals die Möglichkeit, während ihrer Apulien-Ferien sowohl das Land- als auch das Stadtleben zu genießen. Und wem Apulien zu fern ist, kann auch die Gastfreundschaft von Caroline Groszer in der Schweiz erleben. Denn sie besitzt ein Chalet in Andermatt, das sie im „Alchimia“-Stil gestaltet hat und in dem bis zu sechs Personen wohnen können. Infos: www.alchimia-collection.it.

Lufthansa fliegt 2018 von Frankfurt nach Costa Rica
Südafrika: Wiedereröffnung einer legendären Lodge