Wilderness: Die fünf schönsten Lodges für Verliebte in Afrika

Es ist im­mer Zeit, sich des zwei­sa­men Glü­ckes zu be­sin­nen und sich mit der oder dem Liebs­ten neue In­spi­ra­tio­nen für das nächste ge­mein­same Aben­teuer zu ho­len. Wil­der­ness stellt fünf ein­zig­ar­tige Lodges vor, die per­fekt für Ver­liebte sind, um ro­man­ti­sche Zwei­sam­keit in den schöns­ten Re­gio­nen in Afrika zu ge­nie­ßen.

Magashi Camp /​ Ruanda

Das Ma­ga­shi Camp in Ru­anda ist ein Traum für Sa­fari-Lieb­ha­ber. Sechs pri­vate Zelte lie­gen in üp­pi­ger Ve­ge­ta­tion und bie­ten ei­nen un­ein­ge­schränk­ten Blick auf den ma­le­ri­schen Rwan­y­aka­zinga-See des Aka­gera-Na­tio­nal­parks. Wenn die Sonne über der ost­afri­ka­ni­schen Sa­vanne auf­geht, kann man hier sel­tene Ar­ten wie die Si­tat­unga-An­ti­lope se­hen.

Der Park be­her­bergt eine ge­sunde Lö­wen­po­pu­la­tion, die nach 20-jäh­ri­ger Ab­we­sen­heit im Jahr 2015 wie­der ein­ge­glie­dert wurde. Auf ei­ner Pirsch­fahrt am Nach­mit­tag kön­nen die Paare dann auch Leo­par­den und an­dere Tiere be­ob­ach­ten, be­vor sie mit ei­nem Gin To­nic den afri­ka­ni­schen Son­nen­un­ter­gang ge­nie­ßen.

Bisate /​ Ruanda

Es gibt nur we­nige Orte auf der Welt, die mit dem Er­leb­nis der Bi­sate Lodge in der Nähe des Vul­kan- Na­tio­nal­parks in Ru­anda mit­hal­ten kön­nen. Wäh­rend die meis­ten Gäste kom­men, um eine ein­zig­ar­tige Go­rilla-Wan­de­rung zu er­le­ben, ist ei­gent­lich auch die Lodge selbst schon Grund ge­nug, hier zu über­nach­ten.

Bi­sate ist reich an ru­an­di­scher Kul­tur und bringt den Gäs­ten die Men­schen, das köst­li­che Es­sen und die ein­zig­ar­tige Tier­welt des Lan­des nä­her. High­lights sind das Go­rilla- oder Gol­den Mon­key-Trek­king wie auch ein Be­such bei den Ein­hei­mi­schen, um ei­nen Ein­druck von ih­rem Le­ben und Hand­werk zu er­hal­ten. Bi­sa­tes Wie­der­auf­fors­tungs­pro­jekt lädt zu­dem alle Gäste ein, an­läss­lich ih­res Auf­ent­halts ei­nen Baum zu pflan­zen.

Little Kulala /​ Namibia

Little Ku­lala wurde erst kürz­lich kom­plett re­no­viert und bie­tet ei­nen pri­va­ten Zu­gang zu Na­mi­bias le­gen­dä­rem Sos­sus­v­lei-Ge­biet und sei­nen be­rühm­ten Dü­nen. Der pri­vate Pool bei je­der Villa und die ab­ge­schie­dene Dach­ter­rasse eig­nen sich für ro­man­ti­sche Abende, an de­nen die Gäste die Sterne be­ob­ach­ten und im Freien es­sen kön­nen.

Ab­so­lu­tes High­light ist das Sleep-out-Er­leb­nis, wo­bei man di­rekt un­ter der Milch­straße ein­schla­fen und im Mor­gen­grauen in ei­ner sanft be­leuch­te­ten Wüs­ten­land­schaft auf­wa­chen kann. Das neue Spa bie­tet eine Aus­wahl an Be­hand­lun­gen, die sich ideal zum Ent­span­nen nach ei­nem aben­teu­er­rei­chen Tag in der herr­li­chen Um­ge­bung des Na­mib Sand­mee­res eig­nen.

Hoanib Skeleton Coast Camp /​ Namibia

Die flie­ßen­den Dach­li­nien des preis­ge­krön­ten Hoanib Ske­le­ton Co­ast Camp sind eine leise Hom­mage an die un­be­schreib­lich schöne Wüs­ten­um­ge­bung. Paare, die eine ro­man­ti­sche Aus­zeit su­chen, kön­nen diese ab­seits im welt­be­rühm­ten Ske­le­ton Co­ast Na­tio­nal Park in Na­mi­bia ge­nie­ßen.

Groß­zü­gig aus­ge­stat­tete Zelt-Sui­ten bie­ten je­den klei­nen Lu­xus, den sich ein Paar wünscht – be­glei­tet von ei­nem dis­kre­ten Ser­vice, ei­ner auf­merk­sa­men Kü­che und ei­ner sorg­fäl­tig zu­sam­men­ge­stell­ten Wein­karte. Für jene, die noch mehr Pri­vat­sphäre su­chen, ist die Flit­ter­wo­chen-Suite der per­fekte Ort – ver­steckt au­ßer­halb des Camps und ab­ge­schie­den für ab­so­lute Zwei­sam­keit.

Little DumaTau /​ Botswana

Little Du­ma­Tau (c) Wil­der­ness

Little Du­ma­Tau wurde Mitte 2021 zu­sam­men mit dem neuen Du­ma­Tau Camp er­öff­net – dem wohl bes­ten Wild­be­ob­ach­tungs­ge­biet im Li­n­yanti-Ge­biet in Bots­wana. Mit nur vier ge­räu­mi­gen und ge­schmack­voll ge­stal­te­ten Zim­mern bie­tet das Camp ma­xi­male Ex­klu­si­vi­tät und ist da­mit per­fekt für ver­liebte Paare.

Der Spa- und Well­ness­be­reich bie­tet ei­nen Blick auf die Os­prey La­goon, wo die Gäste Boots­fahr­ten zum Son­nen­un­ter­gang ge­nie­ßen kön­nen. Das Li­n­yanti-Re­ser­vat be­her­bergt eine Viel­zahl von Vo­gel- und Wild­tier­ar­ten – dar­un­ter Wild­hunde und Ele­fan­ten, die die vie­len Ka­näle über­que­ren. Ein ro­man­ti­sches Pick­nick zu zweit am Ufer des Flus­ses – um­ge­ben von der Ma­gie Afri­kas – wird ewig in Er­in­ne­rung blei­ben.

www.wildernessdestinations.com

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.