FLUGSHORT NEWS

NapCabs: Am Flughafen Frankfurt gibt es jetzt auch Schlafkabinen

Kurze Aus­zeit ge­fäl­lig? Am Flug­ha­fen Frank­furt ha­ben die Rei­sen­den wäh­rend ih­res Auf­ent­halts nun erst­mals die Mög­lich­keit, sich in Schlaf­ka­bi­nen zu­rück­zu­zie­hen. Drei die­ser so­ge­nann­ten Nap­Cabs ste­hen ab so­fort im Tran­sit­be­reich B des Ter­mi­nal 1 zur Ver­fü­gung. Zu fin­den sind sie auf der Ebene 3 in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zur Dach­ter­rasse.

Das neue An­ge­bot rich­tet sich an Um­stei­ger mit län­ge­rer Auf­ent­halts­zeit, die sich ein we­nig Ruhe und Pri­vat­sphäre ab­seits des Be­triebs im Ter­mi­nal gön­nen möch­ten. „Klein aber mein“, lau­tet da­bei die De­vise: Die Mo­dule ha­ben zwar nur eine Grund­flä­che von 4,2 Qua­drat­me­tern, der Gast ist hier aber völ­lig un­ge­stört und fin­det ein Bett, ei­nen Ar­beits­platz und ei­nen Sen­sor­bild­schirm zur Aus­wahl von Vi­deos und Mu­sik vor.

Nap­Cab (c) Flug­ha­fen Mün­chen AG

Die Aus­stat­tung um­fasst zu­dem eine in­di­vi­du­ell re­gu­lier­bare Kli­ma­an­lage, eine Be­leuch­tung, eine Do­cking Sta­tion für iPods, eine MP3-Ver­bin­dung, eine USB-La­de­sta­tion und ei­nen In­ter­net-An­schluss. Dusch­räume zur Er­fri­schung vor der Wei­ter­reise sind nur ein paar Schritte ent­fernt.

Die Min­dest­nut­zungs­dauer be­trägt tags­über zwei Stun­den und zwi­schen 22 und 6 Uhr drei Stun­den. Ab­ge­rech­net wird im Stun­den­takt. Wäh­rend des Ta­ges kos­ten 60 Mi­nu­ten 15 Euro, über Nacht sind es stünd­lich 10 Euro – zahl­bar per Kre­dit­karte, PayPal oder Ali­pay. Die Ka­bi­nen sind rund um die Uhr und an 365 Ta­gen im Jahr zu­gäng­lich. Ein Auf­ent­halt kann un­ter booking.napcabs.com vor­aus­ge­bucht wer­den – bei Ver­füg­bar­keit las­sen sich die Ka­bi­nen aber auch spon­tan nut­zen.

Nap­Cab (c) Flug­ha­fen Mün­chen AG

Die Schlaf­ka­bi­nen am Flug­ha­fen Frank­furt ver­ste­hen sich als Er­gän­zung zum 2017 er­öff­ne­ten Tran­sit­ho­tel MY CLOUD im Flug­gast­be­reich Z. Dort ste­hen den Pas­sa­gie­ren 59 Zim­mer zur Ver­fü­gung – buch­bar ab ei­ner Min­dest­auf­ent­halts­dauer von drei Stun­den. Sie ver­fü­gen je­weils über ein se­pa­ra­tes Bad mit Du­sche. Be­trei­ber der Schlaf­ka­bi­nen ist die nap­Cabs GmbH Ger­many, die auch für die so­for­tige Rei­ni­gung, Des­in­fek­tion und War­tung ver­ant­wort­lich zeich­net. Auf den Flug­hä­fen Mün­chen und Ber­lin-Te­gel sind die Nap­Cabs üb­ri­gens schon seit ei­ni­gen Jah­ren zu fin­den.

www.frankfurt-airport.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"