Boeing 787-10 (c) EVA Air

EVA Air fliegt Wien-Bangkok-Taipeh mit der neuen Boeing 787–10

EVA Air be­dient ab so­fort die Stre­cke von Wien via Bang­kok nach Tai­peh vier­mal pro Wo­che mit der neuen Boe­ing 787–10 „Dream­li­ner”. Auf den drei wö­chent­li­chen Di­rekt­flü­gen zwi­schen Wien und Tai­peh bleibt wei­ter­hin die klei­nere Boe­ing 787–9 im Ein­satz.

Die Boe­ing 787–10 ist 68,3 Me­ter lang und da­mit rund fünf Me­ter län­ger als die Boe­ing 787–9. EVA Air hat sie für 342 Pas­sa­giere kon­fi­gu­riert – da­von 34 in der Royal Lau­rel Class und 308 in der Eco­nomy Class. Da­mit bie­tet die­ses Dream­li­ner-Mo­dell acht Sitze mehr in der Busi­ness und 30 Sitze mehr in der Eco­nomy.

EVA Air Boeing 787-10
Royal Lau­rel Class in der Boe­ing 787 (c) EVA Air

Boe­ing hat den Kom­fort im neuen „Dream­li­ner” durch ein fort­schritt­li­ches Luft­fil­ter­sys­tem ver­bes­sert. Im Ver­gleich zu her­kömm­li­chen Flug­zeu­gen kann die Luft­feuch­tig­keit in der Ka­bine um das Drei- bis Vier­fa­che er­höht und der Ka­bi­nen­druck so ge­steu­ert wer­den, dass sich die Flug­höhe wie 1.800 Me­ter an­fühlt – statt der Stan­dard­höhe von 2.400 Me­tern.

Dies stei­gert den Blut­sauer­stoff­ge­halt der Pas­sa­giere und ver­rin­gert Kopf­schmer­zen und Mü­dig­keit. Spe­zi­ell kon­stru­ierte Mo­tor­ge­häuse re­du­zie­ren die Ge­räusch­ent­wick­lung er­heb­lich und bie­ten den Pas­sa­gie­ren so eine ru­hi­gere Um­ge­bung wäh­rend des Flu­ges.

EVA Air Boeing 787-10
Eco­nomy Class in der Boe­ing 787 (c) EVA Air

Wien ist eine der ers­ten Lang­stre­cken­des­ti­na­tio­nen im Netz­werk von EVA Air, das mit der Boe­ing 787–10 be­dient wird. Die pri­vate tai­wa­ne­si­sche Flug­li­nie wird ihre Flotte um ins­ge­samt 24 „Dream­li­ner” er­wei­tern. Seit 2018 sind be­reits vier Boe­ing 787–9 im Ein­satz. Im Vor­jahr wur­den vier Boe­ing 787–10 über­nom­men. Wei­tere 16 Jets die­ses Typs sol­len bis 2022 fol­gen.

www.evaair.com