Cocktails mit Ausblick: Die schönsten Outdoor-Bars in Afrika

Die Out­door-Bars von Wil­der­ness Sa­fa­ris und Thanda Sa­fari lie­gen mit­ten in der Wild­nis Afri­kas. Hier wird der Ge­nuss abend­li­cher Cock­tails ga­ran­tiert zu ei­nem ganz be­son­de­ren Er­leb­nis.

Der Ge­nuss abend­li­cher Cock­tails ist in vie­len Bars rund um die Welt mög­lich. Doch nur we­nige hin­ter­las­sen da­bei eine blei­bende Er­in­ne­rung. Bei den Out­door-Bars von Wil­der­ness Sa­fa­ris und Thanda Sa­fari, die mit­ten in der Wild­nis Afri­kas lie­gen, ist das an­ders: Hier wird je­der Drink zu ei­nem ganz be­son­de­ren Er­leb­nis.

Chitabe Camp /​ Botswana

Chi­tabe Camp /​ Bots­wana (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dave Ham­man
Chi­tabe Camp /​ Bots­wana (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dave Ham­man
Chi­tabe Camp /​ Bots­wana (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dave Ham­man

Zu al­len Sei­ten of­fen und er­höht ge­baut, bie­ten die neue über­dachte Bar und die Lounge des Chi­tabe Camps ei­nen wun­der­vol­len Rund­um­blick auf die Tier­welt von Bots­wana. Das char­mante Camp um­fasst acht kom­for­ta­ble Zelte, die auf ei­ner er­höh­ten Platt­form ste­hen und mit Bad, Ve­randa und Au­ßen­du­sche aus­ge­rüs­tet sind. Beim Haupt­ge­bäude be­fin­den sich ein schö­ner Pool und eine Feu­er­stelle mit ei­ner tol­len Sicht über die Ebene vor dem Camp.  Chi­tabe liegt am süd­öst­li­chen Rand des Oka­vango Del­tas und ist nur mit dem Klein­flug­zeug von Maun er­reich­bar. Of­fene Gras­flä­chen wech­seln sich mit Wäl­dern und Was­ser­we­gen ab – ein Mo­saik ver­schie­de­ner Le­bens­räume, das viele Tier­ar­ten an­lockt.

Vumbura Plains /​ Botswana

Vum­bura Plains /​ Bots­wana (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dana Al­len
Vum­bura Plains /​ Bots­wana (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dana Al­len
Vum­bura Plains /​ Bots­wana (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dana Al­len

An der Bar des Vum­bura Plains Camps im Nor­den des Oka­vango Delta ge­nie­ßen die Gäste un­ter dem freien Him­mel und mit den Fü­ßen im Was­ser eine er­fri­schende Ab­küh­lung bei klas­si­schen Drinks und atem­be­rau­ben­der At­mo­sphäre. Das lu­xu­riöse An­we­sen be­steht aus zwei se­pa­ra­ten Camps mit je­weils sie­ben Un­ter­künf­ten, ei­nem Re­stau­rant mit Lounge und Bar und ei­ner atem­be­rau­ben­den Aus­sicht. Der La­ger­feu­er­platz be­fin­det sich auf ei­nem mit ge­müt­li­chen Kis­sen be­stück­ten Deck zur Stern­be­ob­ach­tung. Die Un­ter­künfte be­stehen aus ei­nem Schlaf­zim­mer, ei­ner Lounge, ei­nem Bad mit In­nen- und Auβen­du­sche so­wie ei­nem klei­nen Pool auf der Ve­randa.

Shumba Camp /​ Sambia

Shumba Camp /​ Sam­bia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dana Al­len
Shumba Camp /​ Sam­bia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dana Al­len
Shumba Camp /​ Sam­bia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Dana Al­len

Das Shumba Camp in Sam­bia (Camp der Lö­wen) stellt sei­nen Gäs­ten so­ge­nannte „Pull-Up Bars“ zur Ver­fü­gung. Sie wer­den an den bes­ten Spots für Tier-Be­ob­ach­tun­gen auf­ge­baut und ga­ran­tie­ren so­mit viele Be­geg­nun­gen und ein au­then­ti­sches Na­tur­er­leb­nis. Das Camp Das Shumba Camp liegt im Her­zen der Busanga Plains im Nor­den des Ka­fue Na­tio­nal­park und wird von Lu­saka oder Li­ving­stone in 1,5 bzw. 2 Stun­den an­ge­flo­gen. Die nur sechs Un­ter­künfte sind über hohe Stege mit­ein­an­der ver­bun­den. Das Haupt­ge­bäude mit Bar, Lounge und Ess­be­reich ist sehr of­fen mit gro­ßen Glas­fron­ten ge­stal­tet und ver­fügt über eine Ter­rasse mit Feu­er­stelle, wo das Früh­stück ser­viert wird.

Kulala Desert Lodge /​ Namibia

Ku­lala De­sert Lodge /​ Na­mi­bia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Mary-Anne Van der Byl
Ku­lala De­sert Lodge /​ Na­mi­bia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Mary-Anne Van der Byl
Ku­lala De­sert Lodge /​ Na­mi­bia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Mary-Anne Van der Byl

Den Sun­dow­ner nach dem Game Drive zu ge­nie­ßen und sich da­bei über die ge­sam­mel­ten Er­leb­nisse aus­zu­tau­schen, er­mög­licht die Ku­lala De­sert Lodge mit ih­rem um­ge­bau­ten Sa­fa­ri­auto. Die Gäste schlür­fen hier ihre Cock­tails mit ei­nem wun­der­vol­len Blick über die wei­ten Wüs­ten­land­schaf­ten Na­mi­bias. Die Lodge liegt im pri­va­ten, 37.000 Hektar gro­ßen Ku­lala Wil­der­ness Re­ser­vat und be­steht aus 23 Cha­lets mit Ba­de­zim­mer und Ve­randa. Zu den mög­li­chen Ak­ti­vi­tä­ten ge­hö­ren Fahr­ten zu den Dü­nen des Sos­sus­v­lei, Wan­de­run­gen und Pirsch­fahr­ten im Re­ser­vat.

Segera Retreat /​ Kenia

Se­gera Retreat /​ Ke­nia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Da­vid Croo­kes
Se­gera Retreat /​ Ke­nia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Da­vid Croo­kes
Se­gera Retreat /​ Ke­nia (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Da­vid Croo­kes

Kühle Ge­tränke im Land der Mas­sai ge­nie­ßen die Gäste wäh­rend der Sa­fa­ri­tour im Se­gera Retreat in Ke­nia – und mit et­was Glück ge­sel­len sich die Mas­sai so­gar dazu. Das Ge­biet um das Camp zeich­net sich durch die zweit­höchste Wild­tier­dichte des Lan­des aus, so­dass man wäh­rend des Stopps si­cher ei­nen Blick auf das eine oder an­dere Tier er­ha­schen kann. Das ex­klu­sive Lu­xus­camp mit Blick auf den Mount Ke­nia wurde 2012 von Jo­chen Zeitz – dem ehe­ma­li­gen CEO von Puma – ge­grün­det und liegt auf dem Lai­ki­pia Pla­teau im Zen­trum von Ke­nia. Die acht auf Stel­zen er­bau­ten Vil­len mit Ter­rasse und Ja­cuzzi bie­ten höchs­ten Kom­fort. Das Food-Kon­zept wurde mit Spit­zen­kö­chen aus New York ent­wi­ckelt. Ein Pool und ein Wein­kel­ler sind eben­falls vor­han­den.

Thanda Safari /​ Südafrika

(c) Thanda Sa­fari Game Re­serve /​ Süd­afrika
Thanda Sa­fari Pri­vate Game Re­serve /​ Süd­afrika (c) Chris­tian Sperka
Thanda Sa­fari Pri­vate Game Re­serve /​ Süd­afrika (c) Chris­tian Sperka

Eine Bar auf Rä­dern bie­tet das 14.000 Hektar große Thanda Sa­fari Pri­vate Game Re­serve  im süd­afri­ka­ni­schen Zu­lu­land – rund 300 Ki­lo­me­ter nörd­lich von Dur­ban: Ein um­ge­bau­ter Land Ro­ver fun­giert als Foto-Stu­dio und Bar zu­gleich. Cock­tails und an­dere Ge­tränke kann man hier mit­ten im Busch wäh­rend ei­ner (nächt­li­chen) Fo­to­tour ge­nie­ßen. Die lu­xu­riöse Thanda Sa­fari Lodge be­steht aus neun traum­haf­ten, 220 Qua­drat­me­ter gro­ßen Busch­vil­len und ist Mit­glied der „Lea­ding Ho­tels of the World”.

Total
0
Shares
Prev
Austrian Airlines fliegt ab April 2019 nonstop nach Montreal

Austrian Airlines fliegt ab April 2019 nonstop nach Montreal

Austrian Airlines startet am 29

Next
Lufthansa fliegt im Sommer 2019 neu nach Austin und Bangkok

Lufthansa fliegt im Sommer 2019 neu nach Austin und Bangkok

Lufthansa baut ihr Langstreckennetz weiter aus

You May Also Like