Der Luxus­rei­se­ver­an­stalter art of travel hat einen neuen Geheim­tipp aus­ge­macht: Das soeben eröff­nete Design­hotel Fasano Angra dos Reis liegt west­lich von Rio de Janeiro inmitten einer noch kaum bekannten Insel­welt und sollte Ästheten und Natur­freunde glei­cher­maßen begeis­tern.

Direkt an Bra­si­liens grüner Eme­rald Coast sind die 365 Inseln Angra dos Reis schon lange ein Hot­spot des Jet­sets von Rio und São Paulo. Sie gelten als Hideaway der Rei­chen und Schönen, sind aber zugleich Lebens­raum zahl­rei­cher fas­zi­nie­render Tiere wie Aras oder Brüll­affen sowie diverser Koral­len­arten.

(c) Fasano Angra dos Reis
(c) Fasano Angra dos Reis

Luxus und Eco-Tou­rismus gehen hier am tür­kis­blauen Ozean Hand in Hand. So war es nur kon­se­quent, dass die Luxus-Eco-Marke Fasano in unmit­tel­barer Nähe zu diesem Archipel eine Lodge geschaffen hat, die nicht nur mit ihrem aus­ge­fal­lenen Design ihres­glei­chen sucht und des­halb auch schon Mit­glied der „Lea­ding Hotels of the World“ ist.

(c) Fasano Angra dos Reis
(c) Fasano Angra dos Reis

In den 60 Suiten mit Meer- oder Urwald­blick, die zwi­schen 42 und 106 Qua­drat­meter groß sind, mischen sich edle Hölzer, Marmor und ägyp­ti­sche Baum­wolle zu einem klas­sisch-modernen Inte­rieur – pas­send zum hippen bra­si­lia­ni­schen Design, das den schlichten Stil der 1950er-Jahre immer wieder neu inter­pre­tiert. Für bra­si­lia­ni­schen Twist sorgen auch die leuch­tenden Ipa­nema Flip-Flops, die hier die Jimmy Choos und Lou­bou­tins ersetzen.

(c) Fasano Angra dos Reis
(c) Fasano Angra dos Reis

Um den Gästen die Natur näher zu bringen, hat Fasano den umlie­genden Wald als 3.000 Hektar großen Garten neu auf­ge­forstet, sel­tene Blu­men­arten ange­pflanzt und das Haus-Riff reha­bi­li­tiert. Neben einem 18-Loch-Golf­platz bietet das Fasano Angra dos Reis einen Spa-Bereich auf 2.000 Qua­drat­me­tern, Medi­ta­ti­ons­kurse am Was­ser­fall sowie Aus­flüge mit der Yacht auf die Inseln. Nähere Infor­ma­tionen sind auf www.fasano.com.br zu finden.