DESTINATION

Helsinki erfreut sich seit kurzem an einer neuen Zentralbibliothek, die jeder Besucher der Stadt gesehen haben sollte: Sie setzt nicht nur in ihrer Architektur neue Maßstäbe, sondern auch mit ihrem Konzept.
Vom Bett auf die Piste – und von der Piste in den beheizten Outdoor Pool. Immer mehr alpine Genießerhotels begeistern ihre Gäste mit Badeparadiesen in einer tief verschneiten Winterlandschaft.
Weltweit exklusiv können die Gäste der Urlaubsregion Schladming-Dachstein derzeit den Ski- und Snowboardhelm „Mohawk” testen, der mit modernster Augmented-Reality-Technologie ausgestattet ist.
Der Wiener Sternekoch Konstantin Filippou serviert seit kurzem in seinem Weinbistro „O boufés“ zwei Portionen gebratene Biokäsekrainer mit Senfsalat, Senfkaviar und einer halben Flasche Krug Rosé um 149 Euro.
Der Seychellen-Experte SeyVillas hat die zehn außergewöhnlichsten Tierarten der tropischen Inselwelt im Indischen Ozean in einer bunten Galerie zusammengestellt - Fernweh-Garantie inklusive.
Usbekistan hat seine Einreisebestimmungen geändert und die Visumpflicht für Besucher aus insgesamt 46 Staaten abgeschafft - darunter auch für Staatsbürger aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.
Perth galt lange Zeit vor allem als eines - langweilig. Doch mittlerweile macht die wohl isolierteste Metropole der Welt laufend mit Neueröffnungen von sich reden. Drei neue Highlights stellen wir Ihnen hier kurz vor.
Im idyllischen Park des Falkensteiner Resort Borik nahe der historischen Stadt Zadar eröffnet im Juni 2019 ein neuer Campingplatz auf Premium-Niveau, der weit über die geläufige Definition von „Camping“ hinausgehen soll.
Für Taucher, die nach Tigerhaien suchen, gewinnt ein Ziel zunehmend an Popularität: Die Malediven-Insel Fuvahmulah gilt als der ideale Ort, um die „Müllschlucker des Ozeans" regelmäßig zu Gesicht zu bekommen.
Das weltberühmte Icehotel im schwedischen Jukkasjärvi ist für eine weitere Saison zurückgekehrt: 34 Künstler aus 13 Ländern haben Schnee und Eis in wochenlanger Arbeit in 15 fantastische Unterkünfte verwandelt.
Alle Besucher von Machu Picchu müssen sich künftig schon vorab beim Kauf des Tickets für einen bestimmten Zeitpunkt entscheiden, an dem sie eintreffen. Danach dürfen sie maximal vier Stunden bleiben.
Spitzenkoch Erich Pucher hat es noch einmal getan: Das "Stiftstüberl" im Vier-Sterne-Naturparkhotel Lambrechterhof darf sich dank seines 62-jährigen Chefkochs über zwei Hauben im Gault Millau freuen.
Abu Dhabi meldet einen archäologischen Sensationsfund: Auf Marawah Island - 150 Kilometer westlich von Abu Dhabi-Stadt - wurde bei Ausgrabungen das älteste bislang bekannte Dorf in den Emiraten entdeckt.
Das Taj Mahal ist einer der meistbesuchten Orte in Indien. Die Behörden versuchen jetzt, den Massenansturm etwas einzudämmen, indem sie die Ticketpreise deutlich erhöhen - allerdings vor allem für Inder.
Die Winter in Skandinavien sind von Dunkelheit und Kälte gezeichnet. Doch gerade diese Zeit kann hier besonders reizvoll sein. weekend.com stellt sechs Aktivitäten vor, die einen Besuch im Winter lohnenswert machen.
Alles neu im „Fortino“: Mit Christoph Parzer ist einer der erfolgreichsten jungen Spitzenköche Oberösterreichs von der „Klosterstube“ in Traunkirchen in das neu gestaltete Gourmet-Restaurant in Wels übersiedelt.
Er kochte bei Heinz Reitbauer im Steirereck und begab sich nun auf die Spuren der Straßenküche Südamerikas: Mitte Dezember eröffnete Tihomir Mudnić in Graz ein Fast-Food-Restaurant auf Höchstniveau.
Die EU macht es ab 2021, Jamaica ab sofort: Seit dem 1. Jänner 2019 sind Verpackungen aus Plastik und Styropor verboten. Ähnliche Verordnungen gelten seit Jahresbeginn auch in sieben weiteren Karibikstaaten.
Venedig zu besuchen, dürfte schon bald etwas teurer werden: Italiens neuer Haushaltsplan für 2019 sieht je nach Saison ein „Eintrittsgeld“ von 2,50 bis 10 Euro für jeden Tagestouristen vor, der in die Stadt kommt.
Emirates legt wieder den beliebten My-Emirates-Pass auf: Die Aktion verwandelt die Bordkarten in einen Saisonpass mit attraktiven Rabatten an mehr als 500 Standorten in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
Joshi Ercin hat am Neuen Markt in der Wiener Innenstadt einen neuen Genuss-Tempel auf drei Ebenen eröffnet. Im „Johann Frank“ gibt's Frühstück, Lunch, Fine Dining, eine Bar und einen pulsierenden Club.
Der „Guide Michelin 2019“ hat die San Francisco Bay Area einmal mehr als Hot Spot der Gastronomie-Szene in den USA bestätigt: Nicht weniger als 58 Restaurants dürfen sich über insgesamt 80 Sterne freuen.
Kurz vor Weihnachten wurde in Maltas Hauptstadt Valletta das MUZA eröffnet. Das neue Nationalmuseum für bildende Künste befindet sich in der eindrucksvollen Auberge D’Italie aus dem Jahr 1574.
Anfang des Jahres war die Region um Kapstadt durch die anhaltende Trockenheit von akuter Wasserknappheit betroffen. Dank eines innovativen Wassermanagements hat sich die Situation nun aber entspannt.
In der Silvesternacht geht es in Haparanda und Tornio gleich zweimal hoch her. Der Grund ist simpel: Die Zwillingstädte sind nur wenige Meter voneinander entfernt, liegen aber in verschiedenen Zeitzonen.
Dubai ist wieder um eine Insel reicher: Noch wird zwar auf „Bluewaters“ eifrig gearbeitet, das erste Hotel wurde aber vor wenigen Tagen eröffnet - und das zweite wird bereits Mitte Dezember an den Start gehen.
Seit die Battersea Power Station 1977 das Pink Floyd-Album „Animals“ zierte, gilt das ehemalige Kraftwerk als eines der berühmtesten Gebäude Londons. Nun soll es auch eine touristische Attraktion werden.
Winterurlaub muss nicht teuer sein: Das Online-Reiseportal www.weg.de hat zehn Skigebiete in Österreich zusammengestellt, in denen der Skipass weniger als 45 Euro pro Tag kostet. Genug Pisten gibt es hier trotzdem.
Österreichs höchstgelegenes Haubenrestaurant befindet sich ab sofort auf 3.048 Metern Seehöhe am Gaislachkogl in Sölden: Das Gourmetrestaurant ice Q wurde im „Gault Millau Guide 2019“ erstmals mit einer Haube ausgezeichnet.
Seit seiner Eröffnung am 11. November 2017 konnte der Louvre Abu Dhabi bereits mehr als eine Million Besucher begrüßen. 40 Prozent davon waren Einwohner der Vereinigten Arabischen Emirate und 60 Prozent Touristen.