Donnerstag, 15. November 2018

THEMEN

Während hierzulande die dunkle Jahreszeit nun doch noch Einzug hält, zeigen sich weltweit ganze Ortschaften in prächtigen Farben – und das völlig unabhängig vom Wetter. Zwölf davon stellen wir hier vor.
Die weltweit größte unabhängige Hotelmarke wächst weiter: Im dritten Quartal 2018 konnten die Preferred Hotels & Resorts 17 neue Mitglieder in elf Ländern begrüßen. Fünf Neuzugänge stellen wir hier kurz vor.
Wien wird die erste Destination auf der Langstrecke, die EVA Air mit ihrer neuen Boeing 787-9 „Dreamliner“ bedient: Ab dem 9. Mai 2019 ersetzt sie die Boeing 777-300ER zwischen Taipeh und Wien.
Als Ruhe-Oase in der Altstadt von Palma de Mallorca hat das Can Bordoy Grand House & Garden soeben seine Pforten geöffnet. Ein altes Palais feiert dabei seine Auferstehung als exklusives Boutiquehotel.
Die längste Zipline der Welt auf dem Jebel Jais war für Ras Al Khaimah erst der Anfang: Im Jahr 2019 erhält der höchste Berg der Vereinigten Arabischen Emirate weitere spektakuläre Abenteuer-Attraktionen.
RIU Hotels hat sein fünftes Resort auf den Kapverden und das dritte auf der Insel Boa Vista eröffnet: Das neue Riu Palace Boavista befindet sich am Praia das Dunas und kostete die Hotelkette stolze 70 Millionen Euro.
Münchens Bar-Szene hat ein neues Objekt der Begierde: Das Mandarin Oriental, Munich hat seine „Bar31“ geschlossen und an ihrer Stelle die neue Bar „Ory“ eröffnet. Sie glänzt mit Design und außergewöhnlichen Cocktails.
Das 1,65 Milliarden US-Dollar teure ICONSIAM - direkt am Fluss Chao Phraya gelegen - ist Thailands größtes kommerzielles Immobilienprojekt aller Zeiten und auch eines der spektakulärsten Projekte in ganz Asien.
Luxuriös ausgestattete Zimmer hinter prächtigen Fassaden: Mit dem Kimpton Fitzroy London hat die InterContinental Hotels Group das erste Haus ihrer Luxus- und Boutique-Marke Kimpton in Großbritannien eröffnet.
Condor hat seinen Erstflug von Frankfurt nach Curaçao absolviert: Die neue Strecke wird im Winter immer mittwochs mit einer Boeing 767-300 bedient. Insgesamt bietet der Ferienflieger damit 17 Ziele in der Karibik an.
Für die Studie „Best Ski Resort“ wurden 46.000 Wintersportler in 55 Top-Skigebieten der Alpen befragt. Das Ergebnis: Sieger wurde Kronplatz (Südtirol) vor Zermatt (Schweiz), Serfaus-Fiss-Ladis (Tirol) und Val Gardena (Südtirol).
Das Boutiquehotel SALT of Palmar hat Anfang November an der Ostküste von Mauritius eröffnet. Es ist das erste Haus der neuen Marke SALT, die von Paul Jones - dem Gründer von Lux Collective - ins Leben gerufen wurde.
Schwedens neuestes Museum ist reine Geschmackssache: Im „Disgusting Food Museum“ in Malmö lernen die Besucher 80 eigenwillige Delikatessen aus aller Welt kennen, an denen sich die kulinarischen Geister scheiden.
Im 1850 errichteten Coal Drops Yard in Kings´s Cross lagerte ursprünglich die gesamte Kohle für London. Nun wurde das Areal in ein bemerkenswertes Einkaufs- und Gastronomieviertel verwandelt.
Nach einem stylischen Make-over hat das andBeyond Phinda Homestead in Phinda wieder seine Türen geöffnet. Die Villa mit nur vier Zimmern liegt in einem privaten Wildreservat in der Provinz KwaZulu-Natal.
Das erste Hotel der Luxus-Lifestyle-Marke „Andaz“ im Mittleren Osten belegt die Etagen 18 bis 33 im ikonischen Capital Gate, das wegen seiner Neigung von 18 Grad auch der „Schiefe Turm von Abu Dhabi“ genannt wird.
Nach der Premiere auf Island hat die Lifestyle-Marke Canopy by Hilton ihr zweites Hotel in Europa eröffnet: Das Canopy by Hilton Zagreb befindet sich im Herzen der kroatischen Hauptstadt - nahe beim Hauptbahnhof.
Im Jahr 2023 will SpaceX den ersten touristischen Mondflug starten. Doch so lange müssen Sie nicht warten: Wir haben acht irdische Mondlandschaften entdeckt, die Sie auch ohne Raumschiff besuchen können.
Ein Sauvignon Blanc der Winzerfamilie Sattler aus Gamlitz gehört zu den besten Tropfen der Welt: Dieser Meinung ist der amerikanische „Wine Enthusiast“- eines der führenden Fachmagazine rund um den Globus.
Emirates testet am Dubai International Airport den weltweit ersten “Biometric Path”. Mit neuester Technologie können die Passagiere einchecken, ein- und ausreisen, die Lounges nutzen und das Flugzeug betreten.
Das neue H+ Hotel ist rund 500 Meter vom Palais Liechtenstein und dem Franz-Josefs-Bahnhof entfernt und bietet 77 barrierefreie Zimmer auf sieben Etagen, die teilweise auch über eigene Terrassen verfügen.
Nach 20 Jahren kehrt Royal Air Maroc wieder auf den Flughafen Wien zurück: Ab April 2019 wird die staatliche Fluggesellschaft Marokkos dreimal pro Woche mit einer Boeing 737 von Wien nach Casablanca fliegen.
Laudamotion bietet im kommenden Sommer bis zu 21 tägliche Low-Cost-Flüge von sieben Airports in Deutschland und Österreich. Die Frequenzen ab München, Hannover, Münster und Salzburg wurden erhöht.
Die „Leading Hotels of the World“ haben im dritten Quartal dieses Jahres 14 neue Mitglieder aufgenommen - von Süd- und Mittelamerika über Mallorca bis Bali. Acht besonders interessante Häuser stellen wir hier kurz vor.
Die Marriott Hotels sind wieder in Athen vertreten: Das neu eröffnete Athens Marriott Hotel liegt zwischen dem Stadtzentrum und dem Hafen von Piräus - direkt bei der Oper und nur wenige Minuten von der Akropolis entfernt.
Emirates wird ab 1. Dezember 2018 zwischen Wien und Dubai die neueste Boeing 777-300ER einsetzen. Damit ist Österreich eines der ersten Länder weltweit, das in den Genuss der neuen Privatsuiten in der First Class kommt.
Die Lobby kann viel mehr sein als nur ein Raum zum Ein- und Auschecken: Das Buchungsportal Hotels.com stellt fünf einmalige Lobbys aus aller Welt vor - von New York bis Hongkong und von Paris bis Mauritius.
Travelcircus hat die weltweit schönsten und farbenprächtigsten Herbstwälder ausfindig gemacht - von China bis Kanada und von Slowenien bis Neuseeland. Denn einen "Indian Summer" gibt es nicht nur in Nordamerika.
Der Flughafen Wien begrüßt eine neue Low-Cost-Airline: Air Arabia Maroc fliegt ab sofort zweimal pro Woche von Wien nach Marrakesch. Auf der ganzjährigen Verbindung kommt ein Airbus A320 zum Einsatz.
Als erstes Land der Welt verbietet der kleine Pazifikstaat Palau alle Sonnencremes, die für Korallen schädlich sind. Verstöße gegen das Gesetz sollen mit Geldstrafen bis zu umgerechnet 900 Euro geahndet werden.