INDISCHER OZEAN

Nach einer umfangreichen, sechswöchigen Renovierung strahlt das schon seit 40 Jahren höchst erfolgreiche „Kultobjekt“ der Constance Hotels & Resorts ab sofort in völlig neuem Glanz.
2017 feiert das Conrad Maldives Rangali Island sein 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass investierte das Resort rund 3 Millionen Euro in die Neugestaltung von 34 Beach Villen.
Die 193 Pavillons und Villen des neuen LUX* South Ari Atoll liegen an einem drei Kilometer langen Sandstrand oder thronen auf Stelzen über der Lagune. Ein Viertel verfügt über einen eigenen Pool.
Ab sofort können die Gäste des Luxusresorts die faszinierende Unterwasserwelt am hauseigenen Korallenriff an Bord eines kleinen, roten Unterseeboots erleben - bei Tag und auch bei Nacht.
Kein Hideaway ist exklusiver als Coco Privé Kuda Hithi Island im Nord-Malé-Atoll der Malediven. Hier bucht man keine Villa, sondern ausschließlich die ganze Insel. Preis: 45.000 US-Dollar pro Nacht.
Das Lily Beach Resort & Spa at Huvahendhoo wartet mit einem neuen Highlight auf: Ab sofort können die Gäste den Tag mit einem Frühstück auf einer einsamen Sandbank beginnen.
Das neue Luxusresort ist nur 35 Minuten mit dem Speedboot von Malé entfernt und besteht aus insgesamt 90 Villen mit einer Größe von 85 bis 185 Quadratmetern - die Hälfte davon mit Pool.
The St. Regis Maldives Vommuli Resort wird im November 2016 auf einer Insel im noch wenig bekannten Dhaalu Atoll eröffnen – 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug von Malé entfernt.
Im November 2016 eröffnet das neue Luxusresort Hurawalhi Island Maldives mit dem größten Unterwasser-Restaurant der Welt. Es liegt fast sechs Meter unter dem Meeresspiegel.
Ein zehn Meter langes Speedboat ergänzt die hoteleigene Flotte, für Golfer gibt es neue Arrangements und für die Genießer ein neues asiatisches Restaurant und eine „Salat Lounge“.
Das Soneva Jani besteht aus einer Island Villa und 24 Overwater Villen, die nur mit dem Boot erreichbar sind. Jede hat einen eigenen Zugang zur Lagune und auch einen eigenen Pool.
Am 1. November 2016 eröffnet mit Milaidhoo Island ein Mitglied der „Small Luxury Hotels of the World“ im Baa Atoll. Die nur 50 Villen des Resorts verfügen alle über einen eigenen Pool.
Mit Mnemba, Benguerra und Vamizi bietet der afrikanische Luxus-Lodge-Betreiber mittlerweile drei Inseln, auf denen der Traum von einem Erlebnis a la Robinson Crusoe wahr wird.
Das Amilla Fushi ist erst zwei Jahre jung, aber schon Kult unter Kennern. Mit seinem zweiten Resort Finolhu will die Small Maldives Island Co. nun ab Juni dieses Jahres erneut Wellen schlagen.
Das hoteleigene Fiberglasboot „Miss Residence“ bringt die Taucher unter den Gästen des Luxusresorts ab sofort direkt zu den Korallenriffen von Kizimkazi, die nur wenige Minuten entfernt sind.
Der auf die Seychellen spezialisierte Veranstalter SeyVillas hat den umfangreichsten Strandguide des Insel-Archipels im Indischen Ozean erstellt - samt den Top 10 der schönsten Küstenabschnitte.