Indischer Ozean / Hotel

Im neuen Arrangement enthalten sind nicht nur die Mahlzeiten und Getränke im Restaurant und an der Bar, sondern auch der Roomservice und die Minibar. Zudem gibt es 25 Prozent Rabatt im Spa.
Nach der Renovierung aller Räumlichkeiten wird das Fünf-Sterne-Superior-Resort in der Domaine de Bel Ombre nur noch über Suiten verfügen. Sie beginnen bei einer Größe von 62 Quadratmetern.
Das erste Mӧvenpick Resort auf den Malediven liegt auf dem abgelegenen Kuredhivaru Island im Noonu-Atoll, verfügt über 105 Bungalows und soll im zweiten Quartal 2018 eröffnet werden.
Das Cocoon Maldives wurde erst Ende Dezember 2016 eröffnet und besteht aus 150 Villen am Strand und in der Lagune. Das Interieur stammt vom italienischen Möbelproduzenten LAGO.
Mit dem 3,5* smartline Eriyadu ist ab 1. Mai 2017 das erste Hotel einer Thomas Cook-Marke auf den Malediven buchbar: Zur Eröffnung gibt's eine Woche mit Halbpension, Flug und Transfers schon ab 1.159 Euro.
Das Jumeirah Vittaveli hat ein neues Hideaway der Superlative eröffnet: Die mehr als 3.500 Quadratmeter große „Royal Residence“ soll vor allem Familien und Freundesgruppen begeistern.
Das Luxusresort Amilla Fushi hat ein völlig neues Urlaubskonzept entwickelt: „Bodyism“ ist ein Wellnessprogramm, nach dem die Gäste schlank, entspannt und voller Energie nach Hause kommen.
Das im November 2016 eröffnete Luxusresort ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Dazu gehört auch das neue „Mood Dining” – ein innovatives Konzept für stimmungsvolle kulinarische Erlebnisse.
Das soeben eröffnete Kandima Maldives ist das erste Projekt der erst 2015 gegründeten Hotelgruppe Pulse Hotels & Resorts und punktet unter anderem mit dem längsten Pool der Malediven.
Während sich die meisten Malediven-Resorts an der indischen Zeit orientieren – also plus vier Stunden zur mitteleuropäischen Zeit – addiert das Amilla Fushi gleich sechs Stunden und tickt damit in Bangkok-Zeit.
Die 430 Quadratmeter große OZEN Water-Suite liegt am Ende des langen Piers verfügt über drei Schlafzimmer, ein eigenes Fitness-Studio und einen privaten, 35 Quadratmeter großen Pool.
Das Inselresort wurde im Rahmen der „Travellers’ Choice Awards“ von TripAdvisor nicht nur auf Platz 1 der besten Hotels auf den Malediven gewählt, sondern erreichte auch den zehnten Platz weltweit.
Obwohl das St. Regis Maldives Vommuli Resort erst im November eröffnet hat, wird es bereits als einer der heißesten Tipps der Malediven gehandelt. Bis 30. April 2017 gibt es 20 Prozent Nachlass.
Das Malediven-Resort schenkt jedem Gast bei Buchung einer Deluxe Water Villa oder der Ocean Villa mit Pool mit einem Mindestaufenthalt von sieben Nächten das neue Smartphone von Apple.
Der Traum von der eigenen Insel auf den Malediven wird wahr: Das neue Four Seasons Private Island Maldives at Voavah im Baa Atoll kann man nur ganz oder gar nicht buchen.
Nach einer umfangreichen, sechswöchigen Renovierung strahlt das schon seit 40 Jahren höchst erfolgreiche „Kultobjekt“ der Constance Hotels & Resorts ab sofort in völlig neuem Glanz.
2017 feiert das Conrad Maldives Rangali Island sein 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass investierte das Resort rund 3 Millionen Euro in die Neugestaltung von 34 Beach Villen.
Die 193 Pavillons und Villen des neuen LUX* South Ari Atoll liegen an einem drei Kilometer langen Sandstrand oder thronen auf Stelzen über der Lagune. Ein Viertel verfügt über einen eigenen Pool.
Die VLH Group wird mit der Übernahme des bekannten Hotel Tamarin künftig auch an der Westküste von Mauritius – im Herzen des Ortes Tamarin – vertreten sein. Noch ist aber einiges zu tun.
Ab sofort können die Gäste des Luxusresorts die faszinierende Unterwasserwelt am hauseigenen Korallenriff an Bord eines kleinen, roten Unterseeboots erleben - bei Tag und auch bei Nacht.
Unter dem Motto „Motions of the Ocean“ gastierten einige der besten Tänzer aus Russland und Großbritannien mit Gala-Vorführungen unter freiem Himmel in den beiden Resorts der Gruppe.
Kein Hideaway ist exklusiver als Coco Privé Kuda Hithi Island im Nord-Malé-Atoll der Malediven. Hier bucht man keine Villa, sondern ausschließlich die ganze Insel. Preis: 45.000 US-Dollar pro Nacht.
Das legendäre Luxusresort an der Nordostküste der Insel wird im Februar geschlossen, um sich Ende 2017 nach einer umfassenden Renovierung in neuem Glanz präsentieren zu können.
Das Lily Beach Resort & Spa at Huvahendhoo wartet mit einem neuen Highlight auf: Ab sofort können die Gäste den Tag mit einem Frühstück auf einer einsamen Sandbank beginnen.
Das neue Luxusresort ist nur 35 Minuten mit dem Speedboot von Malé entfernt und besteht aus insgesamt 90 Villen mit einer Größe von 85 bis 185 Quadratmetern - die Hälfte davon mit Pool.
The St. Regis Maldives Vommuli Resort wird im November 2016 auf einer Insel im noch wenig bekannten Dhaalu Atoll eröffnen – 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug von Malé entfernt.
Im November 2016 eröffnet das neue Luxusresort Hurawalhi Island Maldives mit dem größten Unterwasser-Restaurant der Welt. Es liegt fast sechs Meter unter dem Meeresspiegel.
Wenn das Kandima Maldives im Dezember 2016 eröffnet, verspricht es seinen Gästen, dass sie die Malediven auf eine neue Art erleben können - zum Beispiel mit dem längsten Pool des Landes.
Ein zehn Meter langes Speedboat ergänzt die hoteleigene Flotte, für Golfer gibt es neue Arrangements und für die Genießer ein neues asiatisches Restaurant und eine „Salat Lounge“.
Das Soneva Jani besteht aus einer Island Villa und 24 Overwater Villen, die nur mit dem Boot erreichbar sind. Jede hat einen eigenen Zugang zur Lagune und auch einen eigenen Pool.