Skandinavien

Helsinki erfreut sich seit kurzem an einer neuen Zentralbibliothek, die jeder Besucher der Stadt gesehen haben sollte: Sie setzt nicht nur in ihrer Architektur neue Maßstäbe, sondern auch mit ihrem Konzept.
Das weltberühmte Icehotel im schwedischen Jukkasjärvi ist für eine weitere Saison zurückgekehrt: 34 Künstler aus 13 Ländern haben Schnee und Eis in wochenlanger Arbeit in 15 fantastische Unterkünfte verwandelt.
Die Winter in Skandinavien sind von Dunkelheit und Kälte gezeichnet. Doch gerade diese Zeit kann hier besonders reizvoll sein. weekend.com stellt sechs Aktivitäten vor, die einen Besuch im Winter lohnenswert machen.
In der Silvesternacht geht es in Haparanda und Tornio gleich zweimal hoch her. Der Grund ist simpel: Die Zwillingstädte sind nur wenige Meter voneinander entfernt, liegen aber in verschiedenen Zeitzonen.
„Hygge“ hat viele Bedeutungen. Hotels.com empfiehlt fünf günstige Hotels in fünf skandinavischen Ländern, in denen sich dieses Lebensgefühl und schöne Wohlfühl-Momente im Winter erleben lassen.
Schwedens neuestes Museum ist reine Geschmackssache: Im „Disgusting Food Museum“ in Malmö lernen die Besucher 80 eigenwillige Delikatessen aus aller Welt kennen, an denen sich die kulinarischen Geister scheiden.
Mit dem Hotel St. George hat Anfang Mai ein neues „Grand Hotel“ im zeitgenössischen Gewand mit 153 Zimmern in einem historischen Gebäude gegenüber dem Old Church Park seine Pforten geöffnet.
Mit dem neuen Hotel „Svart“entsteht am Svartisen-Gletscher südlich von Bodø das weltweit erste Gebäude nördlich des Polarkreises, das mehr Energie erzeugt als es verbraucht - ein kleines Kraftwerk also.
Dänemark bleibt seinem Ruf als eines der innovativsten Reiseziele für Gourmets treu: Der neue Guide Michelin 2018 für Nordeuropa hat soeben 30 seiner begehrten Sterne an 25 Restaurants vergeben.
Wasser ist allgegenwärtig im kleinen Örtchen Stora Mellösa. An Schwedens viertgrößtem See Hjälmaren - direkt vor dem schmucken Gasthaus Katrinelund Gästgiveri & Sjökrog - sprüht es zudem vor Magie.
Mit dem Bau des größten Aquariums Nordeuropas auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Fornebu wird sich die Wasserfront der norwegischen Hauptstadt ab 2023 markant verändern.
Bei Kap Lindesnes am südlichsten Punkt des Festlands von Norwegen soll im Jahr 2019 mit dem "Under" eines der größten Unterwasser-Restaurants der Welt eröffnen. In Europa wird es das einzige sein.
Die familiengeführte Nobis Hospitality Group hat ihr erstes Haus außerhalb von Schweden eröffnet: Das neue Nobis Hotel Copenhagen soll vor allem mit zeitgemäßem Luxus und Design überzeugen.
Der 182 Meter hohe Vøringsfossen in der Region Hardanger gilt als als einer der populärsten Wasserfälle Norwegens. Ab sofort lässt sich dieses Naturschauspiel noch besser und bequemer beobachten.
Stockholm ist wunderschön. Aber was tun, wenn der Bummel durch die malerische Altstadt beendet ist? Wir haben auf dem Onlineportal GetYourGuide sechs Tipps für das perfekte Wochenende entdeckt.
Das neue Wikingerdorf Njardarheimr am inneren Ende des Nærøyfjords lässt die Welt der Wikinger eindrucksvoll wiederauferstehen. Die Besucher können auch selbst aktiv am Alltagsleben teilnehmen.
Der neue „Loen Skylift“ bringt die Fahrgäste vom Nordfjord auf 1.000 Höhenmeter. Auf dem Gipfel des Bergs Hoven warten 70 Kilometer Wanderrouten, ein Bergrestaurant und eine grandiose Aussicht.
Das wohl ungewöhnlichste Pop-up-Museum des Jahres öffnet am 7. Juni 2017 und zieht schon jetzt weltweite Aufmerksamkeit auf sich. Denn im „Museum of Failure“ geht es um Produkte, die gescheitert sind.
Mit seinem Konzept eines jungen Stadthotels und dem minimalistischen Design der Möbel, Zimmer und öffentlichen Räume füllt das neue „Zander K“ eine der wenigen Lücken im Hotelportfolio Bergens.
Im neuen A&O Hostel Kopenhagen Nørrebro stehen insgesamt 684 Betten in 168 Doppel-, Vierer- und Sechserzimmern bereit. In das Objekt hat A&O stolze 5,5 Millionen Euro investiert.
Beim Thema „Wikinger“ haben viele Schweden-Urlauber eine ganz bestimmte Vorstellung. Doch genau mit diesen Vorurteilen will das neue Museum „Vikingaliv“ auf der Insel Djurgården aufräumen.
TUI Wolters hat einige der schönsten Orte für die Beobachtung der Himmelslichter herausgesucht - von der Region um Tromsø in Norwegen über Nordschweden bis Finnisch-Lappland.
Mit dem Hotel At Six betreten die Preferred Hotels & Resorts erstmals skandinavischen Boden. Das neue Familienmitglied wird ab März 2017 das Portfolio der exklusiven „LVX Collection“ erweitern.
Mit einer neuen Virtual Reality-App für handyunterstützte Videobrillen ermöglicht Visit Norway ab sofort Impressionen der schönsten norwegischen Landschaften aus der Vogelperspektive.
Island-Besucher können seit kurzem Ausflüge nach Traustholtshólmi unternehmen - einer kleinen Insel im Fluss Thjórsá. Hákon Hjördísarson ist der Besitzer und einzige Bewohner.
Spektakuläre Aussichtspunkte gibt es in Norwegen in Hülle und Fülle. Mit der Utsikten-Plattform und der Umgestaltung des „Dalsnibba“-Plateaus kommen nun zwei neue Highlights dazu.
Wenn im August und September die Nächte wieder länger werden und sich der Sommer im Norden seinem Ende zuneigt, feiern die Schweden eine ihrer liebsten Traditionen – Kräftskiva.
Fünf Schafe sind ab sofort den ganzen Sommer über in fünf Regionen Norwegens unterwegs und nehmen Interessierte dank eigener Kameras mit auf einen Ausflug in ihren Alltag.
Småland ist nicht nur die Provinz, in der zahlreiche Charaktere aus den Büchern von Astrid Lindgren lebten, sondern beheimatet auch das weltweit erste Design-Hotel zum Thema „Glas“.
Das Programm richtet sich besonders an die Passagiere der Langstreckenverbindungen nach Asien und reicht von kurzen, fünfstündigen Aufenthalten bis zu mehrtägigen Rundreisen.