Überraschung im größten österreichischen Touristikkonzern: Generaldirektor Harald Nograsek wird die Verkehrsbüro Group nach dem Ablauf seiner Funktionsperiode mit Ende September 2017 auf eigenen Wunsch verlassen.

Der Konzern mit seinen 3.000 Mitarbeitern wird damit per 1. Oktober 2017 von einem Trio geführt: Neben Helga Freund, die im Vorstand verbleibt, werden Martin Winkler als neuer Sprecher des Vorstands und Helmut Richter neu an die Spitze des Unternehmens berufen.

Martin Winkler (c) Verkehrsbüro Group

Martin Winkler, MBA (35) gehört seit dem Jahr 2015 zur erweiterten Geschäftsleitung des Verkehrsbüro und verantwortet dort die Konzernfinanzen. Der Wiener ist seit 2001 im Unternehmen tätig und stieg bereits 2005 zum Vorstandsassistenten auf, während er parallel das Management Programm St. Gallen absolvierte.

Im Jahr 2009 übernahm Winkler die Marketingleitung des Konzerns, ehe er 2010 nach seinem MBA-Abschluss zum Chefcontroller bestellt wurde. Derzeit leitet er das gesamte Finanzressort und ist auch Geschäftsführer bei Eurotours – eine Position, die der Vater von zwei Kindern im Alter von zwei und fünf Jahren auch weiterhin behalten wird.

Helmut Richter (c) Verkehrsbüro Group

Mag. Helmut Richter (52) ist ebenfalls seit 2015 in der erweiterten Geschäftsleitung. Der studierte Betriebswirt leitete ab dem Jahr 2000 den Bereich Geschäftsreisen, war ab 2004 Geschäftsführer der DDSG und ab 2006 für das Controlling zuständig. Davor war der gebürtige Niederösterreicher bei Philips Österreich und KLM, Seit 2008 verantwortet er das Business Development und ist zudem Geschäftsführer bei Ruefa und Business Travel.

Helga Freund (55) ist seit 2015 Vorstandsmitglied der Verkehrsbüro Group und seit 2012 Geschäftsführerin von Eurotours. Ihre touristische Laufbahn startete sie bei Idealtours, ehe sie im Jahr 1993 zu Eurotours wechselte. Dort verantwortete sie unter anderem Vertrieb, Hoteleinkauf, Incoming, Produkt- und Yield-Management. Ab 2007 leitete die Tirolerin den Bereich Touristik.

Helga Freund (c) Eurotours

Mag. Harald Nograsek (58) steht bereits seit dem Jahr 2007 an der Spitze der Verkehrsbüro Group. Der Steirer zeichnet sich vor allem durch seine finanzwirtschaftliche Kompetenz aus – war doch viele Jahre im Bankwesen bei BAWAG, Raiffeisen Zentralbank und Bank Austria tätig. 2004 wechselte der Handelswissenschaftler als Finanzvorstand zum Verkehrsbüro, wo er nach nur drei Jahren den Chefsessel übernahm.

„Mit diesem versierten Dreier-Vorstand befindet sich die Verkehrsbüro Group für künftige Herausforderungen in sehr guten Händen“, betont Nograsek: „Martin Winkler hat sich mit großem Engagement als Top-Manager etabliert, der in allen Bereichen des Unternehmens äußerst souverän agiert und in großen Maßstäben denkt. Niemand kennt den Konzern besser als er.“