Mit den „Rio by Bike“-Touren hat Rup­pert­Brasil eine neue Pro­dukt­linie auf­ge­legt, mit der sich Rio de Janeiro und seine Umge­bung nun auch mit dem Rad erfahren lassen. Neben Tages­touren in und rund um Rio bietet der Bra­si­lien-Spe­zia­list aus Mün­chen auch „Hotel & Bike“-Packages und mehr­tä­gige Routen an.

Die mehr­tä­gigen Rad­reisen führen in die Berge bis nach Minas Gerais, ent­lang der Küste bis nach Búzios oder süd­wärts durch den Urwald an der Küste bis Parati. Mit Aus­nahme der „Hotel & Bike“-Packages werden alle Touren von einem orts­kun­digen Führer begleitet und können ab 152 Euro pro Person mit oder ohne Begleit­fahr­zeug gebucht werden. Im Preis ent­halten sind ein Stra­ßen­fahrrad mit 17 bis 21 Gängen, Wasser und Früchte.

„Rio by bike“ (c) Rup­pert­Brasil

Auf einer der Tages­touren geht es zum Bei­spiel mit Rad und Fähre von Ipa­nema oder der Copa­ca­bana ent­lang von traum­haften Stränden bis Niteroí – immer wieder mit schönem Blick auf Rio. Die Tour „Ein­same Strände“ bietet wie­derum eine abwechs­lungs­reiche Kom­bi­na­tion aus Rad­reise, Bade­ver­gnügen und leichtem Trek­king.

Wäh­rend der eben­falls geführten fünf- bis acht­tä­gigen Rad­reisen erkunden die Teil­nehmer auch Regionen, die von Rio weiter ent­fernt sind. So geht es bei­spiels­weise in Rich­tung Westen bis nach Parati – einem zau­ber­haften Kolo­ni­alort an der Costa Verde – oder auf den Spuren von Charles Darwin gen Osten nach Buzios, der „Perle“ der Costa do Sol.

Mit den „Hotel & Bike“-Packages erkunden die Rei­senden unter­schied­liche Land­striche auf eigene Faust ohne Rei­se­leiter und Begleit­fahr­zeug. Die drei- bis vier­tä­gigen Packages sind für Rio, Niterói, Parati, Búzios und Cachoeira bei Sal­vador buchbar.

Rio de Janeiro hat im Zuge der Fuß­ball-WM 2014 und der Olym­pi­schen Spiele 2016 viel in seine Fahr­rad­wege inves­tiert. Dank des neu erschlos­senen Rad­we­ge­netzes lässt sich nicht nur die bra­si­lia­ni­sche Metro­pole selbst, son­dern auch ihre nähere Umge­bung wun­derbar erkunden. Alle Infor­ma­tionen gibt’s auf www.ruppertbrasil.de.