NIKI wird ab 26. März 2017 ein neues Konzept für die Bordverpflegung auf allen Kurz- und Mittelstreckenflügen einführen. Ab diesem Zeitpunkt sind Snacks und Getränke nur noch gegen Bezahlung erhältlich.

Das neue Buy-on-Board-Konzept wurde gemeinsam mit Versilia Solutions Ltd. entwickelt – einer Tochtergesellschaft der DO & CO Gruppe. Die Fluggäste können damit künftig an Bord ihr Lieblingsessen nach ihrem persönlichen Geschmack zusammenstellen – und das zu einem „günstigen Preis“, wie der Ferienflieger betont.

Auf der regelmäßig wechselnden Speisekarte werden Sandwiches in mehreren Variationen und verschiedene warme Gourmetspeisen zur Auswahl stehen. Die Speisen oder Snacks können auch mit Getränken kombiniert und als Menü bestellt werden. Die vollständige Speisekarte ist ab 26. März 2017 auf www.flyniki.com abrufbar.

Brasilien: Gelbfieber breitet sich noch weiter aus
Indonesien: Tempel und Warane auf den Sundainseln