NIKI wird ab 26. März 2017 ein neues Konzept für die Bordver­pflegung auf allen Kurz- und Mittel­stre­cken­flügen einführen. Ab diesem Zeitpunkt sind Snacks und Getränke nur noch gegen Bezahlung erhältlich.

Das neue Buy-on-Board-Konzept wurde gemeinsam mit Versilia Solutions Ltd. entwi­ckelt – einer Tochter­ge­sell­schaft der DO & CO Gruppe. Die Fluggäste können damit künftig an Bord ihr Lieblings­essen nach ihrem persön­lichen Geschmack zusam­men­stellen – und das zu einem „günstigen Preis“, wie der Ferien­flieger betont.

Auf der regel­mäßig wechselnden Speise­karte werden Sandwiches in mehreren Varia­tionen und verschiedene warme Gourmet­speisen zur Auswahl stehen. Die Speisen oder Snacks können auch mit Getränken kombi­niert und als Menü bestellt werden. Die vollständige Speise­karte ist ab 26. März 2017 auf www.flyniki.com abrufbar.

Brasilien: Gelbfieber breitet sich noch weiter aus
Indonesien: Tempel und Warane auf den Sunda­inseln