Die begleitete Motorradtour „Route 66“ von ADAC Reisen ist die passende Reise für alle Biker, die den Mythos der bekanntesten Straße der Welt einmal selbst auf einem „heißen Ofen“ erleben möchten.

Mit einem Reiseleiter und in einer deutsch- oder mehrsprachigen Gruppe startet die Tour in Chicago. Die von Bikern ausgearbeitete Strecke führt danach durch acht Bundesstaaten.

Die Route 66 endet in Los Angeles (c) Dertour

Den Grand Canyon erleben die Teilnehmer aus luftiger Höhe bei einem Helikopterflug und in Las Vegas lockt ein nächtlicher Ausflug auf zwei „heißen“ Rädern über den berühmten „Strip“, ehe nach fast 4.000 Kilometern und 15 Tagen Fahrspaß Los Angeles erreicht wird.

Bei der Buchung können die Kunden zwischen Harley Davidson- und Indian Motorcycle-Modellen wählen. Die Motorradmiete, Benzin, unbegrenzte Meilen sowie Helme und Gepäcktransport in einem Begleitfahrzeug sind im Preis inkludiert. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer eine Original „Eagle Rider“-Motorradjacke als Geschenk. ADAC Reisen bietet deutsch- und mehrsprachige Reisetermine zwischen April und Oktober 2017 an.

Preisbeispiel:

„Route 66“: 15 Tage begleitete Motorradtour von Chicago bis Los Angeles, 14 Übernachtungen mit Frühstück, Nationalpark-Gebühren, Transfers vor Ort, Haftpflicht- und VIP-Versicherung, ab 4.141 Euro pro Person (bei zwei Personen und einem Motorrad)

Ägypten: ETI sucht einen „Reporter unter Palmen“
AIDA Cruises: Buchungsstart für den Sommer 2018