Die beglei­tete Motor­rad­tour „Route 66“ von ADAC Reisen ist die passende Reise für alle Biker, die den Mythos der bekann­testen Straße der Welt einmal selbst auf einem „heißen Ofen“ erleben möchten.

Mit einem Reise­leiter und in einer deutsch- oder mehr­spra­chigen Gruppe startet die Tour in Chicago. Die von Bikern ausge­ar­bei­tete Strecke führt danach durch acht Bundes­staaten.

Die Route 66 endet in Los Angeles (c) Dertour

Den Grand Canyon erleben die Teil­nehmer aus luftiger Höhe bei einem Heli­ko­pter­flug und in Las Vegas lockt ein nächt­li­cher Ausflug auf zwei „heißen“ Rädern über den berühmten „Strip“, ehe nach fast 4.000 Kilo­me­tern und 15 Tagen Fahr­spaß Los Angeles erreicht wird.

Bei der Buchung können die Kunden zwischen Harley Davidson- und Indian Motor­cycle-Modellen wählen. Die Motor­rad­miete, Benzin, unbe­grenzte Meilen sowie Helme und Gepäck­trans­port in einem Begleit­fahr­zeug sind im Preis inklu­diert. Zusätz­lich erhält jeder Teil­nehmer eine Original „Eagle Rider“-Motorradjacke als Geschenk. ADAC Reisen bietet deutsch- und mehr­spra­chige Reise­ter­mine zwischen April und Oktober 2017 an.

Preis­bei­spiel:

„Route 66“: 15 Tage beglei­tete Motor­rad­tour von Chicago bis Los Angeles, 14 Über­nach­tungen mit Früh­stück, Natio­nal­park-Gebühren, Trans­fers vor Ort, Haft­pflicht- und VIP-Versi­che­rung, ab 4.141 Euro pro Person (bei zwei Personen und einem Motorrad)