Celebrity Cruises hat erstmals Details zur neuen Schiffsklasse „Edge“ verraten. Das erste Exemplar – die Celebrity Edge“ – wird derzeit in der STX-Werft in Frankreich gebaut und im Dezember 2018 mit 2.900 Gästen an Bord zur ersten Kreuzfahrt in See stechen.

Hier geht’s zu den Bildern!

Was die amerikanische Reederei soeben in Miami präsentiert hat, kann dabei durchaus als spektakulär bezeichnet werden und wird wohl neue Maßstäbe im Luxus-Segment setzen – so wie es einst auch bei der „Solstice“-Klasse der Fall war.

Celebrity Edge / „Magic Carpet“ (c) Celebrity Cruises

Das absolute Highlight der Celebrity Edge, das so noch auf keinem Kreuzfahrtschiff zu finden war, bildet der sogenannte „Magic Carpet“. Dieser „Zauberteppich“ ist eine mit Glas überdachte Plattform mit der Fläche eines Tennisplatzes, die auf Schienen an der Außenseite des Schiffs angebracht ist und nach Bedarf von Deck 16 bis auf Meereshöhe verschoben werden kann.

Je nach der Ebene, auf der sich dieser magische XXL-Aufzug befindet, soll er unterschiedliche Aufgaben erfüllen – zum Beispiel als Restaurant mit einem „Dinner on the Edge“ für bis zu 90 Gäste auf Deck 16, als Bar neben dem Pool auf Deck 14 und als Open-Air-Erweiterung eines Spezialitäten-Restaurants auf Deck 5.

Auch als höchst bequeme Tender-Plattform auf Deck 2 wird der „Magic Carpet“ dienen. Dazu gehören dann auch neue Tenderboote, die nach wie vor auch als Rettungsboote verwendet werden können, aber mit gepolsterten Sitzen, einer Klimaanlage und großen Fenstern ausgestattet sind.

Celebrity Edge / Edge-Kabine mit „Infinite Balcony“ (c) Celebrity Cruises

Eine kleine Revolution sind die „Infinite Balconys“ der insgesamt 918 „Edge-Kabinen“. Komplett verglast und nur durch eine faltbare Glaswand vom Rest der Kabine abgetrennt, wirken diese Balkone wie eine natürliche Fortsetzung des Wohnraums – eine Art Wintergarten. Passt das Wetter, kann der obere Teil der Glasfront abgesenkt werden, um einen „französischen Balkon“ zu schaffen.

Dieser architektonische „Trick“ macht es möglich, dass die Kabinen im Vergleich zur „Solstice“-Klasse um 23 Prozent und die Badezimmer um 10 Prozent größer ausfallen. Das ungewohnt helle Design der Kabinen stammt dabei von der renommierten Innenarchitektin Kelly Hoppen, die derzeit zu den absoluten Stars der Design-Szene zählt.

Celebrity Edge / „The Retreat“ (c) Celebrity Cruises

Für die Suiten-Gäste schafft die amerikanische Reederei mit „The Retreat“ erstmals einen exklusiven Bereich auf einem Schiff der Celebrity-Flotte – ganz ähnlich dem MSC Yacht Club oder „The Haven“ bei Norwegian. Der Schiff-im-Schiff wird über ein eigenes Pooldeck, eine Lounge, einen Butler-Service rund um die Uhr und das bereits auf den anderen Schiffen speziell für Suiten-Gäste reservierte Restaurant „Luminae“ verfügen.

Die Zahl der Suiten wurde mit einem Anteil von 12 Prozent an den Unterkünften mehr als verdoppelt. Den ultimativen Luxus ermöglichen dabei die beiden „Iconic Suites“ auf 240 Quadratmetern mit zwei Schlafzimmern, zwei Bädern und einer 65 Quadratmeter großen Veranda samt 270-Grad-Blick aufs Meer und die sechs „Edge Villas“, die sich über zwei Decks erstrecken und unter anderem mit einem kleinen privaten Pool und einem direkten Zugang zu „The Retreat“ ausgestattet sind.

Celebrity Edge / Iconic Suite (c) Celebrity Cruises

Die Rasenfläche des „Lawn Clubs“ auf den Solstice-Schiffe wird durch den „Rooftop Garden“ ersetzt. Mit vielen echten Pflanzen, gemütlichen Sitzecken und einer großen Videoleinwand soll er unter anderem als Schauplatz für eine neue Kombination aus Kino und Outdoor-Restaurant namens „A Taste of Film“ dienen.

Die Celebrity Edge wird ab 16. Dezember 2018 von ihrem Heimathafen in Fort Lauderdale abwechselnd siebentägige Routen in die östliche und in die westliche Karibik anbieten. Stopps sind dabei in San Juan, Tortola und St. Maarten bzw. in Key West, Costa Maya, Cozumel und Grand Cayman vorgesehen.

Diese Kreuzfahrten sind bereits buchbar – vorerst allerdings nur bis Ende April 2019. Was die Celebrity Edge danach unternimmt, hat die Reederei noch nicht verkündet. Im Frühjahr 2020 folgt mit der Celebrity Beyond das zweite Schiff der „Edge“-Klasse. Zwei weitere Exemplare, die noch keine Namen haben, sollen im Herbst 2021 und im Frühjahr 2022 in Dienst gestellt werden.

„Vivid Sydney 2017“ wird noch größer und lebendiger
Brasilien: Gelbfieber breitet sich noch weiter aus