EUROPAMallorcaSpanien

„Be lazy“: Mallorca abseits des Massentourismus

„There is not­hing wrong with being lazy so­me­ti­mes“, lau­tet das Motto der bei­den deut­schen Aus­wan­de­rer Alex­an­der Bocks & Jill-Ca­t­rin Vink­mann. Nach mehr als zehn Jah­ren Er­fah­rung im Tou­ris­mus auf Mal­lorca wol­len sie mit „Lazy Mal­lorca“ und ih­rer „Lazy Finca“ neue Wege auf der In­sel be­schrei­ten.

Be­gon­nen hatte al­les vor rund zwei Jah­ren mit der Ver­mie­tung von VW Cam­per-Bus­sen, be­rich­tet Jill-​Catrin: „Wir woll­ten den Rei­sen­den die Mög­lich­keit ge­ben, Mal­lorca ein­mal ganz an­ders ken­nen­zu­ler­nen – weit weg von Hek­tik und den üb­li­chen Ho­tel­bur­gen“.

„Lazy Finca“ /​ Mal­lorca (c) Ka­rin Loh­ber­ger

Mit den Bus­sen soll­ten die Mallorca-​Urlauber kom­plett ent­schleu­nigt wer­den und eine ab­so­lute Retro-​Freiheit auf vier Rä­dern er­le­ben – und diese au­ßer­ge­wöhn­li­che Idee ging auf: Mitt­ler­weile ge­hö­ren be­reits fünf Bul­lis zur „Lazy-​Familie“, die je­des Liebhaber-​Herz hö­her schla­gen las­sen.

„Lazy Finca“ /​ Mal­lorca (c) Ka­rin Loh­ber­ger
„Lazy Finca“ /​ Mal­lorca (c) Ka­rin Loh­ber­ger

Ende 2015 folgte dann der Ent­schluss, auch eine „Lazy Finca“ zu er­öff­nen – und so ist ein sehr gut ver­steck­tes Finca-​Hotel in ei­nem An­we­sen aus dem Jahr 1597 ent­stan­den, das über le­dig­lich zwölf Zim­mer ver­fügt und sich mit sei­nem Adults-​only-​Angebot fernab vom Mas­sen­tou­ris­mus vor al­lem an Paare, Sin­gles, In­di­vi­dua­lis­ten und ent­spannte Sport­ler rich­tet.

„Lazy Finca“ /​ Mal­lorca (c) Ka­rin Loh­ber­ger
„Lazy Finca“ /​ Mal­lorca (c) Ka­rin Loh­ber­ger

„Mit der Finca wol­len wir je­nen Ur­lau­bern, die zwar mit die­sem be­son­de­ren Lazy-​Lifestyle lieb­äu­geln, sich aber mehr Kom­fort als im VW-Bus wün­schen, eine ganz be­son­dere Un­ter­kunft bie­ten. Ab­ge­run­det wird das mit ei­nem läs­si­gen Kon­zept: Bei uns fin­den die Gäste eine ein­zig­ar­tige Mi­schung aus ty­pisch mal­lor­qui­ni­schen Le­ben auf dem Land, neuen Trends und ei­nem chil­li­gen Pu­bli­kum“, er­klärt Alex­an­der.

Mor­gens ein Früh­stücksei von den frei­lau­fen­den Hüh­nern Hil­de­gard, Ma­gno­lia und Co., im An­schluss mit dem E-​Bike oder Moun­tain­bike ins nächste Dorf oder doch lie­ber re­la­xen im Bali-​Bett am Pool? Erste Schritte auf der Slack­line im Gar­ten oder mit dem Long­board über die Finca-​Wege crui­sen? All das kön­nen die Ur­lau­ber abends un­ter Gleich­ge­sinn­ten an der haus­ei­ge­nen Bulli-​Bar mit ei­nem Gin To­nic oder Craft-​Bier Re­vue pas­sie­ren las­sen. Nä­here In­fos gibt’s auf www.lazy-mallorca.com.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"