„Dill“ in Reykjavík: Erster Michelin-Stern für Island

Das „Dill“ in Reykja­vík darf sich seit der neu­es­ten Aus­gabe des „Guide Mi­che­lin“ mit ei­nem Stern schmü­cken und ist da­mit das erste Re­stau­rant in Is­land, das diese heiß be­gehrte Aus­zeich­nung er­kocht hat.

Für seine Vor­rei­ter­stel­lung als füh­ren­des Re­stau­rant der „New Nor­dic Cui­sine“ wurde das „Dill“ be­reits mehr­fach aus­ge­zeich­net. Der „White Guide Nor­dic“ zum Bei­spiel lis­tete es schon 2015 als beste is­län­di­sches Gour­met-Adresse.

Das mi­ni­ma­lis­tisch ge­stal­tete Re­stau­rant bie­tet le­dig­lich Platz für 20 bis 30 Be­su­cher. Die In­nen­ein­rich­tung ent­warf der Film­set-De­si­gner Hílf­dan Per­der­sen. In in­ti­mer At­mo­sphäre ge­nie­ßen Fein­schme­cker hier ku­li­na­ri­sche Kom­po­si­tio­nen aus rein is­län­di­schen Zu­ta­ten.

Ver­ant­wort­lich für den jüngs­ten Er­folg ist Rag­nar Ei­ríks­son. Er über­nahm An­fang 2016 den Pos­ten des Chef­kochs von „Dill“-Mitbegründer Gun­nar Karl Gis­la­son, der nach New York über­sie­delte und dort ge­mein­sam mit dem dä­ni­schen Koch Claus Meyer in sei­nem neuen Re­stau­rant „Agern“ be­reits im letz­ten Jahr den ers­ten Mi­che­lin-Stern er­kochte.

www.dillrestaurant.is

MEHR AUS DIESER KATEGORIE