Baltimore: Das größte Lichtkunst-Festival der USA

Ein­drucks­volle Licht­in­stal­la­tio­nen und ein bun­tes Rah­men­pro­gramm mit mehr als 200 Ver­an­stal­tun­gen ver­wan­deln Bal­ti­more von 31. März bis 8. April 2017 für neun Nächte in ein far­ben­fro­hes Lich­ter­meer.

Nach dem gro­ßen Er­folg der Pre­miere mit rund 400.000 Be­su­chern im ver­gan­ge­nen Jahr wird das kos­ten­lose Fes­ti­val „Light City Bal­ti­more“ in der größ­ten Stadt Ma­ry­lands nun 2017 um zwei Tage ver­län­gert. Das Ziel der Ver­an­stal­ter ist es, mit in­ter­ak­ti­ver Licht­kunst, Per­for­man­ces, Kon­zer­ten und ei­nem Fa­mi­li­en­pro­gramm neu zu de­fi­nie­ren, wie öf­fent­li­cher Raum ge­nutzt wer­den kann.

In­ner Har­bor in Bal­ti­more (c) Ca­pi­tal Re­gion USA

Das Herz­stück des größ­ten Fes­ti­vals sei­ner Art in den USA ist der „BGE Light Art Walk“ – ein 2,5 Ki­lo­me­ter lan­ger Fuß­weg rund um den In­ner Har­bor in Bal­ti­more. 22 groß­flä­chige In­stal­la­tio­nen von Künst­lern aus al­ler Welt sind hier für die Be­su­cher er­leb­bar, von de­nen al­lein zehn bei „Light City Bal­ti­more“ zum ers­ten Mal öf­fent­lich aus­ge­stellt wer­den.

Viele der Kunst­werke sind be­geh­bar und in­ter­ak­tiv, wie etwa die In­stal­la­tion „sono:lumo“ ei­nes gleich­na­mi­gen Künst­ler­kol­lek­tivs aus Bal­ti­more. Um­ge­bungs­ge­räu­sche, Stim­men oder Mu­sik wer­den hier in bunte Licht­kreise ver­wan­delt, die sich auf gro­ßen Schei­ben aus­brei­ten wie Wel­len in ei­nem Teich.

Auch das Kunst­werk „Drift“ der Künst­le­rin Ste­pha­nie Im­beau, die vor kur­zem nach Ber­lin ge­zo­gen ist, lädt zum Stau­nen ein: Drei aus bun­ten Re­gen­schir­men zu­sam­men­ge­setzte und von in­nen be­leuch­tete Skulp­tu­ren schwim­men im Ha­fen und kre­ieren wort­wört­lich ein Lich­ter­meer.

Ne­ben dem Zen­trum am Ha­fen gibt es in acht Stadt­tei­len wei­tere In­stal­la­tio­nen, die aus der Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen der je­wei­li­gen Ge­meinde und ei­nem Künst­ler ent­stan­den sind. Diese „Neigh­bor­hood Lights“ sor­gen ge­mein­sam mit mehr als 50 Kon­zer­ten, rund 150 Per­for­man­ces, Vor­trä­gen und Kon­fe­ren­zen so­wie ei­ner Viel­zahl lo­ka­ler Es­sens­stände da­für, dass der Geist des Fes­ti­vals in der gan­zen Stadt er­fahr­bar wird.

Ma­ry­land ist ge­mein­sam mit Wa­shing­ton, D.C. und Vir­gi­nia ein Teil der Haupt­stadt­re­gion der USA. Rei­se­tipps zu Bal­ti­more und der ge­sam­ten Re­gion so­wie der ak­tu­elle Rei­se­pla­ner der Ca­pi­tal Re­gion USA ste­hen un­ter www.capitalregionusa.de be­reit. Wei­tere In­fos zu „Light City Bal­ti­more“ gibt es auf www.lightcity.org.