More

    Vienna House Easy Berlin ist nun komplett

    Das Pre-Ope­­ning mit der Hälfte der Zim­mer er­folgte be­reits im Sep­tem­ber. Nun hat Ös­ter­reichs größte Ho­tel­gruppe Vi­enna House das neue Vi­enna House Easy Ber­lin am Stand­ort Prenz­lauer Berg mit vol­ler Ka­pa­zi­tät er­öff­net.

    Strah­lend frisch und bo­den­stän­dig, ist das Vi­enna House Easy Ber­lin ge­prägt von Ber­li­ner Schnauze, Hand­werk und Stil. Groß­zü­gige Zim­mer in den Ka­te­go­rien „Easy“ und „Lounge“, eine Co-working Lobby, ein Früh­stücks­re­stau­rant im Bä­cke­rei­stil und ein Deli mit ei­ner Bar bie­ten Raum zum Ent­span­nen, Auf­tan­ken und Aus­tau­schen.

    Deli im Vi­enna House Easy Ber­lin (c) Vi­enna House

    Dazu kom­men noch drei Kre­a­­tiv-Ta­gungs­­räume mit ins­ge­samt 110 Qua­drat­me­tern für bis zu 80 Per­so­nen, kos­ten­freies WLAN und ein mo­bi­ler Con­cierge mit di­ver­sen Zei­tun­gen und in­ter­na­tio­na­len Ma­ga­zi­nen, On­line Check-in/-out, Weck­ruf, Ta­xi­ser­vice, lo­ka­len Tipps und vie­lem mehr.

    „Seit dem Pre-Ope­­ning im Sep­tem­ber 2016 hat das Ho­tel be­reits mehr als 9.000 Gäste be­grüßt“, be­rich­tet Di­rek­tor Ralph Als­dorf: „Viele Be­su­cher er­kun­den die Stadt mit dem Fahr­rad und das kommt nicht von un­ge­fähr: Ber­lin ist die deut­sche Rad­renn­sport­stadt. Wir ha­ben so mit den Six Day Ber­lin ei­nen idea­len Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner ge­won­nen, dank dem die­ser Sport, aber auch die Le­bens­kul­tur in Ber­lin ein Re­vi­val er­fah­ren“.

    Zim­mer im Vi­enna House Easy Ber­lin (c) Vi­enna House

    In knal­li­gen Far­ben emp­fängt die Lobby die Ho­tel­gäste be­reits durch die große Glas­front. Die Re­zep­tion thront auf ei­nem Tep­pich mit dem Ver­lauf der Ber­li­ner Mauer. Waf­fel­ei­sen, rus­ti­kale Back­for­men, Kaf­fee­kan­nen aus Emaille und alte Kü­chen­ar­ti­kel aus Bran­den­burg sind Hin­gu­cker aus der Fund­grube der Ber­li­ner Land­jungs Alex­an­der Wy­n­ands und Arne Erich­sen.

    Lo­kale De­ko­ra­ti­ons­ele­mente mit Ber­li­ner Bä­ren so­wie ge­sprühte Stra­ßen­kunst aus dem Kiez set­zen sich an den Wän­den der Zim­mer fort. Sie er­strah­len in küh­lem Blau, in le­ben­di­gem Orange und in sprit­zi­gem Gelb-Grün. Ku­sche­lige Box­spring­bet­ten la­den zum Er­ho­len ein.

    Ein Buf­fet im Bä­cke­rei­stil er­war­tet den Gast mor­gens im Früh­stücks­re­stau­rant. Ge­tränke gibt es rund um die Uhr im Deli. Dazu ge­hö­ren Snacks wie etwa die Prenzl‘ Stulle, der Rote Beete Hu­mus im Glas und herz­hafte Pa­nini. Die Spe­zia­li­tät im Vi­enna House Easy Ber­lin ist der Gu­gel­hupf nach Wie­ner Re­zept in Groß und Klein, für so­fort oder ein­fach to go.

    Das Vi­enna House Easy Ber­lin liegt im ge­schäf­ti­gen Prenz­lauer Berg und an­gren­zend an das hippe Kreu­z­berg-Frie­d­­richs­hain und über­zeugt auch mit sei­ner Nähe zum S‑Bahnhof Lands­ber­ger Al­lee so­wie mit Tram und Bus­sta­tion vor der Tür. Mit der Neu­eröff­nung er­höht sich die An­zahl der Ho­tels der Marke „Vi­enna House Easy“ in Deutsch­land auf ins­ge­samt zwölf.

    Re­stau­rant im Vi­enna House Easy Ber­lin (c) Vi­enna House

    Zim­mer /​​ Vi­enna House Easy Ber­lin (c) Vi­enna House

     

     

     

     

     

    .

    LETZTE ARTIKEL

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    Marrakesch: Neue Luxus-Erlebnisse im legendären La Mamounia

    Das le­gen­däre Lu­xus­re­sort La Ma­mou­nia in Mar­ra­kesch hat neue „Si­gna­ture Ex­pe­ri­en­ces“ auf­ge­legt, die den Gäs­ten un­ver­gess­li­che „Once in a Lifetime“-Momente ga­ran­tie­ren.

    Spitzbergen erhält ein sensationelles Besucherzentrum

    Snøhetta De­signs hat ein ein­zig­ar­ti­ges Be­su­cher­zen­trum für Spitz­ber­gen ent­wor­fen. Es soll In­halte aus dem „Arc­tic World Ar­chive“ prä­sen­tie­ren – ei­nem Tre­sor, der das di­gi­tale Erbe der Welt be­wahrt.

    Neue Destination: Austrian Airlines fliegt erstmals nach Boston

    Am 29. März 2020 star­tet Aus­trian Air­lines eine neue Ver­bin­dung zwi­schen Wien und Bos­ton. Die Flüge wer­den zu­nächst vier­mal und ab Mitte April dann täg­lich au­ßer am Mon­tag an­ge­bo­ten.

    Thailand gibt Tipps für einen angenehmen Aufenthalt in Bangkok

    Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat eine Reihe von Tipps ver­öf­fent­licht, die in­ter­na­tio­na­len Be­su­chern ei­nen an­ge­neh­men Auf­ent­halt in der Haupt­stadt Bang­kok er­mög­li­chen sol­len.

    Neue Business Class für die zwölf Airbus A380 von Qantas

    Qan­tas will ihre zwölf Air­bus A380 noch min­des­tens bis 2029 ein­set­zen. Da­her er­hal­ten die be­reits zehn Jahre al­ten Flug­zeuge bis Ende 2020 ein mil­lio­nen­schwe­res Up­grade.

    Neues Kempinski Resort empfängt die ersten Gäste auf Dominica

    Das Ca­brits Re­sort & Spa Kem­pin­ski Do­mi­nica ist er­öff­net: Das Lu­xu­re­sort liegt di­rekt am Strand der Dou­glas Bay auf der Nord­west­seite der In­sel – um­ge­ben vom Ca­brits Na­tio­nal­park.

    Japan: Aman eröffnet Luxusresort in der alten Kaiserstadt Kyoto

    Aman hat sein drit­tes Lu­xus­re­sort in Ja­pan er­öff­net: Das neue Aman Kyoto liegt in ei­nem Gar­ten in­mit­ten ei­nes 32 Hektar gro­ßen Wal­des – und trotz­dem nahe des Zen­trums von Kyoto.

    Debüt in Venedig: St. Regis eröffnet direkt am Canal Grande

    St. Re­gis ist nun auch in Ve­ne­dig ver­tre­ten: Di­rekt am Ca­nal Grande hat so­eben das neue St. Re­gis Ve­nice in den Mau­ern des le­gen­dä­ren Grand Ho­tel Bri­tan­nia aus dem Jahr 1895 er­öff­net.

    SCHON GELESEN?

    Unterwasserwelt: Die fünf besten Erlebnisse ohne Tauchschein

    Auch ohne Tauch­schein sind un­ver­gess­li­che Be­geg­nun­gen mit span­nen­den Mee­res­be­woh­nern mög­lich: Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die fünf span­nends­ten Schnor­chel­spots welt­weit vor.

    Von Salzburg bis Südafrika: Die zehn schönsten Alleen der Welt

    Al­leen er­öff­nen zu je­der Jah­res­zeit neue Blick­win­kel: zar­tes Grün im Früh­jahr, Licht- und Schat­ten­spiele im Som­mer, herbst­li­che Far­ben­pracht und der herbe Charme des Win­ters. Diese zehn soll­ten Sie je­den­falls ge­se­hen ha­ben.

    Die zehn ungewöhnlichsten Hotels rund um die Welt

    tri­vago hat Ho­tels re­cher­chiert, in de­nen die Gäste in ei­ner be­son­de­ren Um­ge­bung über­nach­ten. Ein Ge­fäng­nis ist ebenso da­bei wie eine Kir­che, ein Bahn­hof, eine Stier­kampf­arena und ein Oce­an­li­ner.

    Ganz weit weg: Sechs Tipps für eine Reise ans Ende der Welt

    Es gibt sie noch – die un­ent­deck­ten Orte fernab aus­ge­tre­te­ner Tram­pel­pfade, an de­nen die Rei­sen­den das Ge­fühl ha­ben, das Ende der Welt zu er­obern. Wir ver­ra­ten, wo diese Ge­heim­tipps zu fin­den sind.

    Worldhotels: Zehn Suiten und Villen – perfekt für Instagram

    Ho­tels müs­sen heute fo­to­gen sein, denn die Gäste möch­ten Fo­tos pos­ten, die be­ein­dru­cken. World­Ho­tels hat zehn Sui­ten und Vil­len zu­sam­men­ge­stellt, die diese Er­war­tung voll und ganz er­fül­len.

    Go East: Warum Osteuropa mehr als eine Reise wert ist

    Ob Spaß am Strand, hippe Bars in den Städ­ten oder aben­teu­er­li­che Raf­ting­tou­ren: Ost­eu­ro­pas viel­fäl­tige Rei­se­ziele ha­ben Ur­lau­bern viel zu bie­ten. Ho­li­day­Check hat die bes­ten Tipps zu­sam­men­ge­stellt.