More

    Dublin: Ascott erwirbt das legendäre Temple Bar Hotel

    The As­cott Li­mi­ted baut die eu­ro­päi­sche Prä­senz mit der ers­ten Im­mo­bi­lie in Ir­land wei­ter aus: Das in Sin­ga­pur an­säs­sige Un­ter­neh­men hat um 55,1 Mil­lio­nen Euro das le­gen­däre Temple Bar Ho­tel in Dub­lin er­wor­ben.

    Das Ho­tel ver­fügt über 136 Zim­mer in sie­ben Ka­te­go­rien und ist mit sei­ner Lage an der be­leb­ten Fleet Street im Her­zen der In­nen­stadt eine ideale Un­ter­kunft für Frei­­zeit- und Ge­schäfts­rei­sende.

    Temple Bar Ho­tel /​​ Dub­lin (c) The As­cott Li­mi­ted

    Das Con­ven­tion Cen­ter Dub­lin und das In­ter­na­tio­nal Fi­nan­cial Ser­vices Centre mit sei­nen 500 Un­ter­neh­men be­fin­den sich in nächs­ter Nähe. Städ­te­rei­sende freuen sich wie­derum über die schnelle An­bin­dung zu den be­lieb­ten Ein­kaufs­mei­len in der Grafton Street und der Henry Street so­wie zur 3Arena für Mu­si­ke­vents und zum Aviva Sta­dium für Sport­ver­an­stal­tun­gen.

    Mit dem Kauf liegt As­cott je­den­falls im Trend: Ir­lands Wirt­schaft ist 2016 um 4,9 Pro­zent ge­wach­sen. Auch der Tou­ris­mus boomt mit ei­nem neuen Be­su­cher­re­kord. Gleich­zei­tig ver­zeich­ne­ten die Dub­li­ner Ho­tels im Jahr 2015 die höchste Um­satz­rate pro ver­füg­ba­rem Zim­mer in Eu­ropa – und ein ähn­li­cher Trend wird auch für das Jahr 2017 vor­aus­ge­sagt. Das der­zei­tige An­ge­bot an Un­ter­künf­ten für Lang­zeit­auf­ent­halte in Dub­lin wird da­bei mit nur 0,08 Ein­hei­ten pro 1.000 Be­su­cher aus Über­see der Nach­frage nicht ge­recht.

    Temple Bar Ho­tel /​​ Dub­lin (c) The As­cott Li­mi­ted

    The As­cott Li­mi­ted gilt als ei­ner der welt­weit größ­ten Ei­gen­tü­mer und Be­trei­ber von Ser­viced Re­si­den­ces mit mehr als 29.000 Wohn­ein­hei­ten in Asien, Eu­ropa und den Emi­ra­ten. Der­zeit plant As­cott, sein Port­fo­lio auf 51.000 in 300 Häu­sern in 28 Län­dern zu er­wei­tern. Die Gruppe be­dient die drei Mar­ken „So­merset“, „Ci­ta­di­nes Apart’hotel“ und „As­cott the Re­si­dence“.

    Im No­vem­ber star­tete das Un­ter­neh­men au­ßer­dem die Marke „Lyf“ (live your free­dom), die sich spe­zi­ell an Mil­le­ni­als rich­tet. In Eu­ropa be­treibt As­cott der­zeit 45 Häu­ser in sechs Län­dern: Bel­gien (Brüs­sel), Frank­reich (Pa­ris und wei­tere Städte), Deutsch­land (Ber­lin, Mün­chen, Frank­furt und Ham­burg), Groß­bri­tan­nien (Lon­don), Ge­or­gien (Tif­lis) und Spa­nien (Bar­ce­lona).

    LETZTE ARTIKEL

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    weg.de Ranking: Die zehn sonnigsten Urlaubsländer im Winter

    Der Win­ter ist hier­zu­lande an­ge­kom­men. Also nichts wie weg! Aber wo­hin? weg.de ver­rät die zehn Ur­laubs­län­der, in de­nen die Sonne in die­ser Zeit am längs­ten scheint.

    Haritha Villas & Spa: Neues Luxusresort eröffnet auf Sri Lanka

    Mit dem Ha­ri­tha Vil­las + Spa fei­ert ein neues Lu­xus­re­sort seine Er­öff­nung auf Sri Lanka. Auf die Gäste war­ten neun Pool-Vil­len, ein Spa und ein 100 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­fi­nity Pool.

    Zwei Jahre nach Hurrikan „Irma“: Eden Rock auf St Barths ist zurück

    Zwei Jahre hat die Re­no­vie­rung des Eden Rock nach Hur­ri­kan „Irma“ ge­dau­ert. Nun hat das be­rühmte Lu­xus­re­sort auf der Ka­ri­bik­in­sel St Barths end­lich seine Wie­der­eröff­nung ge­fei­ert.

    SCHON GELESEN?

    Pssst: Die zehn besten Speak Easy Bars rund um die Welt

    So­ge­nannte Speak Easy Bars sind der­zeit ein ech­ter Ci­tyt­rend. Ih­ren Ur­sprung ha­ben diese „Flüs­ter­bars“ in der Zeit der Pro­hi­bi­tion, als kein Schild an der Tür ver­riet, dass es hier hoch­pro­zen­tige Drinks gab.

    Design Hotels: Zehn besondere Suiten rund um die Welt

    Sei es der Pan­ora­ma­blick oder der pri­vate Ja­cuzzi: Die Sui­ten der De­sign Ho­tels zei­gen oft ihre ganz ei­gene In­ter­pre­ta­tion von Lu­xus. Wir ha­ben zehn be­son­ders schöne Bei­spiele der Ver­ei­ni­gung aus­ge­wählt.

    Willkommen in der Zukunft: Hotel-Roboter im Einsatz

    Sie fin­den den Ge­dan­ken an ein Ho­tel, das nur von Ro­bo­tern ge­führt wird, gru­se­lig? In Ja­pan gibt es das be­reits. Tra­vel­cir­cus hat die sie­ben span­nends­ten Ro­bo­ter-Pro­jekte der Welt aus­fin­dig ge­macht.

    Schräg, schaurig, schön: Kuriose Museen rund um den Globus

    In wie vie­len ver­schie­de­nen Ge­stal­ten kann der Teu­fel ei­gent­lich er­schei­nen? Ge­hö­ren See­mons­ter tat­säch­lich ins Mu­seum? Und wer kommt ei­gent­lich auf die Idee, dem Ham­mer ein ei­ge­nes Mu­seum zu wid­men?

    Per Helikopter auf die Insel: Traumziele abseits der Massen

    Ziele, die nicht von Tou­ris­ten­mas­sen über­schwemmt wer­den, gibt es auf der Welt nicht mehr allzu viele. Wer da­nach sucht, fin­det sie nur noch auf klei­nen In­seln, die meist nur per He­li­ko­pter zu er­rei­chen sind.

    Was heißt denn das: Die acht verrücktesten Straßenschilder

    Schon hier­zu­lande ken­nen viele Au­to­fah­rer nicht alle Stra­ßen­schil­der. Welt­weit kom­men noch ei­nige Ex­em­plare dazu, bei de­nen Un­kennt­nis wirk­lich kein Wun­der ist. Wir zei­gen Ih­nen die ku­rio­ses­ten Stra­ßen­schil­der rund um den Glo­bus.