European Waterways: Mit dem Hotelboot auf dem Fluss

Wer ein­mal eine et­was an­dere Fluss­kreuz­fahrt er­le­ben möchte, könnte bei Eu­ro­pean Wa­ter­ways fün­dig wer­den: Seit 1974 be­sitzt und ver­tritt der Ver­an­stal­ter eine ganz be­son­dere Flotte von schwim­men­den Ho­tels und Lu­xus­boo­ten, die auf klei­ne­ren Ka­nä­len und Flüs­sen Eu­ro­pas un­ter­wegs sind.

Mitt­ler­weile gilt Eu­ro­pean Wa­ter­ways mit sei­ner brei­ten Aus­wahl an in­di­vi­du­ell ge­stal­te­ten Lu­xus­rei­sen als größ­ter und am längs­ten eta­blier­ter An­bie­ter von Bin­nen­kreuz­fahr­ten in Eu­ropa. Was das Un­ter­neh­men da­bei von an­de­ren Ver­an­stal­tern ab­hebt, sind vor al­lem die ganz be­son­de­ren Ho­tel­boote, die Eu­ro­pean Wa­ter­ways seit fast vier Jahr­zehn­ten selbst baut und aus­stat­tet.

(c) European Waterways
(c) Eu­ro­pean Wa­ter­ways

Sie sind je nach Mo­dell für vier bis 20 Gäste ge­eig­net und auf ver­schie­de­nen Was­ser­we­gen in Frank­reich, Ita­lien, Deutsch­land, den Nie­der­lan­den, Bel­gien, Ir­land, Eng­land und Schott­land un­ter­wegs.

Alle Boote ha­ben Kli­ma­an­lage und Zen­tral­hei­zung – und meis­tens bie­ten sie ei­nen Ja­cuzzi oder ei­nen Pool. In al­len Fäl­len ver­fü­gen sie aber über ein Son­nen­deck mit be­que­men Lie­gen, ei­nen über­dach­ten Ess­be­reich, ei­nen kom­for­ta­blen Sa­lon mit Le­der­so­fas und Ess­be­rei­chen so­wie eine Schiffs­bi­blio­thek mit Land­kar­ten und Rei­se­füh­rern. Die Ka­bi­nen sind mit WC, Wasch­be­cken und Du­sche aus­ge­stat­tet.

(c) European Waterways
(c) Eu­ro­pean Wa­ter­ways

Der Schiffs­koch ist fast im­mer ein Meis­ter der je­weils re­gio­na­len Kü­che und nimmt die Gäste auch gerne mit auf sei­nen Markt-Be­su­chen, wo er fri­sche Zu­ta­ten für das spä­tere Fest­mahl aus­sucht. Dazu wer­den dann an Bord feinste Weine ser­viert, von de­nen ei­nige Pre­mier und Grand Cru sind. In Schott­land ist die Bar zu­dem mit min­des­tens 18 Sin­gle Malt Whis­kys aus­ge­stat­tet.

Im All-In­clu­sive-Preis sind stets alle Trans­fers vor Ort, Cham­pa­gner zur Be­grü­ßung, eine Gour­met­kü­che an Bord und an Land so­wie alle Aus­flüge mit dem pri­va­ten Mi­ni­bus samt Ein­tritts­prei­sen be­rück­sich­tigt. Auch alle Weine, die of­fene Bar und die Be­nut­zung der boots­ei­ge­nen Ein­rich­tun­gen sind in­klu­diert.

(c) European Waterways
(c) Eu­ro­pean Wa­ter­ways

In der Re­gel dau­ern die Kreuz­fahr­ten sie­ben Tage und bie­ten die Ge­le­gen­heit, land­schaft­li­che Schön­hei­ten zu ent­de­cken, der fas­zi­nie­ren­den eu­ro­päi­schen Ge­schichte zu be­geg­nen und an Bord feinste Weine so­wie eine ex­qui­site Gour­met­kü­che zu ge­nie­ßen, wäh­rend sich das schwim­mende Bou­ti­que­ho­tel lang­sam auf den Ka­nä­len und Flüs­sen be­wegt.

Die Mehr­heit un­se­rer Schiffe liegt in Frank­reich, wo­bei mit Bur­gund, Bor­deaux, der Cham­pa­gne, dem Loire-Tal, der Pro­vence und dem El­sass alle wich­ti­gen Wein­re­gio­nen des Lan­des ver­tre­ten sind. Be­liebt sind auch die Kreuz­fahr­ten in den schot­ti­schen High­lands, nach Ve­ne­dig und in die Lom­bar­dei, auf der Themse vom Hamp­ton Court Pa­last nach Ox­ford, durch die Tul­pen­fel­der in den Nie­der­lan­den und auf dem Shan­non Ri­ver in Ir­land.

(c) European Waterways
(c) Eu­ro­pean Wa­ter­ways

Be­son­ders be­liebt sind die Fluss­rei­sen von Eu­ro­pean Wa­ter­ways bei Fa­mi­lien und klei­ne­ren Grup­pen. Auch für Fir­menevents und In­cen­ti­ves wer­den die Ho­tel­boote gerne ge­bucht, wäh­rend Schott­land, das Loire-Tal und Süd­frank­reich viele Hoch­zeits­rei­sende an­zie­hen.

Rei­se­bü­ros und in­ter­es­sierte Grup­pen kön­nen sich bei al­len Fra­gen an Ca­ra­velle See­rei­sen in Wien wen­den ([email protected]). Zu­dem ist Eu­ro­pean Wa­ter­ways ge­mein­sam mit Ca­ra­velle See­rei­sen am „Rei­se­Sa­lon 2016“ ver­tre­ten, der am 19. und 20. No­vem­ber im Apo­the­kertrakt von Schloss Schön­brunn in Wien statt­fin­det. In­fos im In­ter­net gibt’s auf www.gobarging.com.

(c) European Waterways
(c) Eu­ro­pean Wa­ter­ways
(c) European Waterways
(c) Eu­ro­pean Wa­ter­ways

 

 

 

 

 

.