More

    Kanada: Keine Einreise ohne elektronische Erlaubnis

    Die Über­gangs­re­ge­lung ist zu Ende: Wer nach Ka­nada ein­rei­sen will und da­für kein Vi­sum be­nö­tigt, muss ab so­fort zwin­gend eine Elec­tro­nic Tra­vel Aut­ho­ri­za­tion (ETA) be­an­tra­gen. Das gilt un­ter an­de­rem für Staats­bür­ger aus fast al­len EU-Staa­­ten (au­ßer Bul­ga­rien und Ru­mä­nien) so­wie aus Nor­we­gen und der Schweiz.

    Als Vor­bild für die neue Re­ge­lung diente die ESTA-Re­gis­­trie­­rung in den USA: Auch für Ka­nada muss die „Elec­tro­nic Tra­vel Aut­ho­ri­za­tion“ be­reits vor der Ein­reise on­line über ein spe­zi­el­les Por­tal der ka­na­di­schen Re­gie­rung un­ter www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp be­an­tragt wer­den.

    Skyline von Toronto mit dem CN Tower / Kanada (c) Dertour
    Sky­line von To­ronto mit dem CN Tower /​​ Ka­nada (c) Der­tour

    Al­ler­dings sind nur Be­su­cher be­trof­fen, die per Flug nach Ka­nada kom­men. Bei Ein­rei­sen auf dem Land­weg oder per Schiff ist auch wei­ter­hin keine Re­gis­trie­rung not­wen­dig. Zu­dem kos­tet die ETA nur 7 Ka­na­di­sche Dol­lar (ca. 5 Euro) und ist da­mit halb so teuer wie die Pro­ze­dur für die USA. Be­zahlt wird per Kre­dit­karte.

    Im On­­line-An­­trag wird un­ter an­de­rem die An­gabe von Name, Ge­burts­da­tum und Ge­burtort, der Adresse, der Pass­da­ten, ei­ner E‑­­Mail-Adresse und der fi­nan­zi­el­len Mit­tel, die für die Reise nach Ka­nada zur Ver­fü­gung ste­hen, ver­langt. Das For­mu­lar selbst steht in eng­li­scher und fran­zö­si­scher Spra­che zur Ver­fü­gung, es wird aber eine deut­sche Aus­füll­hilfe an­ge­bo­ten.

    Die Re­gis­trie­rung gilt dann fünf Jahre lang – auch für die mehr­ma­lige Ein- und Aus­reise. Die er­laubte Auf­ent­halts­dauer pro Reise be­trägt ma­xi­mal sechs Mo­nate. Zwar er­hal­ten die An­trag­stel­ler in der Re­gel in­ner­halb we­ni­ger Mi­nu­ten eine elek­tro­ni­sche Mit­tei­lung, ob die Ein­rei­se­ge­neh­mi­gung er­teilt oder nicht er­teilt wurde. Die end­gül­tige Ent­schei­dung trifft aber erst der Grenz­be­amte vor Ort. Die Rei­sen­den müs­sen da­bei den ETA-Aus­­­druck nicht mit­neh­men, aber mit dem Pass ein­rei­sen, mit dem sie die Ge­neh­mi­gung be­an­tragt ha­ben.

    Ei­gent­lich wur­den die neuen Ein­rei­se­be­stim­mun­gen be­reits mit 15. März 2016 wirk­sam, seit­her galt al­ler­dings noch eine Über­gangs­re­ge­lung, nach der die Be­hör­den der Ein­reise auch ohne ETA zu­stim­men konn­ten. Eine Re­gis­trie­rung auf frei­wil­li­ger Ba­sis war aber auch bis­her schon mög­lich. Ins­ge­samt wird die neue Re­ge­lung jähr­lich rund drei Mil­lio­nen Rei­sende be­tref­fen.

    LETZTE ARTIKEL

    Tourismus-Boom: Das sind die meistbesuchten Städte der Welt

    Eu­ro­mo­ni­tor In­ter­na­tio­nal hat die 100 meist­be­such­ten Städte 2018 er­mit­telt. Asien do­mi­niert da­bei mit 43 Me­tro­po­len. Den­noch dürfte die Num­mer 1 nicht we­nige über­ra­schen…

    Luxushotels für Silvester: Die schönsten Aussichten ins neue Jahr

    Das Lu­xus­rei­se­un­ter­neh­men INTOSOL emp­fiehlt fünf Ho­tels, die eine per­fekte Sicht auf das Sil­ves­ter-Feu­er­werk und ei­nen höchst ex­klu­si­ven Start ins neue Jahr ver­spre­chen.

    Emerald Maldives: Neues „Leading Hotel of the World“ im Raa-Atoll

    Das Eme­rald Mal­di­ves Re­sort & Spa will neue Maß­stäbe auf den Ma­le­di­ven set­zen. Mit­glied der „Lea­ding Ho­tels of the World“ ist die neue Well­ness-Oase im Raa-Atoll be­reits.

    Luxus-Safari in Zimbabwe: Neuer Look für Singita Malilangwe House

    Das Sin­gita Ma­li­langwe House im ent­le­ge­nen Ma­li­langwe Wild­life Re­serve in Zim­babwe prä­sen­tiert sich in ei­nem neuen De­sign. Die Villa mit fünf Schlaf­zim­mer wird nur ex­klu­siv ver­mie­tet.

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    SCHON GELESEN?

    Die sechs beeindruckendsten Moscheen der Welt

    Zum Is­la­mi­schen Op­fer­fest, das am 1. Sep­tem­ber 2017 be­ginnt, stellt das On­line-Por­tal Ge­tYour­Guide sechs be­son­dere Mo­scheen vor und ver­rät auch, wie man sie am bes­ten be­wun­dern kann.

    Cocktail mit Ausblick: Die zehn schönsten Rooftop-Bars der Welt

    Ein kla­rer Ster­nen­him­mel, exo­ti­sche Cock­tails, Lounge-Mu­sik und der Blick über Mil­lio­nen­städte oder di­rekt auf den Ozean: tri­vago hat die Ho­tels mit den schöns­ten Roof­top-Bars der Welt re­cher­chiert.

    Agent 007: Die Top 10 der Luxushotels von James Bond

    tri­vago hat zehn Häu­ser zu­sam­men­ge­stellt, in de­nen die Gäste auf den Spu­ren von Agent 007 wan­deln und ihre Mar­ti­nis „ge­schüt­telt, nicht ge­rührt“ trin­ken kön­nen – von Me­xiko über Ve­ne­dig bis In­dien.

    10 Geheimtipps: Die schönsten Stadtstrände Europas

    Es gibt viele Städte mit Strand, die nicht je­dem so­fort in den Sinn kom­men. Der Kurz­trip-Spe­zia­list wee­kengo hat seine Top 10 der noch we­ni­ger be­kann­ten Stadt­strände Eu­ro­pas zu­sam­men­ge­stellt.

    Urlaub fernab der Massen: Die beliebtesten Hideways der Welt

    Ho­tels in to­ta­ler Ab­ge­schie­den­heit wer­den im­mer be­lieb­ter. Hotels.com hat da­her bei den „Loved by Guests Awards“ die neue Ka­te­go­rie „Hi­dea­way-Ho­tels“ ein­ge­führt. Wir stel­len die neun Preis­trä­ger vor.

    Sechs Insel-Paradiese – weit abseits des Massentourismus

    Es gibt sie auch im Jahr 2019 noch – die idyl­li­schen In­sel-Pa­ra­diese, in die sich nur sel­ten Tou­ris­ten ver­ir­ren. Die Ur­laub­s­pi­ra­ten ha­ben sechs die­ser exo­ti­schen Ju­wele fernab al­ler Men­schen­mas­sen auf­ge­spürt.